YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
12/13/18 um 03:32:45 News: Visit YaBB today Zwinkernd
Seiten: 1 2 3 4 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 680090 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #15 - 10/03/06 um 19:21:02
 
"Bei deinen Kindern ist der Fall ja ganz anders gelagert!" Baketmut rümpfte angeekelt die Nase...Schweine treiben...tssssss....
"Wir sprechen hier von KÖNIGSkindern, die eine anständige Erziehung und Bildung genießen MÜSSEN. Es geht schließlich um das Ansehen des KÖNIGShauses, da werden keine Schweine getrieben!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #16 - 10/03/06 um 19:29:34
 
Tawabet winkte ab. "Ja, und von KÖNIGSkindern erwartet man, dass ihre Ausscheidungen nach Weihrauch riechen und sie den ganzen tag still sitzen wie kleine Statuen, oder wie!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #17 - 10/03/06 um 19:38:47
 
Wie vulgär diese Bürgerliche doch war!
Baketmut schüttelte den Kopf. Sie würde Nefertari raten, Abstand von dieser Sippschaft einzuhalten!
Wenn nur diese Kinder nicht wären, dann wäre man diese Bagage ja vollkommen los geworden und die verwandtschaflichen Beziehungen dieser...dieser...Bauern zum Königshaus wären erloschen...
 
"Sei nicht albern!" schnaubte sie. "Selbst dir dürfte der Unterschied zwischen KÖNIGSkindern und Normalsterblichen klar sein!"
 
 
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #18 - 10/04/06 um 05:37:59
 
"Und der wäre?" lag es Tawabet auf der Zunge. Natürlich gab es einen Unterschied! Königskinder konnten mit einer wesentlich besseren Versorgung rechnen, bekamen eine hervorragende Ausbildung... aber Baketmut würde jetzt sicher nicht behaupten, jedes Königskind sei ein Sproß Amuns, denn das war unmöglich: Nur der herrschende König konnte das von sich behaupten. In Ramses' Fall war diese Behauptung auch gar nicht so abwegig, da dessen Vater...
 
Aber statt mit der eingebildeten Adeligen weiter zu diskutieren, wandte sich Tawabet um, da sie vom Palast her Schritte hörte. Amunherchepeschef war gekommen. Seine beiden Kinder rannten vergnügt auf ihn zu, Meri-Atum wetzte frohgemut hinterdrein, die strengen Blicke seiner Großmutter mißachtend. Die konnte er sowieso nicht leiden.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #19 - 10/04/06 um 05:59:55
 
Baketmut nahm die kleine Nubi auf den Arm, die auf einer Decke am Boden gesessen und einen Keks zermalmt hatte.
"Soll man denn so herumschmieren?" fragte sie das Baby tadelnd und wollte es mit einem Tüchlein sauber wischen, aber das war vergebene Liebesmüh, weil der Krümelkleister an den Händchen und Bäckchen klebte wie eine dicke Putzschicht. Da half nur noch ein Bad und ordentliches Schrubben!
"Das gehört sich doch nicht, du kleines Ferkel," schimpfte sie weiter mit Nubi, die ihre Großmutter ganz verängstigt ansah. "Du bist ein ganz unartiges Kind, wie kann man denn nur so unmanierlich essen?"
 
"Die Oma ist bös'!" stellte Meri-Atum trocken fest und sah zu seinem großen Bruder hoch. Wollte der jetzt mit ihnen spielen?
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #20 - 10/04/06 um 19:01:48
 
Amunherchepeschef nahm Meri-Atums Hände und wirbelte den Jungen erst einmal im Kreis herum. Dem gefiel das Karussellfahren offenbar. Er quietschte und johlte vor Vergnügen.
Amuni hörte erst auf als er merkte, dass er schwindelig wurde.
Dann wandte er sich an seine Großmutter. "Hör endlich auf, in die Kinder so hineinzubenzen. Sie sind Kinder und keine Püppchen!"
 
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #21 - 10/04/06 um 19:13:20
 
"Rede anständiges Ägyptisch, Amunherchepeschef!" hatte Baketmut nun auch ihren ältesten Enkel am Wickel. "Was soll ich unterlassen? Ist das auarisch?"
Sie schüttelte den Kopf.
Es war wirklich an der Zeit, daß wieder ein wenig Grund in diese Familie kam...zumindest in den Zweig der Königsfamilie, der SIE betraf!
 
"Gibt es irgendetwas Neues?" fragte sie dann neugierig. "Ich sah diesen jungen Priester, diesen Bakenchons..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #22 - 10/04/06 um 19:25:57
 
"Diese Geschäfte gehen dich nichts an!" wies Amunherchepeschef seine Großmutter barsch zurück. "Und benzen ist bester westthebanisches Ägyptisch. Du solltest dich damit auskennen!"  
Diese überkorrekte Tussi, die so ganz und gar nichts von der gewöhnlichen thebanischen Herzlichkeit an sich hatte, ging Amuni gewaltig auf den Riemen. "Wie wäre es im übrigen, wenn du mal nach hause gehst?" provozierte er seine Großmutter daher mit Absicht. "Es ist schon spät und es gehört sich für eine Dame deines Standes ja wohl nicht, solange von zu Hause wegzubleiben."
 
 
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #23 - 10/04/06 um 19:41:56
 
"Ach, die andere Seite..." Baketmut machte eine ausladende Geste Richtung Westufer. "Dieser Grabräuberdialekt..."
Wieso kannte Amuni diesen Ausdruck?
 
"Ich bin hier zur Unterstützung deiner Frau Mutter, der GKG, sie lebe," teilte sie dann steif ihrem Enkel mit. "Nachdem sie  hier so eingebunden ist, greife ich ihr etwas unter die Arme und kümmere mich um die Erziehung der Kinder, die diese ja wohl auch bitter nötig haben!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #24 - 10/04/06 um 19:48:40
 
"Oma, wir haben hier genug hochqualifizierte Fachleute, die das 1000x besser können als du", sprach Amunherchepeschef kühl. "Ich glaube kaum, dass es meinem Vater, dem König recht ist, dass du dich in die Erziehung seiner Kinder einmischst. Hat er dich und Großvater nicht schon mal des Palastes verwiesen?"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #25 - 10/04/06 um 19:55:03
 
"Das beruhte doch nur auf einem dummen Mißverständnis," tat Baketmut Amunis Einwand ab. "Und daß dein Großvater und ich wieder unseren Platz eigenommen haben, sieht man doch schon daran, daß uns deine Großmutter, die Königsmutter Muttuja, sie lebe, an den Königshof geladen hat. Vergiß nicht: wir sind EINE Familie...was wollte Bakenchons denn nun?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #26 - 10/05/06 um 05:17:30
 
"Ein sehr dummes Mißverständnis, dieser Königsbefehl!" befand Amuni ironisch. "Oma war einfach nur sentimental, als sie euch nach Pi-Ramesse lud. Die große und unsägliche Isfet in den Monaten zuvor hat sie weich werden lassen. Aber ich rate dir, diesen Umstand nicht allzusehr auszunutzen, v.a. was den Umgang mit meinen Geschwistern und Kindern angeht!"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #27 - 10/05/06 um 05:29:58
 
"Wie redest du denn mit deiner Großmutter?" Baketmut runzelte die Stirn.  
Sie war in den letzten Dekaden, als Nefertari hier alleine und von ihrer Familie verlassen residierte, andauernd hier gewesen, um ihrer Tochter ihren Beistand und Unterstützung zukommen zu lassen.
Und nun kam dieser unverschämte junge Mann her und blähte sich auf!
"Deine Mutter hat meine Hilfe dankbar angenommen, Amunherchepeschef," reckte sie ihre Nase in die Luft.
Ach, Amuni war auch verdorben durch seinen Umgang mit diesem bürgerlichen Gesindel!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Amunherchepeschef
Horusgeleit
*******


Ich bin ein
Maschenwerker!

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #28 - 10/05/06 um 05:36:17
 
"Meine Mutter weiß nicht, wie sie sich gegen dich zur Wehr setzen kann!" erklärte Amuni seiner Großmutter. "Aber da du so viel wert auf die alten Werte legst, solltest du dich an einen Königsbefehl halten, oder? zumindest solltest du die Gnade meines Vaters nicht überstrapazieren und seine Kinder erziehen wollen."
Ihre Frage nach Bakenchons hatte seine Großmutter offensichtlich verdrängt.
 
Tawabet ließ Amuni und Baketmut stehen und spielte derweilen mit den Kindern.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #29 - 10/05/06 um 05:42:57
 
"Du redest ja, als würde ich etwas Böses wollen!" entrüstete sich Baketmut und wies anklagend auf Tawabet. Die hatte doch eigentlich viel weniger Rechte hier zu sein als sie, eine gute, thebanische Adelsdame!
Als Nubi auf ihrem Arm anfing zu quäken, drehte sie sich abrupt um: "Entschuldige mich, Anumherchepeschef!" und ging hinein, um das Baby einer Kinderfrau zu übergeben.
Danch suchte sie Nefertari auf, um sich über den unverschämten Ton, den Amunherchepeschef ihr gegenüber an den Tag gelegt hatte, zu beschweren...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 2 3 4 ... 177
Thema versenden Drucken