YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
10/22/18 um 08:04:07 News: We've upgraded to YaBB 2!
Seiten: 1 ... 44 45 46 47 48 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 659395 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #675 - 11/27/06 um 17:23:13
 
Auf diese Feststellung Tabetjets hin mußte Isisnofret gleich ihren Becher Wein völlig leeren und sich einen neuen befüllen lassen.
Zerknirscht, aber mit feinen, zierlichen Bewegungen -sie ließ sich in der Öffentlichkeit NIE gehen, etwas, das ihr eigenes Ehrgefühl ihr untersagte- stützte sie das Kinn auf dem Handrücken auf.
"Das allerschlimmste daran ist, daß du recht hast," knurrte sie mit geschlossenem Mund, denn das Gewicht ihres Kopfes, das auf das Kinn drückte, vermied, daß sie ihn öffnen konnte.
"Aber dieses mal nicht," erklärte sie plötzlich entschlossen, wie schon unzählige Male davor in den Jahren.
"Wollen wir mal sehen, ob ihm auffällt, daß ich nicht mehr nach ihm verlange! HA!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #676 - 11/27/06 um 17:28:07
 
"Hältst du das durch?" fragte Tabetjet trocken und mit hochgezogenen Augenbrauen. "Die Frage ist doch nicht, ob ihm das auffällt...das wird es nicht, er ist ein MANN! Sondern, ob du deine Sehnsucht nach ihm unterdrücken kannst und das, meine Süße, halte ich für fraglich...Wie oft hast du dir schon vorgenommen, standhaft zu bleiben? Nein, Liebes, ich denke, es wird Zeit, dir eine andere Taktik zu überlegen..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #677 - 11/27/06 um 17:39:11
 
Isisnofret überkam Resignation und das machte sich in einem abrundtiefem Seufzer bemerkbar.
"Es gibt aber keine andere, es ist ja egal, was ich tue, Wut kümmert ihn nicht, dann macht er gerade das Gegenteil von dem, was die erreichen soll und wirklich reden kann ich mit ihm darüber auch nicht mehr... wir haben da mal eine Abmachung getroffen, an die er sich überraschend stark hält! Er ist nun mal einer von den Männern, die ihre Rechte bis ins Detail nutzen. Was soll man gegen einen Feind tun, der legal ist und dessen Existenz Recht? Das ist so, als würdest du versuchen, einer Katze zu verbieten, Ratten zu jagen, nur weil du Ratten magst. Es ist ihr Recht, zu jagen... so ist das eben!" Der Vergleich war nicht vollkommen zutreffend, aber so funktionierte es ja im allgemeinen!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #678 - 11/27/06 um 17:42:11
 
"Ja doch," versuchte Tabetjet ihre Freundin zu beschwichtigen. "Den Jagdtrieb wirst du aus DEM DA auch nicht herausbekommen...und anstatt ihn zu bekämpfen, solltest du ihn dir zunutze machen!"
Sie leckte sich dabei über die Lippen, strich sich über das Kinn und sah Isisnofret vielsagend an...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #679 - 11/27/06 um 17:48:30
 
... aber Isisnofret verstand nicht, worauf Tabetjet hinaus wollte. Sie war, abgesehen von den Erfahrungen, die sie in intimen Dingen über die Ehejahre gewonnen hatte, noch immer ziemlich naiv in solchen Dingen, wenn es allgemein um das Thema Männer und Frauen ging. Ausgefallene Ideen hatte sie wenn, dann nur in absolut direkter Verbindung zu ihrem Mann, alles andere drum herum war ihrem Geist unbekannt.
"Wie soll ich mir DAS denn, bitte schön, zu Nutze machen," fragte sie daher begriffstutzig und fast verärgert, denn fördern würde SIE Ramses' Trieb nach anderen Frauen ganz sicher NICHT, so verstand sie es aber!
"Du meinst nicht ernsthaft, daß ich ihm den Eindruck vermitteln soll, es gut zu finden, daß er sich anderweitig vergnügt, oder?"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #680 - 11/27/06 um 17:55:19
 
"Jein..." Tabetjet rollte nun mit den Augen. Musste sie tatsächlich konkreter werden?
"Wenn dein Mann nun gerade eine Phase hat, in der er sich wieder seinen Konkubinen zuneigt, dann..."
Sie wies mit dem Kopf auf Chentit-ka. "Wenn sie wirklich eine so außergewöhnliche Frau ist UND auch noch die Ausbilderin der hiesigen Kurtisanen, dann solltest du vielleicht versuchen zu ergründen, warum...woran das liegt, welche Fertigkeiten sie diesen Mädchen beibringt, daß sie deinen Gemahl mit ihren Künsten einzufangen wissen..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #681 - 11/27/06 um 18:13:38
 
Isisnofret verschluckte sich an ihrem Wein, hustete und röchelte, weil ein wenig davon nicht aus ihrer Luftröhre weichen wollte und im Nasenraum brannte. Schnell trank sie einen Becher Wasser hinterher und sah Tabetjet entgeistert an, dachte über deren Worte nach und entdeckte in der Überzeugung im Gesicht ihrer Freundin, daß die wirklich meinte, was sie sagte.  
Das brachte sie dazu, ihren dritten Becher Wein zu lehren, den, während sie schluckte, entgeistert auf dem Tisch abzustellen und Tabetjet dabei unverwandt weiter anzustarren.
Langsam, zuerst ganz minimal dann immer stärker werdend schüttelte sie den Kopf.
"Oh nein, bestimmt werde ich mich NICHT mit der Puffmutter," sie zuckte ob des harten Wortes selbst zusammen und hielt sich den halb Mund zu, sah sich um, ob das irgendwer gehört hatte und flüsterte jetzt, "meine Zunge ist wohl etwas zu locker geworden... jedenfalls werde ich mich mit ihr nicht zusammentun, das meinst du doch, oder? Willst du damit sagen, ich soll mich unterrichten lassen?"
Sie wurde immer entrüsteter, vor allem, weil sie im Augenwinkel sah, daß Ramses ziemlich auf einer Wellenlänge mit Chentit-ka zu sein schien. Sie merkte es an seiner Körpersprache, die so entspannt war, aber nicht diese männliche Überheblichkeit ausstrahlte, wie das bei den jungen Dingern der Fall war. SIE respektierte er scheinbar irgendwie...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #682 - 11/27/06 um 18:21:51
 
"Äh...hm...naja," druckste Tabetjet herum. "Ja, darüber solltest du ernsthaft nachdenken...ich an deiner Stelle würde versuchen, so viel wie möglich über sie und von ihr zu erfahren...Know your foe sagt ein neu-akkadisches Sprichwort, das du dir zu Herzen nehmen solltest...und mache sie zu deiner Verbündeten!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #683 - 11/27/06 um 18:35:21
 
"Du bist ja verrückt," schoß Isisnofret leise heraus und setzte auch ein eben solches Gesicht auf, das ihre Überzeugung, Tabetjet würde wirr reden, noch betonte.
Wenn sie eines immer vehement vermieden hatte, dann war es, DIESE Frauen näher kennenzulernen. Nicht mal die minimalsten Kontakt ließ sie freiwillig zu, nur wenn es unbedingt notwendig war, sprach sie überhaupt mit einer von ihnen! Und jetzt sollte sie genau das Gegenteil tun?
"Ich will nicht wissen, was sie verdorbenes mit ihm anstellen," zischte sie trotzig und nicht nur mit Worten abwehrend sondern mit ihren ganzen Gebahren und Haltung. In ihr verkrampfte sich alles bei dem Gedanken, zu hören, was sie so tolles mit ihm taten, sie fühlte sich dadurch nur um so unbrauchbarer!  
"Und vor allem, was soll mir dieses Wissen nützen? Wird ihn das dann in Zukunft davon abhalten, zu ihnen zu gehen, wird er die "Abteilung" auflösen und sie alle in die Leinenwerkstätten schicken? Nein! Das ist doch vergeudete Zeit, ich erreiche damit nur, daß ich mir dann die Geräusche nebenan auch noch bildlich ausmalen kann, wie entzückend!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #684 - 11/27/06 um 18:47:58
 
"Wieso verdorben?" fragte Tabetjet belustigt. "Hat dir tatsächlich der Benuvogel zu deinen Kindern verholfen?"
Sie kicherte. "Wie du's auch immer nennen willst, deinem Mann scheint's zu gefallen...und er findet bei seinen Konkubinen offensichtlich etwas, was du ihm nicht geben kannst...mit den entsprechenden Kenntnissen könntest du ihn noch mehr an dich binden!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #685 - 11/27/06 um 19:15:24
 
Ach, Tabetjet wußte sicher ganz genau, was Isisnofret mit dem Wort 'verdorben' meinte.  
Isisnofret wußte nicht, WAS manche Frauen so alles mit einem Mann machen konnten, sie hielt das Repertoire ihrerseits für ausgeschöpft, aber sicher gab es wilde Dinge, die sich ihrer Kenntnis entzogen.
Genau darum drehte sich doch die Unterhaltung und Isisnofret stieß die Geduld verlierend die Luft aus und sank ein wenig in sich zusammen.
Das dumme war, daß ihr das, was Tabetjet sagte, sogar logisch erschien, nur daß es ihr vom Kern her völlig widerstrebte, das zuzugeben oder es auch nur einen Augenblick lang in Betracht zu ziehen, weil es hieße, daß sie ihren Mann ab diesem Moment an bewußt teilten würde... ab dann hinnahm und einwilligte, daß er sich auch noch anders orientierte. Das kam für sie einer Aufgabe ihrer eigenen Wünsche gleich und das war ein harter Brocken!  
"Tja, und dann findet er es an mir vielleicht lächerlich, oder ich KANN es gar nicht oder er WILL es nicht, dann stehe ich auch dumm da!"
Wieder sah sie zum ihm herüber und streifte seinen Blick, bevor er sich ganz selbstverständlich wieder Chentit-ka zuwandt, die sie ebenfalls eben angesehen hatte...
 
'Ja, triumphiere nur, du Biest,' grollte sie innerlich, denn den Blick der Konkubine empfand sie genau SO, trank ihren vierten Becher Wein aus und merkte, daß sie sich langsam bremsen sollte, wenn sie den morgigen Tag nicht krank im Bett verbringen wollte.
"Ich gehe jetzt schlafen," erklärte sie kurzentschlossen. "Ich will mir das nicht mehr angucken!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #686 - 11/27/06 um 19:43:57
 
"Blödsinn, das wird er nicht...er wird es genießen, garantiert," widersprach Tabetjet. "Ab und an mal etwas Neues ausprobieren bringt die Leidenschaft wieder zum Kochen!"
Sie zwinkerte Isisnofret aufmunternd und mitfühlend zu.
Die Gute hatte wirklich ein wenig zu tief in ihre Weinschale geschaut.
Vielleicht war es ja wirklich besser, sie würde jetzt einmal in Ruhe eine Nacht darüber schlafen und morgen bei klaren Kopf darüber nachdenken..
"Soll ich dir irgendwie helfen?" fragte sie dann die beschwipste Königin, die ihr recht unsicher auf den Beinen zu stehen schien...
 
*****
 
Ramses lachte viel und oft, als Chentit-ka und er noch einmal die guten, alten Zeiten aufleben ließen und sie ihn daran erinnerte, wie er den drohenden Tempelbesuchen und Gottesdiensten entgangen war, zu denen Sethos ihn immer hatte mitnehmen wollen.
"Das war ein anderes Leben!" behauptete er. "Wie hätte ich denn diese Forderungen alle gleichzeitig erfüllen sollen? Kultische Reinheit und Thronerbenproduktion schließen sich nun mal aus!"
Chentit-kas melodisches Lachen perlte durch den Raum und ihre Augen zeigten wieder jenes Funkeln, das er schon als junger Mann so anziehend gefunden hatte...
"Du hast dich gar nicht verändert, muß ich feststellen," sagte sie mit ihrer strengen Lehrerinnenstimme. "Hast du denn gar nichts dazu gelernt, mein Gebieter?" - "Ach, einiges..." Ramses grinste schräg. Ihren Unterricht hatte er nicht vergessen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #687 - 11/27/06 um 19:55:49
 
"Nein, geht schon," brummelte Isisnofret, die sich unauffällig für einen Moment an der Tischkante festhielt, damit sie die rechte Ballance wiederfand und nicht ihrer Würde beraubt wurde.
Das Lachen der Kurtisane hatte auch sie nicht vergessen, es rief Erinnerungen vor und ließ ihr das Nackenhaar ansteigen vor Grimm! Sie sollte sich jetzt wirklich schnell zurückziehen, damit es nicht noch schlimmer würde! Sie war NOCH nicht sturzbetrunken, aber wenn sie bliebe, WÜRDE sie es und irgend etwas vor aller Augen tun, das schwere Folgen haben könnte.  
Ihre Hand zuckte unruhig, sie würde ihm so gern eine Kleben, denn seine Flirterei vor ihren Augen brach die Abmachung aber mit Sicherheit fiel ihm sowieos wieder eine Rechtfertigung ein... ach was, die brauchte er ja gar nicht, es WAR ja Recht! SO gern würde sie jetzt hinübergehen und ausholen, oder lieber IHR die ach so wunderbaren Augen auskratzen?!
 
Mit langsamen, bedächtigen Schritten, um unerwünschtes Wanken zu vermeiden und sich selbst innerliche Scheuklappen aufbauend, die sie nur ihren Weg vor Augen haben ließen, bewegte sie sich zur großen, zweiflügligen Ausgangstür des Saales und es gelang ihr tatsächlich, für den Betrachter einen völlig nüchternen Eindruck zu vermitteln. Nur Hathor selbst wußte, wie schwer das zu bewerkstelligen war!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #688 - 11/27/06 um 20:21:07
 
Ramses jedoch fiel die leichte Unsicherheit Isisnofrets auf und stirnrunzelnd sah er seine Frau an, bis Chentit-ka ihn wieder ansprach.
Er leerte seine Schale Granatapfelwein und blickte ihr sehr lange und sehr intensiv in die Augen.
Sie flirtete auf eine ganz bestimmte, dezente Art und Weise mit ihm und alles, was sie sagte, war irgendwie zweideutig...
Er stützte den Ellenbogen auf die Sessellehne und das Kinn auf die Faust, dann grinste er.
"Du willst mir doch nicht etwa durch die Blume sagen, ich hätte eine Auffrischung nötig?"
Chentit-ka senkte kurz ihre geschwärzten Lider und schwieg still in sich hineinlächelnd....
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #689 - 11/27/06 um 20:38:51
 
Isisnofret war froh, als sie ihre Gemächer endlich erreicht hatte und Panewi hinter ihr die Tür schloß. Endlich konnte sie sich gehen lassen.
Sie war furchtbar zornig, aufgebracht, aber auch im gleichen Moment fast resignierend.
An der Schwelle zu ihrem Schlafzimmer stolperte sie und fiel beinahe hin, der verfluchte Stein im Boden, der dort ein klein wenig mehr herausstand als die anderen, das würde MORGEN endlich repariert, befahl sie. Ihre Zofe erkannte die schlechte Laune ihrer Herrin sofort und erhob keinerlei Einwände, gab sich Mühe, ihrer Herrin so gut sie konnte zu Diensten zu sein und ihr die Wünsche von den Augen abzulesen.
Als Isisnofret sich endlich aus ihrer schweren Festkleidug gepellt hatte und nun in einem bequemen, hochgeschlossenen Nachtkleid steckte, weil es frisch war in dieser Nacht, fiel sie schwer auf ihr Bett, seufzte ein paar Mal und zupfte an ihren Oberschenkeln herum. Ja, die wurden allmählich schlaff und schrecklich runzelig, entdeckte sie, sie hatte schon die Figur einer uralten Frau! Dabei lachte sie jetzt verzweifelt über Tabetjets Vorschlag auf. Solch dämliche und anrüchige Ideen konnte nur ihre Freundin haben!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 44 45 46 47 48 ... 177
Thema versenden Drucken