YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
09/23/18 um 20:15:13 News: We've upgraded to YaBB 2!
Seiten: 1 ... 23 24 25 26 27 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 646361 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #360 - 11/11/06 um 21:04:54
 
"Wenn es dein Wunsch ist, meine Schöne!" Ramses nickte dem Stallmeister zu und der rief gleich zwei Knechte herbei, die dem Tier Zaumzeug und eine dicke Satteldecke umlegten.
Dann half Ramses seiner Frau hinauf, bevor er sich hinter sie schwang.
Gemächlich schritt das Pferd hinaus. Die doppelte Last schien dem Tier nichts auszumachen, es verfiel in ein gemütliches Gezuckel, als sie den Stall verließen und sich dem Tor näherten...
"Laß uns Richtung des östlichen Gebirges reiten," schlug Ramses vor. "Es ist zwar ziemlich weit, aber der Blick auf Theben und das Niltal von dort ist sagenhaft!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #361 - 11/11/06 um 21:26:40
 
Isisnofret lächelte vorfreudig und lehnte sich gegen Ramses' breite, gemütliche Brust, mit den Fingern die Mähne haltend und voll der Erwartung, wo ihr Mann sie hinführte.
Zuerst mußten sie natürlich noch durch den östlich vom Palast gelegenen Teil der Stadt, der Isisnofret weitgehend unbekannt war. Sie kannte sich in Theben nur in einem Teil des Adelsviertels und auf den Märken aus.
Wie immer erregte der Anblick von Reitern generell, und von zweien auf einem Pferd im besonderen, Interesse und neugierige, aber auch mißtrauische Blicke. Die helle Haut beider und natürlich Ramses' rote Haare und helle Augen wurde hier und da selbstverständlich auch wieder hinter vorgehaltener Hand betuschelt, doch dem ein oder anderen war der Fremde mit dem Mal Seths auf dem Kopf nicht unbekannt, allein, WEIL er eben so auffiel, sie sahen ihn in Intervallen immer wieder hier...
 
Suspekt war dieses seltsame Paar jedoch den meisten, vor allem den einfacheren Leuten.
"Hexe..." zischte es plötzlich von der Seite aus einer Gasse heraus und meinte Isisnofret, die sich mit einem "Seth'schen" gemeinsam auf einem Pferd ritt. Die konnte nicht normal sein! Ihn allerdings wagte der Flüsterer nicht zu beleidigen, denn vielleicht hatte der wirklich große Zauberkräfte...
Isisnofret sah verblüfft zur Seite nach dem Urheber und griff nach der Hand, die Ramses locker um ihren Bauch gelegt hatte.
"Die sind aber agressiv geworden hier," fand sie.
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 11/12/06 um 00:51:23 von Seleuce »  

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #362 - 11/12/06 um 11:35:45
 
"Ach, gib nichts drum!" meinte Ramses lässig und schlang seine Arme etwas fester um Isisnofret, als er dem Pferd die Fersen in die Flanken drückte, woraufhin es in einen leichten Galopp verfiel, die Leute in den Straßen erschreckt kreischend auseinanderstoben und sich teilweise mit gewagten Hechtsprüngen vor dem anpreschenden Ross in Sicherheit brachten.
Erst, als sie den Stadtrand erreicht hatten, zügelte Ramses das Tier, das nun langsam einen Feldweg Richtung Osten entlangtrottete.
Nach einiger Zeit passierten sie die Grenze des Fruchtlandes und die Endlosigkeit der Wüste breitete sich zu ihren Füßen aus.
Von weitem sah der Zug des Ostgebirges weniger schroff aus als die Klippen des Westgebirges, kam man aber näher, bemerkte man, daß sie ebenso zerklüftet waren und von vielen Wadis und kleineren Seitentälern durchzogen wurden...
Auf einem schmalen Pfad, der sehr bald steil anstieg, erreichten sie eine Art Terrasse, von der aus weitere Wege nach oben führten.
 
"Wir sollten absteigen," schlug Ramses vor. "Und zu Fuß weitergehen..."
Er half Isisnofret abzusitzen und gemeinsam erklommen sie die nächste Station: das Pferd trottete hinter ihnen her.
Fast könnte man meinen, hier wäre ein geschickter Steinhauer am Werk gewesen...
Ein Felsvorsprung, der wie ein Baldachin geformt war, spendete Schatten, der Boden war eben und nur an den vier Ecken ragten glatte, sich nach oben verjüngende Steinsäulen auf, die Zeltstangen ähnelten.
Der Blick nach Westen war unbeschreiblich: eine glitzernde, dünne Linie zeigte den Verlauf des Nils an, rechts und links davon konnte man den Streifen des grünen Ackerlandes nur erahnen, jedoch blinkten die Spitzen der Obelisken von Theben im Lichte der Nachmittagssonne und kündeten von der Pracht und dem Reichtum der Tempel.
 
"Wie friedlich Theben von hier ausschaut," bemerkte Ramses fast ein wenig verträumt klingend, als er sich auf dem Boden des Felsbalkones niederließ. Er sah auf, als Isisnofret sich neben ihn hockte und legte einen Arm um sie. "Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man denken, Zwietracht und Verrat wären ihr fremd!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #363 - 11/12/06 um 12:44:50
 
Das fand Isisnofret auch und so brummte sie zustimmend und kuschelte sich noch etwas gemütlicher in Ramses' Arm.
Die Herrlichkeit und Pracht der anmutigen Sillhouette der Stadt und die nun schon westlich stehende Sonne dahinter boten ein trügerisches Bild von Sicherheit und Frieden, dabei schien dieses idyllische Bild gerade im Augenblick gar nicht das widerzuspiegeln, was hinter den Mauern der Stadt steckte...
"Sag mal," begann sie nach einer Weile, die sie beide nur gedankenverloren den Ausblick genossen hatten.
"Kennst du ein ungestörtes Plätzchen, an dem ich mich wieder ein wenig im Bogenschießen üben könnte? Gerade hier will ich kein Aufsehen erregen!" Tanz und Bogen... wie das wohl zusammenpaßte?
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #364 - 11/12/06 um 12:56:41
 
Ramses gab ein unschlüssig klingendes Brummen von sich.
"Bei der zunehmend anti-unterägyptischen Haltung der Thebaner hielte ich es für das Sicherste, wenn du dir einen Übungsraum im Palast einrichten würdest," sagte er schließlich.
Andererseits war die thebanische Residenz Nefertaris Revier und es würde früher oder später dazu kommen, daß sie von Isisnofrets Ambitionen erfahren würde.
"Oder...," fuhr er nachdenklich fort. "Du verlagerst deine Aktivitäten tatsächlich nach außerhalb und suchst dir ein Haus am Stadtrand...Moment..."
Shejerades thebanisches Haus war ihm in den Sinn gekommen, von dem er Isisnofret gleich berichtete.
Das Vermögen der Sindherin war beschlagnahmt worden und damit in seinen Besitz übergegangen.
"Es ist ein recht großzügiges Haus innerhalb einer kleinen Parkanlage, die von einer hohen Mauer umgeben ist, eigentlich das ideale Refugium," sagte er und grinste spitzbübisch. "Au ja, laß uns Bürgerliche spielen..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #365 - 11/12/06 um 14:47:43
 
Isisnofret lachte auf und ließ den Kopf gegen Ramses' Schulter fallen. Das war wieder eine seiner typischen "Sesu-Ideen"! Ihre Augen begannen zu leuchten, das hörte sich aufregend an, schon gar, weil sie momentan nicht viel mit sich anzufangen wußte.
"Bürgerliche?" fragte sie lustig. "Und was sind wir dann? Wohlhabende Händler? Bist du vielleicht der Besitzer eines lukrativem Souvenir-Unternehmens? Ich könnte mir gut vorstellen, wie du in deinem Büro neue Amulett-Designs erfindest! Gibt es da nicht diesen Händlermogul in Memphis, der die ganzen kleinen Basaris beliefert? Du machst ihm jetzt Konkurrenz!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #366 - 11/12/06 um 14:56:33
 
"Ich bin ein...hmmm... syrischer Importeur von Zedernholzschnitzkunst und du mein getreues ägyptisches Eheweib, das mir einst seine Majestät, der König, er lebe, sei heil und gesund, aus Dank für die prompte Lieferung von einem großen Holzkontigent für die Barke des Amun, hat angedeihen lassen..." Ramses stimmte in Isisnofrets Lachen ein und küsste sie herzhaft auf den Mund. "Wollen wir's wagen?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #367 - 11/12/06 um 15:13:38
 
Isisnofret nickte eifrig und klatschte in die Hände, der Einfall gefiel ihr ungemein!
"Mit Ta-ini läßt sich das bestimmt auch noch problemlos umsetzen, unsere Töchterchen!" Sie überlegte, ihr fielen immer mehr Vorteile oder spannende Folgeerscheinungen ein. "Vielleicht könnte ich dann auch hin und wieder dort übernachten und dem Hof entfliehen mit seinen tausend Augen und Ohren! Dann brauchen wir aber auch andere Namen!" Eigentlich waren Sesu und Isis zwar zwei unendlich gängige Namen ihrer Generation und somit keinesfalls verfänglich, aber zwei Decknamen fände sie noch aufregender! Zum anderen war Ramses' außergewöhnliche optische Erscheinung in Verbindung mit "Sesu" für jeden schnell zum König zurückzuführen, der ihn nur kannte!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #368 - 11/12/06 um 15:45:57
 
Ramses starrte Isisnofret direkt in die Augen, als könnte er darin ablesen, welchen fremdländischen Namen er sich zulegen sollte.
Plötzlich blitzten die goldenen Sprengsel in seinen hell leuchtenden Pupillen auf und er setzte zu einem breiten Grinsen an.
"Ramân," sagte er mit einem gar schauerlichen nordisch klingenden Akzent. "Das bedeutet Donnerer..."
Was ja auch irgendwie zu dem Schutzgott seiner Familie, dem Herrn der Stürme passte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #369 - 11/12/06 um 15:53:47
 
Isisnofret jubelte auf und bekam eine Gänsehaut, schnappte sich den Rock ihres äußerst weiten Kleides und trappierte ihn um Ramses' Mund und Kopf, so daß nur noch seine Augenpartie herausschaute.
"Perfekt, jeder wird sich gruseln," erklärte sie und zuppelte noch weiter an der "Vermummung" ihres nordischen Angetrauten herum, zog den Kopf zurück, um einen besseren Überblick zu haben und strahlte.
"Das steht dir..." fand sie. "Und wie nenne ich mich? Hmmm..."
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #370 - 11/12/06 um 16:06:01
 
"Belit-Seri," säuselte Ramses ohne zu zögern, nachdem er seinen Mund von dem Tuch befreit hatte. "Meine Herrin der Wüste..." Er beugte sich über Isisnofret und drückte sie sie ein wenig ungestüm küssend nach unten, um sie mit einem Ruck auf seinen Schoß zu ziehen, ihr Kopf aber in seiner Ellenbeuge ruhte.
Lachend sah er sie an: "So, das steht mir, findest du? Dann werde ich wohl öfters den dunklen, verruchten Syrer spielen müssen?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #371 - 11/12/06 um 16:27:17
 
"Aberr natürrlisch, main sssstarrrrkerrrr Hellld," immitierte Isisnofret nun ihrerseits den syrischen Akzent, den man in Pi-Ramesse durchaus häufig hörte.  
"Ich wollen, daß du sssein ganzzz verrrwegenerrr Mann von Belit-Seri, dein Namen das sssagen!" Sie schlang in einer ebenso stürmischen Geste ihre Arme um seinen Nacken und zog seinen Kopf herab zu einem feurigen Kuß.
"Aber HEY," plötzlich fiel ihr etwas auf. "Ich bin keine, die man einfach verschenkt! Ich bin doch kein Obstkorb!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #372 - 11/12/06 um 16:30:59
 
"Nicht?" fragte Ramses und kicherte schelmisch. "Wie war das denn neulich mit den Granatäpfeln?"
Forsch wanderte seine Hand, die eben noch auf ihrer Hüfte gelegen hatte, nach oben...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #373 - 11/12/06 um 16:40:08
 
"Meine Früchte sind aber nur dem gestattet, dem ich sie erlaube..." erklärt sie mit orakelndem Ton und blinzelte sinnlich, um dann im nächsten Moment ihr Kleid wieder völlständig von seinem Kopf zu ziehen, das dort noch immer wie ein Tuch hing und es in einer schwungvollen Geste über ihre entblößten Schenkel zu werfen.
"Sonst sind sie schrecklich giftig und bringen Unheil und Verderben, weißt du das nicht?"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #374 - 11/12/06 um 16:44:24
 
"Das Risiko gehe ich gerne ein," erwiderte Ramses und küsste Isisnofret weiter, drückte sie liebevoll noch mehr an sich und strich ihr mit der flachen Hand sanft über Schläfe und Wange. "Dann sterbe ich wenigstens glücklich..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 23 24 25 26 27 ... 177
Thema versenden Drucken