YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
01/22/18 um 04:37:49 News: Latest info can be found on the YaBB Chat and Support Community.
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 568354 mal)
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #75 - 10/13/06 um 13:39:50
 
"Psst!" machte Amuni und schniefte. "Sie kann nicht zurückkommen, Tata! Sie ist bei Osiris, und gleich werden die Priester das Totengericht feiern, damit sie ins Binsengefilde eingehen kann. Paß auf!"
Er seufzte. Die Zeremonie war anstrengend und hochheilig...
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #76 - 10/22/06 um 08:52:55
 
Tachat sah ihren Vater mit großen Augen an, weil sie immer noch nicht genau verstand, wovon er redete.
Binsen? Die wuchsen doch überall am Flußufer und in den Sümpfen!
Vielleicht sollten sie die Mama da suchen!
 
Müde legte sie den Kopf an ihres Vaters Schulter und steckte sich wieder den Daumen in den Mund.
Ihre Augen wurden immer schwerer und das kleine Körperchen immer weicher und schlaffer...und schließlich schlief Tachat wieder ein...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #77 - 10/22/06 um 18:13:35
 
Ein Gong ertönte und leitete zur elften Stunde der Nachtwache über, in der nun endlich das Totengericht abgehalten wwerden würde.
Laut und vernehmlich sang der Chor das Lied vom Aufhacken der Erde.
 
Aufgehackt ist die Erde, nachdem die beiden Gefährten gekämpft haben,
nachdem ihre Füße den Gottesteich in Heliopolis aufgegraben haben!
Thot kommt, ausgerüstet mit seiner Würde,
nachdem Atum ihn ausgezeichnet hat mit seiner Kraft,
und die beiden Neunheiten zufrieden mit ihm sind!
Beendet ist der Kampf,  
zuende der Streit,
gelöscht die Flamme, die herausgekommen war,
besänftigt ist der Zorn vor dem Tribunal des Gottes,
so dass es Platz nimmt, um Recht zu sprechen vor Geb!  

 
Ein Zicklein blökte laut und klagend, denn im Hof wurden Ziegen geschlachtet, während der Ritualist mit einer Hacke die Erde bearbeitete und ein paar Furchen zog.  
 
Dann wandte sich der Vorlesepriester mit einer großen Geste an die Totenrichter, die durch kleine Statuetten verkörpert wurden:
 

Seid gegrüßt, ihr Magistrate der Götter!
Möge Osiris Hetemet-Scheri durch euch gerechtfertigt werden an diesem Tage,  
wie Horus gerechtfertigt wurde gegen seine Feinde
an jenem schönen Tag der Thronbesteigung.
möge ihr Herz erfreut werden durch euch,
wie das Herz der Isis erfreut wurde,
an jenem schönen Tag des Sistrenspiels,
als ihr Sohn Horus seine beiden Länder in Besitz nahm im Triumph!
 
Seid gegrüßt, Tribunal des Gottes,
das Osiris Hetemet-Scheri rechtfertigen wird,
wegen dessen, was sie gesagt hat, als sie unwissend und jung war,  
als es ihr gut ging, bevor sie elend wurde!
Schart euch um sie,
stellt euch hinter sie,
möge sie gerechtfertigt sein vor Geb,
dem Erbfürst der Götter,
bei jenem Gott, der sie richtet entsprechend dem, was sie weiß,
nachdem sie vor Gericht aufgetreten ist, ihre Feder auf ihrem Kopf,
ihre Maat an ihrer Stirn.
Ihre Feinde sind in Trauer,
denn sie hat von all ihren Sachen Besitz ergriffen im Triumph!  
 

 
Tawabet blickte zu ihrer schlafenden Enkelin hinüber. Wie süß sie doch war! Warum mußte ihr kleines Leben durch dieses schlimme Unglück nur so gestört werden? Die Männer, die das getan hatten, hatten bestimmt keine Gnade vor Osiris gefunden...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #78 - 10/24/06 um 06:13:52
 
Kaum hatte der Vorlesepriester seinen Singsang beendet, trat wieder der auf, der die Verstorbene darstellte. Er rief jeden der Richter einzeln an und zählte die Totsünden auf, die Hetemet-scheri nicht begangen hatte.
 
Gruß dir, du Größter Gott, Herr der Vollständigen Wahrheit!
Ich bin zu dir gekommen, mein Herr,
ich bin geholt worden, um deine Vollkommenheit zu schaun.
 
Ich kenne dich, und ich kenne deinen Namen,
ich kenne die Namen dieser 42 Götter,
die mit dir sind in dieser Halle der Vollständigen Wahrheit,
die von denen leben, die zum Bösen gehören,
und sich von ihrem Blut nähren
an jenem Tag, an dem Rechenschaft abgelegt wird vor Osiris

 
Ich habe kein Unrecht gegen Menschen begangen,
und ich habe keine Tiere misshandelt.
Ich habe nichts "Krummes" anstelle von Recht getan.
 
Ich habe keinen Gott beleidigt.
Ich habe kein Waisenkind um sein Eigentum gebracht.
Ich habe nicht getan, was die Götter verabscheuen.
Ich habe keinen Diener bei seinem Vorgesetzten verleumdet.
 
Ich habe nicht Schmerz zugefügt und ich habe niemanden hungern lassen,
ich habe keine Tränen verursacht.
Ich habe nicht getötet,
und ich habe (auch) nicht zu töten befohlen;
niemanden habe ich ein Leid angetan.
 
Ich habe die Opferspeisen in den Tempeln nicht vermindert
und die Götterbrote nicht angetastet;
ich habe die Opferkuchen der Verklärten nicht fortgenommen.
 
O Weitausschreitender, der aus Heliopolis hervorgeht:
ich habe kein Unrecht getan.
O du, der die Flamme umarmt, der aus Cheraha hervorgeht:
ich habe nicht gestohlen.
O du mit dem Schnabel, der aus Hermopolis hervorgeht:
ich war nicht habgierig.
O Schattenverschlinger, der aus der Grube hervorgeht:
ich habe mir nichts angeeignet.
O Schreckgesicht, der aus Rasetau hervorgeht:
ich habe keine Menschen umgebracht.
O Löwenpaar, das aus dem Himmel hervorgeht:
ich habe das Hohlmaß nicht verletzt.
O du, dessen Augen Messer sind, der aus Letopolis hervorgeht:
ich habe nichts "Krummes" getan.
O Brennender, der umgedreht hervorgeht:
ich habe mir keinen Tempelbesitz angeeignet.
O Knochenzerbrecher, der aus Herakleopolis hervorgeht:
ich habe keine Lüge gesagt.
O Flammenreicher, der aus Memphis hervorgeht:
ich habe keine Nahrung gestohlen.
 

 
Diese Beschwörung wusch alle Schuld von Hetemet-scheri ab und reinigte sie, so dass sie Eingang fand im Jenseits.
Als das Gericht endlich vorbei war, atmete Amuni erleichtert auf.
Draußen dämmerte es. Die Trauergemeinschaft erhob sich und folgte den Priestern hinaus in die noch kühle Morgenluft. Verschlafen stand Tachat an Amunis Seite, als der junge Prinz murmelnd in die Begrüßung der aufgehenden Sonne einstimmte, die sich bald blutrot über den Horizont schob.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #79 - 10/24/06 um 16:27:36
 
Tachat sah still zu, was die Leute taten: ein jeder ohne irgendeine Ausnahme pries den Sonnengott bei seinem Erscheinen.
Als der Hymnus langsam verklang war, sah sie sich nach ihren Großmüttern um und dann wieder zu ihrem Vater hinauf.
Gab es jetzt Frühstück?
Sie war ja so hungrig...und wo war überhaupt die Mama?
War sie endlich da?
Ohne daß es Amuni merkte, entfernte sich Tachat von der Gruppe, um ihre Mutter zu suchen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #80 - 10/24/06 um 17:01:29
 
Tawabet gähnte verstohlen, als der Hymnus beendet war. Jetzt war es Zeit für eine Pause, ein kleines Frühstück, bevor der Begräbniszug Hetemets Mumie zu ihrer letzten Ruhestätte brachte. Die Kleine hatte doch sicher auch schon Hunger! Und eigentlich wäre es auch angebracht, wenn sie sich ein bisschen hinlegen würde... wo war sie denn überhaupt?
"Tachat?!" rief Tawabet und sah sich um. "Amuni, wo ist denn Tata?" Sie hatten nur einen kurzen Moment nicht aufgepaßt... und jetzt war sie weg!
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #81 - 10/24/06 um 17:07:36
 
Tachat stolperte Richtung Nil.
Papa hatte doch etwas von "Binsen" erzählt und die wuchsen am Fluß...
Folglich marschierte sie dorthin, um ihre Mutter zu suchen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #82 - 10/24/06 um 17:26:49
 
Die Trauergesellschaft löste sich langsam auf. Während die Gäste zu den aufgestellten Zelten gingen, um sich dort zu stärken, machten Tawabet und Amuni sich auf die Suche nach Tachat.
"Tata!" riefen sie laut. "Tachat! Wo bist du?"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #83 - 10/24/06 um 17:38:01
 
Vorsichtshalber begleiteten ein paar der Gardisten den Kronprinzen und schwärmten aus.
So weit konnte das kleine Mädchen doch gar nicht gekommen sein!
 
Tachat rief unterdessen immer wieder nach ihrer Mutter.
Die hatte sich bestimmt in dem Dickicht am Ufer versteckt und sie musste sie suchen!
"Mama? Bist du dahaaaa?"
Eifrig durchwühlte Tachat die hohen Pflanzen, die in dem seichten Morast am Nil wuchsen.
Ob das jetzt Binsen waren oder nicht, konnte sie nicht unterscheiden.  
Aber es waren bestimmt welche....
Man hatte ihr einmal erklärt, daß die hohen Pflanzen im Wasser Binsen wären und das hier waren hohe Pflanzen und sie wuchsen im Wasser, also mussten es auch Binsen sein und ihre Mama war da, das hatte Papa gesagt!
Ups, jetzt hatte sie ihr Kleidchen schmutzig gemacht, aber wenn Mama wieder da war, dann würde sie's ja bestimmt waschen!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #84 - 10/24/06 um 18:11:07
 
"Wo könnte sie denn nur hin sein?" fragte Tawabet ihren Schwiegersohn.  
"Ich habe keine Ahnung", antwortete der traurig. Man sah ihm deutlich an, dass er langsam in Panik geriet.  
"Vielleicht ist sie zum Kanal gegangen?" Tawabet, die das Gelände recht gut kannte, deutete hinüber zum Fruchtland. "Tachat!" schrie sie wieder und wieder.  
 
***********
 
Ein Fischer, der nach seinen Reusen sah, bemerkte die kleine Tachat.
"Was duast denn do, mei Madel?" fragte er sie und ging mit schweren, platschenden Schritten auf das Mädchen zu. "Wou ias denn dei Muatta?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #85 - 10/24/06 um 19:13:17
 
Tachat sah den Mann mit großen Augen an.
Der sprach aber komisch und so einen seltsamen Kerl hatte sie noch nie gesehen, mit so vielen Falten im Gesicht...und wie der roch!
Er machte ihr Angst, deshalb wich sie zurück und landete auf ihren vier Buchstaben im Matsch.
"MAMAAAAAAAAAAAAAAA!" fing sie an zu schreien, laut und durchdringend. "MAMAAAAAAAAAAAAAAA!"
 
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #86 - 10/24/06 um 19:29:18
 
Der alte Fischer hob die Kleine auf. Ihr Kleidchen war ganz dreckig, aber der Alte sah sofort, dass die Kleine on edler Herkunft war, so fein, wie das Leinen war.
Im Haar hatte sie auch ein paar Perlen aus Türkis und Lapislazuli. Den Alten juckte es schon in den Fingern, als er das sah. Andererseits barmte ihn das Kind.  
"Dei Muatta is net dou!" sprach er. "Mogst was schnabulieren?"
 
**********
 
Derweil liefen Tawabet und Amuni weiter in Richtung Kanal. "Hoffentlich ist ihr nichts zugestoßen!" sagte Tawabet wieder und wieder.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #87 - 10/24/06 um 19:40:03
 
Aber Tachat schrie weiter wie am Spieß.
Mittlerweile spritzten ihr die Tränchen nur so aus den Augen.
Sie rappelte sich wieder auf und tapste rückwärts ohne zu bemerken, daß sie sich langsam einer kleinen Sandbank näherte und damit fast ein paar hungrigen Krokodilen ins weit geöffnete Maul fiel...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #88 - 10/24/06 um 19:50:07
 
Der Fischer war schneller als die Krokodile und packte das kleine Edelfräulein am Schlawittchen.  
"Komm, des is nix für di, mei Madel!" sagte er bestimmt. "I werd di etzad zu meim Weiberl bringn, di wird dia a scheene Subbn kochn und di waschn. Zu wem g'herstn?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #89 - 10/24/06 um 19:56:33
 
Tachat war so außer sich und hysterisch, daß sie gar nicht mitbekam, daß der Mann eigentlich recht freundlich zu ihr sprach.
Sie kreischte und zappelte und brüllte nach ihrem Vater und ihrer Mutter.
Es war alles Lug und Trug: sie war ganz allein und ihre Mama nicht gekommen!
Als ihr diese Erkenntnis dämmerte, brach sie erst recht in Tränen aus.
Nun war sie ganz allein und musste mit dem Mann, der so eine komische Knubbelsprache redete, gehen!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 ... 177
Thema versenden Drucken