YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
07/19/18 um 23:18:30 News: Signup for free on our forum and benefit from new features!
Seiten: 1 ... 46 47 48 49 50 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 625124 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #705 - 11/28/06 um 19:11:12
 
Scheu und als wäre sie eine unberührte Jungfrau, so verhielt sich Isisnofret jetzt mit einem Male. Chentit-kas Anwesenheit und vor allem, daß sie sie auf eine Weise berührte und liebkoste, wie sie es doch nur von ihrem Mann kannte, brachte sie immer mehr durcheinander. Andererseits war sie aber nun endgültig entflammt, zu sehr begann sie zu genießen, was die beiden gerade mit ihr taten. Überall waren Hände und Lippen, sie wurde überflutet von Empfindungen und verstand nicht, wieso sie die Berührungen der Frau nicht ablehnte...
Ihre Beine versuchte sie instinktiv, wie sie als 15 jähriges Mädchen getan hatte, immer wieder zusammenzuführen, aber nur halbherzig, unentschlossen. Sie war verlegen und zugleich entbrannte immer mehr Leidenschaft und Verlangen in ihr und das entlud sich zunächst vorrangig in ihren jetzt wilder werdenen Küssen, wenn Ramses' Mund ihren fand. Und schüchtern lag jetzt die Hand, die Chentit-ka zugewandt war, auf dem Oberarm der Unterweiserin der Liebeskünste...
Da spürte sie die viel kleinere und schmalere Hand, die sie deutlich von denen ihres Mannes unterscheiden konnte, sanft ihre Schenkel berühren und wie sie sie allmählich auseinander zogen...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #706 - 11/28/06 um 19:33:26
 
Chentit-ka schmiegte sich noch mehr an Isisnofrets Seite und es war ihre Hand, die nach vorne glitt, um Ramses' wieder erwachten Männlichkeit zu noch mehr Standfestigkeit zu verhelfen.
Und es war auch dieselbe Hand, die diese zwischen Isisnofrets Schenkel führte und ihn sacht und unendlich langsam in sie eindringen ließ...
Ramses schloß die Augen, als er Isisnofret dabei küsste, und als er sie wieder öffnete, blickte er Chentit-Ka erleichtert an und hauchte ihr einen flüchtigen Kuß auf die Lippen, während seine Finger in die feuchte Enge ihres Schoßes schlüpften.
Seine Berührungen, die er im selben Rhythmus ausführte, wie er sich in Isisnofret bewegte, entlockten der Konkubine ein leises Stöhnen und sie verbarg für einen Moment den Kopf an Isisnofrets Schulter;
sie hielt sich aber zurück, um den Liebesakt des Königspaares nicht zu stören, deren Lippen sich nun wieder berührten und einer in immer leidenschaftlicheren Küssen den Atem des anderen in sich aufnahm, sie voneinander nicht lassen konnten...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #707 - 11/28/06 um 19:58:20
 
In Isisnofrets Kopf begaann es zu rauschen und zu summen. Von plötzlichem enormem Verlangen gepackt griff sie nach Ramses' Kopf und drängte ihre Zunge in seinen Mund. Ihr Becken hob und senkte sich jetzt mit seinem Rhythmus, preßte sich ihm fest entgegen, wenn er niederstieß, kreiste und zuckte vor immer größer werdenden Wonnen.
Ihre Finger schmerzten schon, weil sie sich vorhin, bei ihrem Widerstand so verspannt hatten und nun aus ganz anderen Gründen krampften, als sie sich in das Haar an Ramses' Hinterkopf gruben. Den Arm, an dem Chentit-ka jedoch ihren Kopf gebettet hatte, legte sie jetzt noch immer scheu, aber mit stetig schrumpfenden Berührungsängsten um die Frau, ließ ihn auf deren Rücken ruhen und berührte dabei eigentlich eher zufällig, aber dann doch bewußt die Brust der Konkubine...
Und allmählich begann sie Anfeuerungen und Worte des Entzückens zu hauchen und gleichzeitig zu fragen, was die beiden nur mit ihr machten...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #708 - 11/28/06 um 20:10:58
 
Ramses war jedoch nicht mehr in der Lage, überhaupt noch ein einziges Wort über seine Lippen dringen zu lassen, stattdessen antwortete er Isisnofret mit Taten...sein Mund glitt über ihren Hals, während sein heißer Atem fauchend über ihre Kehle fuhr...
Er rückte ein wenig beseite, um Chentit-ka noch mehr Platz zu machen, die nun auf der anderen Seite an Isisnofrets Ohrläppchen knabberte und schließlich mit der Hand Isis' Kopf zu sich wandte, um sie wieder küssen zu können...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #709 - 11/28/06 um 20:23:00
 
... und Isisnofret ließ es zu, sich von ihr küssen zu lassen! Nicht all so ungezwungen und verlangend, wie sie Ramses küßte, doch neugierig und zugleich von seinen Bewegungen so sehr in Flammen geschaukelt, daß sie hauptsächlich an der weicheren, femininen Haut und der Andersartigkeit der Küsse an sich bemerkte, WER sie gerade damit beglückte...
Als Chentit-kas Hand sich auch noch zu dem starken Stachel ihres Mannes gesellte und ein wenig über ihm in ihrem Schoß stimulierend ihre Fingerspitzen zu wandern begannen, konnte Isisnofret sich nicht mehr halten... die Eindrücke und allumfassenden Empfindungen überall an ihrem Körper entrückten sie aus der Wirklichkeit, bis sie nur noch ersticktes Keuchen von sich gab, ihre Fingernägel in das Rückenfleisch ihres Mannes Schlug und schließlich Schreie ausstieß, gegen die sie nichts unternehmen konnte...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #710 - 11/28/06 um 20:31:21
 
Nun war sie an der Reihe...und als Ramses sich aus Isisnofrets Schoß zurückzog, war Chenti-ka hinter ihm, umfasste die Wurzel seines immer noch harten Phallus mit geübtem Griff, damit seine Erektion nicht nachließ...
Als er sich zu ihr umdrehte, drückte sie ihn lächelnd nach hinten, um sich auf seinem Schoß niederzulassen und ihn mit ihren trainierten Beckenmuskeln zu neuer Lust und sich selbst ebenfalls zum Gipfel zu treiben...
Genießerisch legte sie den Kopf in den Nacken, als seine Rechte sich um ihre Brust schloß und sie zu kneten begann.
Seine Linke jedoch tastete nach Isisnofret...er fasste sie um den Nacken -ihren Namen flüsternd- und zog sie an sich heran, um sie küssen...als ihre Zunge in seinen Mund glitt, sog er grollend die Luft ein und richtete sich leicht auf, kam ihr entgegen und verlangte nach mehr...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #711 - 11/28/06 um 20:53:12
 
Seltsam, wie wenig Isisnofret der Umstand plötzlich störte, daß eine andere jetzt die Lenden ihres Mannes vereinnahmte... wie sehr hatte sie zuvor unter der Vorstellung gelitten und jetzt schien es nur eine ganz normale Folge.
Es war schon seltsam, im ersten Moment, ja, sie hatte nie gesehen, wie zwei Menschen miteinander schliefen, kannte das ganze nur vom eigenen Erleben, aber irgendwie erregte sie der Anblick sogar!
Ohne von Ramses' Lippen abzulassen richtete sich sich mit dem Rest ihres Körpers auf und drehte sich komplett hinter seinem Kopf entlang herum, kniete sich direkt dahinter und hob ihn an, um ihn auf ihren Schoß zu betten. Nur für diesen kleinen Moment des Positionswechsels hatte sich ihr Mund von seinem getrennt und nun konnten sie beide -so verkehrt herum, wie sie jetzt saß- das Vergnügen genießen, ihrer beider Unterlippen gleichzeitig zu küssen, daran zu saugen und zu knabbern. Ihre Hände hielten mal sein Gesicht fest umschlossen, dann wieder wanderten sie zu seiner festen, muskulösen Brust und strichen sanft, krallten, streichelten wieder... ihre Lippen unablässig tief in seine getaucht. Und hin und wieder hob sie den Blick leicht an, betrachtete den Akt, der sich in tieferen Regionen abspielte und genoß was sie sah...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #712 - 11/28/06 um 21:11:31
 
Ramses streckte die Arme nach oben und verschränkte diese hinter Isisnofrets Rücken.
Chentit-ka bewegte sich nun immer schneller auf ihm und je mehr sie ihr Tempo steigerte, desto so häufiger versteifte sich sein ganzer Körper und schließlich streckte er den Rücken durch...er sah Isisnofret dabei fast hilflos an, seine Hüften zuckten und schließlich stieß er beinahe gleichzeitig mit seiner Konkubine ein erlöst klingendes Stöhnen aus...sie ließ jedoch ihr Becken weiter sanft kreisen, was ihm einen hellen Seufzer entlockte und ein erneutes Beben seiner Lendenmuskulatur zufolge hatte...
Aufatmend und schlaff ließ er sich dann in Isisnofrets Arme sinken...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #713 - 11/28/06 um 21:34:32
 
DAS war den Anblick wert gewesen, fand Isisnofret, die ihren liebevoll gespannten Blick weiter auf dem Gesicht ihres Mannes ruhen ließ.
Wenn sie sah, wie die Lust über Ramses hinwegspülte, dann empfand sie sie meist gerade ebenso, selbst wenn sie sie "nur" hervorrief, war sie dann die Aktive und Sklavin ihrer Empfindungen. Jetzt aber hatte sie einmal all seine Reaktionen und jede Regung seiner Züge aus dem passiven Blickwinkel betrachten können, ohne wirklich zu agieren. Ihn zu küssen zu streicheln hatte ihr keine Mühe bereitet und nach den höchsten Gipfeln der Leidenschaft war sie schon so herrlich entspannt, daß diese Beobachtung zu einem einmaligen Erlebnis geworden war...
Weich und sanft, nun mit aller Ruhe der Welt tupften ihre Lippen sein ganzes Gesicht entlang, ihre Hände lagen fast still, nur leise kraulend auf seiner Brust und strichen nun allmählich hinauf zu seinem Hals, um diesen und das Kinn ihres Mannes völlig zu umschließen, während sie fühlte, wie das Beben und Wogen in ihm langsam verklang und die Atemzüge wieder länger und tiefer wurden. Ein Moment größten Friedens senkte sich über sie alle...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #714 - 11/28/06 um 21:47:15
 
Chentit-ka hatte sich still zurückgezogen und lag nun ebenfalls leise nach Luft ringend neben ihrem Herrn, der sie vollkommen vergessen zu haben schien und sich mit seligem Gesichtsausdruck den Zärtlichkeiten seiner Frau hingab, ihr hin und wieder, wenn sie in seine Reichweite kam, zarte Küßchen gab und sie schließlich mit sanftem Druck dazu bewegte, sich zu ihm zu legen, damit er sie in die Arme nehmen konnte.
Nur einmal noch sah er zu ihr, der Konkubine hin, drückte kurz ihre Hand und schmuste weiter an Isisnofret herum, bis er schläfrig wurde...und es dauerte nicht lange, bis er an sie gekuschelt, vollkommen erschöpft, aber sehr entspannt einschlummerte...
Fast empfand Chentit-ka ein wenig Neid bei diesem Anblick...nie würde sie das Glück erleben, in den Armen eines liebenden Mannes einzuschlafen oder er in ihren...schnell schloß dann auch sie ihre Augen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #715 - 11/29/06 um 00:31:07
 
Für Isisnofret war das Erlebte noch immer nicht fassbar und das schlug sich darin nieder, daß in ihrem wachen Geist, der sonst noch unendlich lange analysieren konnte, absolutes Chaos herrschte, dem sie nicht Herr wurde.
Ihr Kopf lag geborgen auf der breiten, bequemen Brust von Ramses, ihre Augen waren ebenfalls geschlossen und ihr ganzer Leib schmiegte sich fest an seinen, wie der seine sich an den ihren.
Der Wein drehte sich noch immer in ihrem Kopf! Die Erlebnisse rauschten in ihr umher und allein der Herzschlag des Geliebten vermochte ihr jetzt die Stabilität zu geben, die sie brauchte, um von den Dingen, die geschehen waren, nicht vollkommen überrumpelt und darüber verrückt zu werden.
 
Heute hatte es überhaupt keinen Sinn mehr, zu versuchen, noch über irgend etwas nachzudenken oder gar dessen Sinn zu ergründen. Und schon wenige Augenblicke, nachdem sie sich entschlossen hatte, dreinzugeben, das Ganze hier verstehen zu wollen, war sie auch schon eingeschlafen...
 
*************
 
Tief und fest und ohne Unterbrechung schlummerte sie, bewegte sich kaum und erwachte am nächsten Morgen so erholt, wie selten zuvor nach reichlichem Genuß von Wein.
Sie hatte nur schrecklichen Durst, den sie dringend zu löschen verlangte. Es war noch dunkel, aber die Vögel zwitscherten schon und beschworen den neuen Tag herauf, daß dieser endlich beginnen möge und vage rot-violett schimmernde Streifen erschienen in der ansonsten noch schwarzen Nacht...
Vorsichtig, Iryiry war ja noch nicht erschienen, schlüpfte sie halb aus Ramses' Umarmung, um sich an den Bettrand zu lehnen und nach dem Wasserkrug zu greifen, der wie immer auf dem Beistelltisch am Bett stand. Noch müde vom Schlaf goß sie sich ein und als sie gierig zwei getrunken hatte, wurde ihr mit einem Mal klar, was gestern Abend passiert war und ihr Kopf rutschte erschrocken wieder an Ramses Schulter. Als sie dann auch noch Chentit-ka erblickte, die ebenfalls noch zu schlafen schien, erinnerte sie sich endgültig. Entsetzt über den Vorfall schlug sie sich die Hand vor den Mund und vergrub sich vor sich selbst schämend an ihrem Mann. Bei den Göttern, wie hatte sie SOWAS nur tun können?
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #716 - 11/29/06 um 06:02:12
 
Ramses regte sich leise und drehte sich Isisnofret zu, die sich in seine Arme...ja fast schon geflüchtet hatte.
Er ließ seinen Kopf auf ihren sinken und umschlang sie fest, schlief aber weiter.
Schließlich blinzelte er aber doch, weil sie sich so an ihn drängte, brummelte einige unverständliche, aber beruhigend klingende Worte in ihr Haar und drückte ihr einen Kuß auf die Stirn, beobachtet von Chentit-ka, die sich vorsichtig aufgerichtet hatte, nachdem sich Isisnofret wieder hingelegt hatte und nun wehmütig beim Anblick des Königspaares lächelte.
Plötzlich kam sie sich wie ein Eindringling vor...die beiden lagen so eng beieinander, als würden sie eine Einheit bilden, ihr Gesicht an seinem Hals, seine Lippen an ihrer Stirn...
Chentit-ka schlüpfte so langsam und leise aus dem Bett, daß diese beiden sie gar nicht bemerkten, nahm ihr Kleid auf und wickelte sich darin ein, um zu verschwinden.
Der Morgen graute, der Diener würde gleich kommen...es war an der Zeit, in den Harem zurückzukehren, keine Konkubine hielt sich länger in den Gemächern des Königs auf...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #717 - 11/29/06 um 11:54:05
 
Als die Tür klappte erst bemerkte Isisnofret, daß irgendwer dem Raum betreten hatte... oder verlassen?
Sie lugte halb aus der Kuhle an Ramses Hals hervor und blickte mit einem Auge Richung Tür. Weil sie Iryiry befürchtete und sich daher noch viel mehr schämte, wenn er sie gemeinsam im selbsen Bett mit ihrem Mann UND Chentit-ka finden würde. Ihre Ohren wurden ganz heiß und rot, ebenso wie ihre Wangen, als ihre die Bilder der vergangenen Nacht wieder vorm inneren Auge erschienen... wie Chetit-ka nach seinen Lenden gegriffen und dabei sie geküßt hatte... wie sie ihre Schenkel geöffnet hatte... wie sie, Isisnofret, sich darauf eingelassen hatte und dann... OOOH.... wenn es Sethfest gewesen wäre in die alle in Pi-Ramesse, hätte sie noch etwas gehabt, auf das sie es hätte schieben können, aber hier in Amuns Stadt in solch gesitteten Verhältnissen... Sie lachte verlegen auf und quengelte und knatterte dabei zusätzlich in der Kehle. Da war sie nun wirklich kein junges Ding mehr, aber hatte nicht geahnt, daß man auch zu dritt...
Ramses jedenfalls hatte kein bischen unsicher oder überfordert gewirkt, er schien darin schon reichlich Erfahrung zu haben!
"Bei Seth, hoffentlich erzählt sie das jetzt nicht allen Mädchen," flüsterte sie vor sich her, hatte es aber eigentlich nur denken wollen.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #718 - 11/29/06 um 12:14:17
 
"Was?" murmelte Ramses verschlafen und schob sein Knie zwischen Isisnofrets Beine.
Er gähnte und reckte sich ein bißchen, dann öffnete er die Augen einen Spalt, erkannte Isisnofret und lächelte sie erfreut an.
"Mmmmorgen, mein süßer Schatz," murmelte er, wobei er kaum den Mund öffnete, um sich verständlich artikulieren zu können. "Was hassu g'rade gesagt?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #719 - 11/29/06 um 13:57:45
 
"Ach, nichts wichtiges," tat Isisnofret ihre gesprochenen Gedanken nun ab und kicherte noch verlegener. Jetzt bemerkte sie aber, als sie den Kopf ein wenig höher, auf Ramses' oberen Brustbein platzierte, daß außer ihnen niemand mehr hier war und auch Iryiry jetzt erst vor der Tür herumschlappte.
Hatte sie nur geträumt...? Nein, sie hatte Chentit-ka ja gerade eben noch im Bett gesehen! Sie schien sich heimlich davongemacht zu haben...
"OhGottohGottohGottohGottohGott..." nuschelte sie dann wieder und kringelte sich zusammen wie ein Baby. Ihr oberes Bein kam dabei angezogen auf Ramses' Hüfte zu liegen.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 46 47 48 49 50 ... 177
Thema versenden Drucken