YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
12/16/18 um 04:42:48 News: Welcome to our forum.
Seiten: 1 ... 163 164 165 166 167 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 680676 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2460 - 02/09/07 um 18:05:40
 
"Häuser?" hakte Ramses nach und runzelte die Stirn. "Wie kommst du denn darauf?"
Naja, nun gut, Nefertari hatte gesagt, die Architekten sollten sich am Palast von Pi-Ramesse orientieren, das war ihm persönlich auch lieber, obwohl...
"Du kannst das entscheiden," betonte er nochmals. "Ich lasse dir vollkommen freie Hand."
Theben war ja schließlich ihre Heimat!
 
*********
 
Der Dorfschulze sah den Bauern, einen der Augenzeugen, auffordernd an.
"Er war groß und sein Pferd war schwarz," berichtete der Fellache wenig zusammenhängend. "Die Soldaten sagten, er wäre Gast hier...und er hatte rote Haare, also der Reiter. Er ist dann einfach wieder nach Theben zurückgeritten und die Soldaten, die beiden, die er dabei hatte, versicherten uns, man würde sich darum kümmern. Nun ist aber nix passiert und es ist schon Taaaage her...."
 
**********
 
Chaemwaset sah Amuni nachdenklich an.
"Warum kannst du nicht schlafen?" wollte er wissen. "Suchen dich irgendwelche Dämonen heim?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2461 - 02/09/07 um 18:12:12
 
"Ich fand das hübsch! Außerdem hätte das so seine Vorteile. Isisnofret findet die Idee auch gut, sie hat diese Verbindngsbrücken vorgeschlagen. Aber der Architekt meinte, wir hätten nicht das richtige Baumaterial. Man müsse das ganze aus Stein bauen, und das geht nicht wegen des Raumklimas. Also lassen wir das!" erklärte Nefertari geduldig. "Für eine Lehmwand wäre die Last zu groß, hat der Architekt behauptet!"
 
********
 
"Ich weiß es nicht! Ich kann einfach nicht einschlafen!" antwortete Amuni. "Ist auch egal jetzt. Ich versuch mich, jetzt eine Stunde aufs Ohr zu hauen, bevor am Nachmittag die nächste Sitzung ist!"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2462 - 02/09/07 um 18:18:31
 
"Isisnofret?" Ramses runzelte die Stirn und bemühte sich, nicht allzu verwundert zu klingen. "Wie sollte das denn aussehen? JEDEM seine eigene Villa?"
Er spielte mit seiner Schreibbinse herum. "Natürlich kann man Steinbauten errichten. Die Leute in Deir el-Medina leben auch in Steinhäusern!"
 
******
 
"Du solltest dich lieber bewegen," riet Chaj seinem Bruder. "Ist doch kein Wunder, daß du nachts nicht schlafen kannst, wenn du tagsüber pennst!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2463 - 02/09/07 um 18:20:21
 
"Möglicherweise von dem Stress der letzten Zeit," meinte Ramessu zu Amunis Problem, denn er glaubte ihm auf Anhieb die Gründe, die dieser für seine Übermüdung angab.
"Schlaf gut, und laß dir von deinem Leibdiener die Wangen schrubben, dann hast du wieder ein wenig mehr Farbe," trietzte der Zweitälteste des Königs seinen großen Bruder und schlug ihm feixend auf den Rücken.
"Ich gehe jetzt trainieren... bis später!"
 
************
 
Schwarzes Pferd, rote Haare, groß... aha, Sesu, schoß es Paser durch den Kopf und wer ihn kannte, hätte sein Schmunzeln in seinem eigentlich völlig mimikfreien Gesicht schnell entdeckt.
"Der Sache wird sich angenommen, es bedarf nur einer kleinen Unterredung meinerseits. Ihr habt die Erlabunis, euch im Wartesaal aufzuhalten, bis ich wiederkehre," erklärte er den Bauern gnädig und trat wenig später den Weg zu Ramses' Amtsräumen an. Das hatte jener eingebrockt, nun sollte er ihm die Entschädigung auch selbst bestätigen!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2464 - 02/09/07 um 18:29:56
 
Tjay meldete den Wesir sogleich an.
"Ja, laß ihn gleich eintreten," sagte Ramses. "Dann kann er sich auch noch einmal zu den Bauplänen äußern...was hältst du eigentlich von dieser Idee, du Oberaufseher über alle Arbeiten?" fragte er Ameni.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2465 - 02/09/07 um 18:32:59
 
Bewegen! Chaj hatte Vorstellungen. Wenn der wüßte, wieviel sich Amuni in der Nacht bewegte!  
"Du hast recht, Bruderherz!" sagte er augenzwinkernd zu Ramessu. "Ich hab einfach zu viel Streß und sollte mich deshalb hinlegen!"
 
Er verabschiedete sich von den beiden und zog sich in sein Zimmer zurück.
 
*******
 
"Naja, die Häuser in Pa-Demi sind doch ein wenig anders als der königliche Palast. Ich lege schon wert auf ein ordentliches Raumklima", meinte Nefertari. "Und immer außen herumgehen mag ich auch nicht. Wir bauen eine Anlage wie in Pi-ramesse!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2466 - 02/09/07 um 18:43:19
 
Amuneminet hatte sich absichtlich zurückehalten, denn er war immer noch nicht angetan davon, daß Nefertari das Ganze in die Hand nehmen sollte. Aber das war, wie er eben mit eigenen Ohren gehört hatte, offenbar Ramses' eigener Wunsch, dann ging ihn das wenig an.
"Ähm, tja, wieso nicht..." brummelte er ein wenig unschlüssig stammelnd und rieb sich über den Kopf, wodurch sein Kopftuch natürlich herunterfiel, das er ganz vergessen hatte. Er fing es auf, gerade noch, bevor es zu Boden fallen konnte und schüttelte es auf.
Oh, ein Bau wie Pi, das klang schon besser! Er begann eben ein wenig enthusiastischer dreinzublicken, als Paser das Zimmer betrat und den Gepflogenheiten folgend eine äußerst förmliche und anmutige kleine Verbeugung machte. Die war auf diese Art besonders typisch für den Wesir, sie zeigte seinen ergebenen Respekt sowohl als auch die Erhabenheit und Würde seiner eigenen Person in einem. Souveränität lag ihm im einfach Blut!
 
"Wenn ich die erlauchte Zusammenkunft stören darf," begann er flüssig und höflich mit tiefer, wohl-modulierter Stimme.  
"Es gibt da einen kleinen Zwischenfall zu klären, den ich gern an euch persönlich antragen würde, eure Majestät, mein Herr!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2467 - 02/09/07 um 19:05:57
 
"Was gibt es denn so Dringendes, Paser?" fragte Ramses und nickte Ameni und Nefertari zustimmend zu.
Ja, doch...eine Residenz, die der von Pi-Ramesse ähnelte, wäre bestimmt das Beste.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2468 - 02/09/07 um 19:28:49
 
Paser sah sich nun in der Verlegenheit, diese Beschwerde der Bauern vor der GKG und Amuneminet ebenfalls auszubreiten, da die beiden aber zum eng vertrauten Kreis seiner Majestät gehörten, würde das wohl kein Problem darstellen.
Also hob er denn an und legte die geplegten Fingerspitzen weich aneinander, um dem König zu berichten, mit was oder viel mehr, mit wem er sich eben befaßt hatte. Diplomatisch und dezent beschuldigte er den Pharao aber natürlich nicht direkt.
"... so soll denn der durchgehende Rappe eines Gastes des Hofes, dessen Haar rot und dessen Körpergröße beträchtlich gewesen sein soll, das Feld dieser Männer vollkommen umgepflügt und für die kommende Ernte nutzlos gemacht haben, mein Herr und Gebieter. Schutzmänner des selben hätten ihnen daraufhin Genugtuung versprochen, die bisher aber leider ausgeblieben ist! Möchtet ihr selbst einen Entscheid darüber fällen oder soll der betreffende Herr erst ausfindig gemacht werden," wollte Paser allen Ernstes und noch dazu völlig trocken wissen, wippte ein ganz klein wenig auf runden Füßen vor und zurück und faltete die Hände gemächlich auf dem Rücken, sein Kopf war minimal seitlich gekippt. Irgendwie sah er auch ein bischen väterlich tadelnd aus, aber man könnte nicht genau benennen, was ihm diesen Ausdruck verlieh, seine Haltung war über jeden Zweifel erhaben.
 
Amuneminet räusperte sich daraufhin lautstark und drehte sich weg, damit er nicht losprusten mußte, weil Pasers geschickte Rede so eindeutig auf Sesu hinwies und ihn doch so vollkommen umging.  
"Oh, welcher Banause war das nur," gluckste er vor sich her.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2469 - 02/09/07 um 19:45:22
 
Amunherchepeschef hatte sich hingelegt, fand aber auch um diese Tageszeit keine Ruhe.
Er fühlte sich nervös und unruhig, ging in seinem Zimmer auf und ab und suchte "Abkühlung", wie man so schön sagte.
Aber ach, ihm fiel gar nichts rechtes ein. Er dachte an die Geschichte von König Snofru und den neckischen Ruderinnen. So etwas wäre jetzt nach seinem Gefallen. Doch er war "nur" Königssohn (den Göttern seis gedankt! sagte er zu sich selbst), da konnte er solche Spielchen nicht so einfach durchführen. Auf einen Harem hatte er bislang ja immer verzichtet - schon allein aus Trotz, aber auch, als Hetemet noch lebte, weil er nie das Bedürfnis danach gehabt hatte. Jetzt aber merkte er, dass das doch nicht so schlecht wäre! Ein Ort, an dem er sich verwöhnen lassen könnte, ohne "wirkliche" Verpflichtungen zu haben...
Aber nein, er hatte doch so viele andere Dinge zu tun. Und doch! Er brauchte jetzt eine Frau...
 
**********
 
Die ersten Todesurteile waren ihren Empfängern bereits zugestellt worden.
Männer und Frauen, die davon betroffen waren, jammerten, klagten und flehten um Gnade, aber was half das jetzt noch?
Wenn sie nicht Hand an sich selbst legten, würden sie der Schmach ausgesetzt werden, in aller Öffentlichkeit ihr Ende erleiden zu müssen. Da war es doch besser, sich in den eigenen vier Wänden auf den Weg in den Westen machen zu dürfen.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2470 - 02/10/07 um 11:29:22
 
"Ich denke, irgendwelchen sinnlosen Nachforschungen anzustellen, wird nicht nötig sein," entgegnete Ramses mit unbewegter Miene. "Das hatten wir ja neulich erst," grinste er Ameni an. "Der Coup mit den Weinfässern..."
 
"Laß den Ernteausfall berechnen und gib' ihn das Doppelte davon," befahl er dem Wesir. "Damit sie genug haben, um ihre Abgaben zu leisten und um Vorräte anlegen zu können. Und dann...," blickte er zu Nefertari. "hoffe ich, daß bald mit dem Wiederaufbau des kgl. Wohntraktes begonnen wird. Ich habe nicht vor, immer in Ipet-sut zu bleiben..."
 
Nein, spätestens in einer Dekade, wenn sie nach Koptos abreisen würden, würde er sich wieder seinem normalen Leben stellen müssen...dem normalen Leben mit all seinen Irrungen und Wirrungen, die ihn im Moment noch so leicht aus der Fassung brachten, weil er immer noch keine absolute Klarheit über das bekommen hatte, was die letzten Dekaden geschehen war...
Der Brand, von dem er träumte, der war real gewesen, auch, daß er Isisnofret aus den Flammen geholt hatte, war so passiert, wie er mittlerweile erfahren hatte.
Aber was war mit der Sykomore, deren Bild ihm so echt erschien, daß er nicht nicht vorstellen konnte, daß es sich dabei nur um ein Hirngespinst handelte?
Die Sykomore und der Bach und Isisnofret...
Sie war gar nicht mehr gekommen...ach, er sollte WIRKLICH aufhören daran zu denken...sie war nicht mehr gekommen...und dann war sie auch noch weggefahren ohne ein Wort des Abschieds...
Wieder vermischten sich Traum und Realität...energisch verbat er sich, darüber nachzugrübeln...das würde ihn nur noch mehr in die Verwirrung stürzen, von der er sich gerade befreite...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2471 - 02/10/07 um 11:45:31
 
Es war helligster Mittag, aber der Kronprinz hatte sich bereits bei den Freudenmädchen eingefunden. Er trank Wein, hatte Blumenkränze um den Hals und feierte mit zwei jungen Schönheiten im Arm einen schönen Tag.
Seine Verpflichtungen hatte er ganz vergessen: die diplomatische Post, die Sitzung der Quenbet, ja sogar seine Kinder...
 
 
********
 
Indessen waren seine königlichen Eltern zum Mittagessen gegangen.  
Nefertari registrierte mit Besorgnis, dass Ramses kaum etwas aß. Dabei war er doch so dünn geworden durch die Krankheit.
"Auch wenn du fastest, solltest du genug zu dir nehmen!" ermahnte sie ihn. "Sonst bekommst du wieder nur Kopfschmerzen. Der Gott im Herzen braucht einen wohlgebauten Tempel!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2472 - 02/10/07 um 12:02:51
 
"Ich faste nicht, Merit, ich hab' nur keinen Hunger," erklärte Ramses und hielt sich lieber an de Suppe, denn das war das Einzige, das er essen konnte, ohne daß sich ihm der Magen nach zwei, drei Bissen zusammenkrampfte. "Der swnw hat gesagt, ich solle es langsam angehen!"
Er blinzelte müde und gähnte schließlich.
Diese Stundenwachen während der Nacht hatten ihm doch ziemlich zugesetzt..
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2473 - 02/10/07 um 12:05:19
 
Nefertari nickte verstehend. "Wenn der swnw es so gesagt hat..." meinte sie. "Bist du müde? Vielleicht solltest du dich ein wenig hinlegen! Die Sitzung heute nachmittag können dein ältester Sohn und ich leiten!" schlug sie ihm vor.  
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2474 - 02/10/07 um 12:08:25
 
"Worum geht es da eigentlich?" wollte Ramses wissen. "Ich sollte wohl nicht fehlen...ich hab' schon zuviel versäumt..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 163 164 165 166 167 ... 177
Thema versenden Drucken