YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
10/15/18 um 17:54:55 News: Latest info can be found on the YaBB Chat and Support Community.
Seiten: 1 ... 168 169 170 171 172 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 656570 mal)
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2535 - 02/11/07 um 10:16:02
 
Die Dienerschaft der hohen Herrschaften war noch vor Anbruch des neuen Tages aufgestanden, um die Reisetruhen zu packen.
Im ersten Licht der Dämmerung räumte auch Chnumhotep die Dinge seines Herrn zusammen, bevor er ihn wecken wollte - denn natürlich hatte er von Iryiry längst erfahren, dass auch der Kronprinz mit nach Koptos fahren sollte.
Aber er erschrak, als er dessen Bett erneut leerfand!  
Sich in tiefen Selbstvorwürfen ergehend - er hätte gestern abend sicherstellen müssen, dass der Herr anwesend war, machte er sich gleich auf die Suche nach Amunherchepeschef....
 
... der gerade erwachte. Für einen Moment konnte er einen klaren gedanken fassen, da er sich offenkundig genug verausgabt hatte. Hatte sein Vater ihm nicht befohlen, rechtzeitig am Schiff zu sein?
Schnell legte er ein kleines, unauffälliges Goldamulett neben das Mädchen, warf sich sein Meseshemd über und ging zum Palast zurück... hoffentlich hatte noch niemand sein Verschwinden bemerkt!
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2536 - 02/11/07 um 10:29:56
 
Während Chnumhotep wie ein aufgescheuchtes Huhn herumlief, vollzog Iryiry an seinem Herrn, der mit hängendem Kopf im Waschbecken stand, die Morgenriten, salbte ihn und kleidete ihn in eine einfache weiße Galabiya.
Dann setzte sich der König zum Frühstück nieder.
Er nahm jedoch nur ein paar Früchte zu sich und starrte schweigend in seinen Becher Karkadeh.
Diese Nacht hatte er wieder nicht besonders gut geschlafen...
 
Iryiry ließ derweil die Truhen des Königs auf das Reiseschiff verfrachten, mit dem das Herrscherpaar und die jüngeren Königskinder fahren würden.
Ein weiteres stand für die älteren Prinzen und Prinzessinnen bereit.
Chnumhotep überlegte: sollte er die Kisten seines Herrn jetzt schon verladen lassen oder nicht?
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2537 - 02/11/07 um 10:36:05
 
Da kam der vermißte Kronprinz endlich an. Er schnaubte, weil er zu Fuß unterwegs gewesen war und winkte Chnumhotep herbei, damit der ihn noch schnell abduschte, bevor die Reise losging.
Der Diener bediente seinen Herrn stumm, war aber heilfroh, dass er rechtzeitig aufgetaucht war.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2538 - 02/11/07 um 12:28:14
 
Bint-Anat stand mit Merit-Amun am Hafen.
Die Jüngere schüttelte gerade energisch den Kopf. Nein, Bint würde sie bestimmt nicht dazu überreden können, mitzufahren.
Auch wenn Koptos nur ca. 1 1/2 Tage Schiffsfahrt entfernt war, das müsste nun wirklich nicht sein!
"Ich bleib lieber hier!" raunte sie ihrer Schwester kichernd ins Ohr. "Sonst stehle ich dir ja nur die Show!"
Bint-Anat versetzte Merit-Amun einen Stoß und lachte, da sah sie Amuni angeschlichen kommen.
"Bei allen Götter, Amuni!" rief sie aus und schlug die Hände über dem Kopf zusammen. "Hast du eine Schlägerei hinter dir?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2539 - 02/11/07 um 12:33:44
 
"Wieso? Nee, ganz und gar nicht!" sagte er. "Ich bin nur müde!"
"Müde vom Nichtstun!" neckte ihn seine jüngere Vollschwester.
Amuni schüttelte nur den Kopf. Er wußte ja selbst nicht, was mit ihm los war. Er hatte sich in letzter Zeit die Zeit mit süßem Nichtstun totgeschlagen und fühlte sich jetzt tatsächlich wie nach einem Boxkampf.
Das war schon etwas seltsam! Aber er konnte es nicht ändern. Vielleicht war er ja doch krank? Aber er verwarf diesen Gedanken sofort wieder. Nein, krank konnte man das nicht nennen, er mußte eben nachholen, was er in den letzten Monaten seit Hetemets Tod versäumt hatte. So war das wohl!
"Laßt uns abfahren!" meinte er. "Damit wir schneller in Koptos sind!"
 
Auf Deck zog er sich lieber in seine Kabine zurück, in der Hoffnung, dort die langersehnte Ruhe zu finden.  
Er legte sich hin und versuchte, einfach zu schlafen...
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2540 - 02/11/07 um 12:44:36
 
"Was ist denn mit dem los?" fragte Merit-Amun und sah ihrem Bruder sprachlos hinterher.
Bint-Anat zuckte mit den Achseln und tippte sich an den Kopf.
"Wenn du mich fragst, braucht der endlich wieder eine richtige Frau, die ihn an die Kandarre nimmt. Das Junggesellenleben bekommt ihm nicht," erklärte sie ohne zu ahnen, wie nahe sie der Wahrheit damit kam, und drehte sich suchend zum Palast um.
"Wo bleiben denn nur die anderen? Wir wollten doch früh abfahren!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2541 - 02/11/07 um 12:59:19
 
"Ich glaube es auch!" sagte Meriti und kicherte. "Er benimmt sich schon so seltsam, seit er wieder zurück ist von dieser Fahrt in den Norden. Neulich wollte ich mal zu ihm, aber da war er einfach nicht auffindbar!"
 
Endlich kam der Rest der Familie: Ramessu und sein Familie bestieg das Schiff der Königskinder.
Jetzt fehlte nur noch der Chef der Familie und seine erste Gemahlin...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2542 - 02/11/07 um 13:08:12
 
Ramses starrte immer noch in seinen Becher Karkadeh und schüttelte ihn ein wenig, daß der Inhalt leicht schwappte.
"Eure Majestät, mein Herr?" Iryiry räusperte sich. "Die Schiffe sind bereit zur Abfahrt."
Ramses nickte und erhob sich. Er handelte ganz automatisch und ohne nachzudenken, dazu war er viel zu müde.
Leider war die Reise nicht allzu lang und mit den kleineren Kindern an Bord blieb ihm wahrscheinlich sowieso nicht die Ruhe, um ausschlafen zu können.
Er holte Nefertari in ihren Gemächern ab und nahm Nubherhesbed, die ihn immer noch mißtrauisch beguckte, aber wenigstens nicht mehr schrie, auf den Arm.
"Können wir, Merit?" fragte er und sah hinaus, wo gerade Issi und Nebettaui, Merenptah und Meri-Atum von ihren Erziehern zum Hafen gebracht wurden. "Die Kinder scheinen schon fertig zu sein!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2543 - 02/11/07 um 13:18:35
 
"Ja, laß uns aufbrechen!" antwortete Nefertari und lächelte Ramses zu. "Morgen Mittag werden wir im Koptos sein. Dort haben wir wenigstens vernünftige Räume!"
Sie freute sich schon ein wenig auf die Reise, die vielleicht Abwechslung und Ablenkung brachte und Ramses sie Probleme, an denen er immer noch zu knabbern schien, vergessen ließ.
 
Einige Zeit später hatte das Königspaar das Boot bestiegen und die beiden großen Reiseschiffe fuhren Richtung Norden. Da heute ausnahmsweise der Wind vom Westen her blies, konnte man sogar segeln und kam deshalb recht flott voran.
 
In seiner Kabine starrte Amuni an die Decke. Die erhoffte Ruhe fand er auch jetzt nicht. Er fühlte sich so aufgekratzt, immer nach der Suche nach etwas, was er auch bei den leichten Mädchen nicht hatte finden können... er drehte sich noch einmal um und versuchte, an etwas anderes zu denken, aber seine Gedanken schweiften immer wieder dahin zurück. Warum konnte er das nur nicht abstellen? Es war ja normal, dass ein Mann ab und an... aber so, wie es ihn momentan umtrieb, so kannte er sich nicht.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2544 - 02/11/07 um 14:37:17
 
Gegen Mittag des folgenden Tages kamen die Schiffe der Königsfamilie in Koptos an, wo sie mit großem Pomp und Prunk empfangen wurden.
Tawai staunte nicht schlecht.
Das war das erste Mal, daß sie als Mitglied des Königshauses in einer anderen Stadt willkommengeheißen wurde. Dieser Pracht nur als Zuschauer beizuwohnen war etwas ganz anderes, als selbst im Mittelpunkt des Interesses zu stehen.
Naja, nicht ganz, dachte sie beschämt.  
Der Hauptaugenmerk des jubelnden Volkes lag natürlich auf dem König, vor dem und der ersten GKG gerade der Bürgermeister und die obersten Priester zu Boden fielen.
Wie lang dieses Begrüßungzeremoniell war, staunte Tawai, als eine endlose Eulogie auf den guten Gott angestimmt wurde, und mitleidig betrachtete sie den kleinen Ramessu an Henut's Hand, der anfing zu quengeln.
 
Nubherhesbed sah auch nicht besonders glücklich aus: die kleine Unterlippe zitterte verdächtig.
All die vielen fremden Menschen machten ihr Angst und so riß sie sich von Nebettauis Hand los, um auf unsicheren Beinchen zu ihren Eltern zu stapfen und sich zwischen sie zu drängeln.
"Mama!" rief sie mit glockenhellem Stimmchen mitten in eine Atempause des Gesangs hinein und schielte nach oben zu Nefertari, während sie sich an Ramses' Gewändern festklammerte.
Die Zuschauer kicherten entzückt los. Nein, was war die kleine Prinzessin niedlich!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2545 - 02/11/07 um 14:55:48
 
Nefertari bückte sich und hob Nubherhesbed auf den Arm. Da das Publikm sowieso schon so wohlwollend reagiert hatte, war ihr das strenge Protokoll nun auch egal.
Sie flüsterte der Kleinen ein paar beruhigende Worte zu und forderte sie auf, dass sie den Leuten zuwinken sollte.
Nubherhesbed hob denn auch scheu ihr Patschehändchen und winkte.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2546 - 02/11/07 um 15:10:28
 
Ramses lächelte auf Nefertari und Nubherhesbed hinab, die jetzt Gefallen daran gefunden hatte, den Leuten zuzuwinken.
Sie grinste den Bürgermeister schelmisch an und versteckte sich gleich in den dichten Haarflechten ihrer Mutter, weil sie sich für ihren plötzlichen Mut schämte.
Ramses gelang es nur schwer, Ernst zu bewahren angesichts der Tatsache, daß Nubi einfach so die kunstvolle Frisur Nefertaris im Handumdrehen zerstört hatte und die GKG nun ein wenig, aber wirklich nur ein wenig, aussah wie eine gerupfte Amunsgans.
Er gestattete den Würdenträgern der Stadt gütigst, die Königsfamilie zur hiesigen Residenz zu begleiten.
Unterwegs kam man an dem großen Min-Isis-Tempel mit seinen vielen Pylonen vorbei, den einst der Osiris Mencheperre errichtet hatte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2547 - 02/11/07 um 15:27:53
 
Am Abend war natürlich der unvermeidliche Empfang für die Würdenträger der Stadt angesagt.
Im Palast angekommen, ließ Nefertari den Pharao mit seiner Entourage und den Bürgermeister sowie die Priester allein, um sich wieder herrichten zu lassen.
Freilich war diese Reise und all die fremden Gesichter für ihre jüngste Tochter sehr aufregend! Baket und Naunachte legten die kleine Prinzessin daher schlafen und sangen ihr Wiegenlieder vor, während sich Nefertari für den Abend zurechtmachen ließ.
 
Amunherchepeschef war bei seinem Vater geblieben und hörte sich nicht sonderlich interessiert die Lobreden des Bürgermeisters an. Seine Aufmerksamkeit galt viel mehr dessen hübschen Töchterchen, das stumm neben seiner Mutter stand und keusch die Augen gesenkt hatte...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2548 - 02/11/07 um 15:40:40
 
Der Zeremonienmeister dankte dem Bürgermeister, als der endlich seine Rede beendet hatte, im Namen des Herrn der beiden Länder mit wohl gewählten und ziemlich gestelzten Worten für den freundlichen Empfang in Koptos. Eigentlich sagte er dasselbe wie immer, wie es das Protokoll vorsah, und übergab eine kostbare Schale, die mit wunderbar detaillierten Fisch- und Wasserpflanzenmotiven verziert war, dem Bürgermeister und dem neuen Hohepriester des Min, dem Nachfolger Wennefers, als Königsgeschenk.
 
Nachdem man dem Protokoll Genüge getan hatte, begann der entspanntere Teil des Abends...
Ein paar Musikantinnen traten auf, das Essen wurde gereicht...
Die Tochter des Bürgermeisters, die immer noch des Kronprinzen Blicke auf sich ruhen fühlte, wagte kaum aufzusehen, bis....
 
...Ramses Amuni, der zu seiner Linken saß, anstupste: "Was starrst du denn so?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2549 - 02/11/07 um 15:46:00
 
"Ach nix!" lenkte Amuni ein und wandte seinen Blick von der süßen Kleinen ab. "Koptos hat nur einige Schönheiten zu bieten, finde ich."
Er grinste verlegen und suchte sich einen anderen Fixpunkt: eine der hübschen kleinen, halbnackten nubischen Dienerinnen, die den Gästen aufwarteten.
 
Er merkte jedoch sogleich, dass das ein Fehler gewesen war, denn ihm wurde mit einem Mal wechselweise heiß und kalt... wenn das so weiterging, mußte er den Saal verlassen.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 168 169 170 171 172 ... 177
Thema versenden Drucken