YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
07/18/18 um 21:48:06 News: Welcome to our forum.
Seiten: 1 ... 16 17 18 19 20 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 624734 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #255 - 11/05/06 um 23:00:41
 
Nun runzelte Ramses noch mehr die Stirn: "Darf ich deinen Worten entnehmen, daß man schon einen Nachfolger für mich gefunden hat?"
Er rollte mit den Augen, aber ein Blick auf Nefertari genügte und er wusste Bescheid...
"Du?" fragte er verblüfft und vollkommen außer sich, dann riß er sich zusammen und fügte vollkommen beherrscht hinzu: "Ja, das ist logisch, wahrhaftig, eine sinnvolle Entscheidung!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #256 - 11/05/06 um 23:05:11
 
"Ja, sehr sinnvoll, finde ich auch!" antwortete Nefertari sarkastisch und schüttelte den Kopf ob dieses großen Unsinns. "Sie faseln davon, dass Theben in Zukunft von der Gottesgemahlin des Amun regiert werden soll - als selbständiger Staat! So ein Blödsinn!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #257 - 11/05/06 um 23:16:16
 
"Dann hätten sie wohl eher meine Mutter fragen sollen," erwiderte Ramses im selben Tonfall.  
Tuja war die Einzige aus der königlichen Familie, die diesen Titel trug und nach ihrem Tod würde wahrscheinlich Nefertari ihn erhalten, wie auch Tuja diesen Titel samt seiner Aufgaben und Befugnisse von ihrer Schwiegermutter geerbt hatte.
"Aber die kommt ja nicht aus Theben!" fuhr er fort und schloß für einen Moment seufzend die Augen. "Selbstverständlich bist du die ideale Wahl...sowie aus politischen als auch aus religiösen Motiven..." Er grinste frech und lehnte sich vor. "Aber von Kriegsführung hast du überhaupt keine Ahnung und deshalb werde ich mir die Thebais wiederholen, notfalls mit militärischer Gewalt!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #258 - 11/05/06 um 23:48:17
 
Isisnofret ahnte von alle den Offenbarungen dieser dramatischen Entwicklungen in Thebens aristokratischen Riegen nichts. Wenn sie es täte, würde sie sich vielleicht weniger Sorgen darum machen, was sie nur mit ihrer plötzlich reichlich überschüssigen Freizeit anstellte.  
Die Kinder hatten es gut, die gingen ins Kap und ließen sich bilden und Bint war mit Chaj in die Bibliothek verschwunden, sie wollte nach etwas suchen, hatte sie gemeint.  
Auch wenn die Kleinen maulten, so hatten sie immerhin Beschäftigung! Es war wohl niemand lange zufrieden, mit dem, was er hatte...
Sich von der Reise auszuruhen, war vielleicht gar keine schlechte Idee, allerdings war sie nicht müde, sie hatte ja kaum etwas anderes als das getan im letzten knappen Monat: Sich ausgeruht!
Bewegung... die bräuchte sie, am besten, sie begann wieder mit ihrem Morgenlauf. Zwar war es nun nicht mehr Morgen, aber besser, sie begann sofort, dann würde sie vielleicht auch müde und könnte schlafen und wenn nicht, würde sie vielleicht noch ihre Tanzlehrerin konsultieren...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #259 - 11/06/06 um 06:22:11
 
"Ach, und du glaubst tatsächlich, dass ich hier sitzen würde und dir diese Geschichte auf die Nase binden würde, wenn ich ernsthaft vorhätte, mit diesen Leuten zu kooperieren?" fragte Nefertari entwaffnend.
"Weißt du, ich habe gar nicht vor, für diesen Schwachsinn zur Verfügung zu stehen!" Sie schüttelte verzweifelt den Kopf und sprang dann auf, um nervös im Kreis hin- und herzulaufen.
"Ich wollte dich eigentlich um Erlaubnis fragen, diese untreuen Adeligen noch ein wenig mehr aufzustacheln, damit sie sich irgendwie verraten."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #260 - 11/06/06 um 06:26:33
 
"Nicht?" Ramses schluckte die Bemerkung, daß sie ihn aber dann doch endgültig los wäre, hinunter und nickte. "Vielleicht solltest du aber genau DAS vortäuschen, nämlich, daß du auf ihr Angebot eingehst. Wie willst du vorgehen?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #261 - 11/06/06 um 06:35:19
 
"Das war auch mein Plan", entgegenete Nefertari und lächelte, weil Ramses ihr offensichtlich doch noch vertraute. "Ich werde sie alle hinter mich scharen und dann, hmm, dann brauche ich ja eigentlich einen starken Anführer, der es vermag, ein Heer gegen dich zu leiten... ich wüßte da auch schon einen!"
Sie zwinkerte Ramses belustigt zu, als der sie fragend ansah. "Nein, nicht deinen Sohn! Der ist dir und dem König viel zu loyal ergeben. Außerdem gibt es keinen, der dir gleichkommt, schon vergesen? Ich dachte da an jemanden, dem die Division des Amun auf jeden Fall folgt..."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #262 - 11/06/06 um 06:40:32
 
"Ich soll den Heerführer der Rebellenarmee geben?"
Der Deben war schließlich bei Ramses doch gefallen.
Er grinste. Das war ein Abenteuer nach seinem Geschmack...
"Sicher," sagte er. "Iryiry malt mir ein paar Tattoos auf und du erklärst, ich käme mit einem Trupp der Libu aus dem Westen, um den Aufstand zu unterstützen!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #263 - 11/06/06 um 06:50:35
 
"Ja, so in etwa habe ich mir das vorgestellt. Du wirst sehen, wer alles dabei ist, und hören, wie in dieser Gesellschaft über dich gesprochen wird. Ich warne dich! Die sind echt unmöglich... ich konnte das selbst nicht glauben, was da für ein Stuß verbreitet wird. Aber da sie offensichtlich denken, ich hätte Gründe, dir nicht mehr loyal zu sein, nehmen sie mir gegenüber schon kaum mehr ein Blatt vor den Mund. Vor allem, wenn der Ba der Hathor seine Wirkung entfaltet!" Sie kicherte belustigt vor sich hin, als sie an die "Teestündchen" ihrer Mutter dachte.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #264 - 11/06/06 um 06:54:59
 
Ramses nickte verstehend.
"Wir sollten aber nichts übereilen," meinte er. "Du musst ja erst einmal in Kontakt mit dem Lybier treten und ihn herbeordern...oder hast du so etwas in der Art schon mal fallengelassen?"
Nachdenklich fuhr er sich über das Kinn.
"Das passt ja gut, daß möglicherweise bald eine Gesandtschaft der Meschwesch hier eintrifft!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #265 - 11/06/06 um 06:59:49
 
Nefertari setzte sich nun wieder. "Nein, ich wollte erst sicherstellen, dass du mir dieses Vorgehen erlaubst! Ohne das Einverständnis des Königs, er lebe,  kann ich doch keine Rebellion anführen. Wohin kämen wir denn da?"
Sie sah ihn prüfend an. "Die Meschwesch? Was wollen denn die hier im Süden?" fragte sie nach.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #266 - 11/06/06 um 07:06:01
 
"Die Aufständischen von heute sind auch nicht das, was sie mal waren, wenn sie jetzt schon die Erlaubnis ihres Königs dafür einholen müssen," entgegnete Ramses spaßend und erklärte dann: "Die Meschwesch kommen hier her, weil ich nicht mehr in Pi bin. Die Delegation sollte eigentlich schon längst da gewesen sein, aber nun...ach, wer weiß, ob sie überhaupt kommen..."
Er berichtete Nefertari kurz von dem Zusammentreffen mit einigen Lybiern in Umm er-Rakham und von dem Abkommen, was diese bereit waren zu schließen....
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #267 - 11/06/06 um 07:12:31
 
"Ach, das trifft sich ja dann sehr gut. Wann werden die in etwa hier sein? Nächsten Monat?"  
Nefertari erhob sich wieder von ihrem Stuhl.  
"Du entschuldigst jetzt bitte, ich werde mich gleich um die Vorbereitungen für die anstehenden Empfänge und die Beerdigung kümmern."
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #268 - 11/06/06 um 07:18:09
 
"Weiß man's?" Ramses erhob sich ebenfalls und wies zur Tür.  
"Laß dich nicht aufhalten," sagte er förmlich. "Ich danke dir für die Aufklärung."
Er rief nach Tjay, damit der der GKG die Tür öffnete und er sich wieder an die Arbeit begeben konnte, aber als Erstes würde er Maßnahmen einleiten, Vorsorge treffen und eine Brieftaube nach Memphis schicken, um Unterstützung von der Division des Ptah anzufordern.
 
Und heute abend würde er Isisnofret davon unterrichten müssen.
Falls die Situation zu brenzlig würde, müssten sie und die Kinder Theben verlassen und nach Hause zurückkehren.
Glücklicherweise war Isisnofret ja recht wehrhaft dank ihrer Schießkünste...er sollte sie dazu ermutigen, diese noch zu perfektionieren...wer weiß, vielleicht würde ihr das einmal das Leben retten?
Den fanatischen Thebanern traute er nach dem Gespräch mit Nefertari alles zu!
 
*******
 
Wie dem auch immer sei: es gab viel zu tun und Ramses und Tjay hatten alle Mühe, sich durch die Akten zu schlagen, die in den letzten Dekaden aufgelaufen waren.
Es war schon dunkel geworden und Ramses saß bei dem Schein mehrer heller Öllichter in seinem Arbeitszimmer und las immer noch, obwohl seine Augen mittlerweile schwer geworden waren und brannten.
Die Nachricht an den Kommandanten der Division des Ptah hatte Tjay selbst schon gleich nach dem Gespräch des Königs mit der ersten GKG mit einer Brieftaube abgeschickt, die hoffentlich morgen in Memphis ankommen würde. Ein zusätzlicher Bote war zur Sicherheit auch schon unterwegs, der einen ausführlichen Königsbefehl bei sich trug.
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 11/06/06 um 12:39:30 von Meritenramses »  


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #269 - 11/06/06 um 13:54:56
 
Amuneminet brach erst jetzt, am Abend wieder zurück zum Palast auf. Den gesamten Tag hatte er auf der Baustelle des Millionenjahrehauses verbracht, noch einige Lieferungen gleich vor Ort neu abgezeichnet und nun begab er sich auf den Heimweg. Er befand sich jetzt gar nicht weit weg von Tawabets altem zu Hause und gleich pieckte es verdächtig in seiner Brustgegend, als er an sie dachte. Schwer seufzend ergriff er die Zügel des Gespanns, das er sich vom Hof ausgeliehen hatte und ließ die Pferde antraben. Den Brief hatte sie nicht beantwortet und sie meldete sich auch nicht, sie mußte wirklich zutiefst verletzt von ihm sein und er war zu feige, das zu klären! Ob sie noch recht viel Kontakt mit Nefertari hatte? Wenn ja, dann würde sie vielleicht auch hin und wieder im Palast erscheinen... vielleicht lief er ihr sogar über den Weg, zu ihrem gemeinsamen Haus wagte er sich einfach nicht, bei Seth, war er ein Schlappschwanz! Aber er hatte einfach zu große Angst vor Zurückweisung, das war ihm schon so oft wiederfahren und jedes mal hatte es ihn schmerzlich getroffen! Lieber hörte er gar nichts und meinte so, daß er sich vielleicht irrte, als die Gewissheit ins Gesicht geschleudert zu bekommen, er solle sich zum Apep scheren!
So schlimm war es mit ihm also schon, vor 10 Jahren hätte er nicht so gezögert...
 
*************
 
Isisnofret hatte sich nach dem Laufen im kleineren aber wesentlich verwinkelteren Park von Theben ein verborgenes Plätzchen gesucht, um zu lesen. Sie hatte sich irgend eine Uraltgeschichte aus der Bibliothek geholt, die sie schon lange einmal hatte lesen wollen und war erst, als es zu dunkel zum erkennen der Schrift geworden war, zurück in das herrschaftliche, alstehrwürdige Palastgebäude gegangen. Hier versorgte sie jetzt ihre kleine Tochter und hatte Merenptah zu sich bringen lassen, der nach wie vor schrecklich traurig wegen der Frösche war und stumm wie ein Fisch. Ein Weilchen hatte sie versucht, den Jungen zu irgend etwas zu animieren, hatte ihm vorgeschlagen, etwas zu malen oder zu basteln, Senet zu spielen oder einfach zu kuscheln, aber er war völlig antriebslos. Schließlich fragte er lediglich, ob er jetzt ins Bett gehen dürfte, er wäre müde und Isisnofret griff ihm instinktiv an die Stirn, um zu prüfen, ob er vielleicht krank würde, weil diese Bitte so ungewöhnlich für ihn war. Die war aber ganz lauwarm, krank sah er auch nicht aus.  
So brachte sie ihn letztendlich zu Bett! Wenn er nicht mit ihr reden wollte, konnte sie es auch nicht ändern!
 
Und was täte sie jetzt? Nach ihrem Mann sehen? Ob der noch arbeitete? Sie nahm es an und machte sich auf den Weg zum Regierungsabschnitt des Hauses.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 16 17 18 19 20 ... 177
Thema versenden Drucken