YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
08/17/18 um 13:31:51 News: Signup for free on our forum and benefit from new features!
Seiten: 1 ... 157 158 159 160 161 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 635501 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2370 - 02/04/07 um 22:10:06
 
Amuneminet schnaufte. Er hatte ja auch die unmittelbare Ecke gemeint, in der sie lebten... Wann kam er im Alltag schon mal nach Theben rüber? Wenn er nach seinen Akten sah! Sein Hautarbeitsbereich war aus rein praktischen Gründen ja inzwischen auch im Haus, weil der Weg zur Baustelle wesentlich kürzer war.
"Vielleicht reist sie ja ebenfalls mit, wenn es denn soweit ist," sagte er mutmaßend. Obwohl... wenn er schon wieder von dem neuen Knatsch hörte, den Ramses hatte...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2371 - 02/04/07 um 22:17:03
 
"Nefertari? Ich weiß nicht, sie fühlt sich hier einfach wohler!" sprach Tawabet nachdenklich. "Wir werden es sehen, Ameni, was die Zukunft bringt."
Sie wußte ja, dass er lieber wieder seine alte Stellung innegehabt hätte, aber der König hatte nun einmal anders entschieden. "Rede doch mit Ramses, ob du wieder mit nach Norden kannst! Ich werde dann Nefertari fragen..."
 
*******
 
"Beide!" grinste Amuni. "Die helle und die dunkle."
Er wunderte sich über sich selbst, aber in letzter Zeit dachte er so häufig daran, einen schönen Tag zu feiern, wie lange nicht mehr.  
Vielleicht wurde es Zeit, dass er wieder heriatete?
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2372 - 02/04/07 um 22:25:14
 
Der Diener verneigte sich, warf dem Prinzen noch einen prüfenden Blick zu (doch, ja, er sah so aus, als ob er sich das leisten könnte) und winkte die beiden gewünschten Mädchen heran.
Er nahm die Dunkelhäutige an die Linke und die Helle an die Rechte an und führte sie mit großartige Geste Amuni zu.
"Wenn ihr mir bitte folgen wollt," zwitscherte er dann und scharwenzelte den Gang enlang, um eine der vielen Zimmertüren zu öffnen und den Prinzen und die beiden Damen einzulassen.
 
Der Raum war etwa zu groß wie Amunis Schlafzimmer im Palast und mit teuren Möbeln eingerichtet.
Ein breites Bett stand schräg im Raum, kleine Tischchen mit kostbaren Fayenceschalen, die mit erlesenen und exotischen Früchten gefüllt waren, daneben, eine Sitzgruppe in der anderen Ecke...
Der Diener verzog sich nun und schloß die Tür hinter sich, als die beiden Mädchen sich neben Amuni stellten, ihn zärtlich auf die Wangen und den Hals küssten und begannen, ihn zu entkleiden...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2373 - 02/04/07 um 22:25:16
 
"Ja, werde ich machen," meinte Ameni, der erleichtert war, daß seine Frau so friedfertig reagiert hatte. Naja, sie war im Normalfall ja auch sehr umgänglich, mit ihr konnte man über sowas schon reden!
Wenn er da an seine alten Ehen dachte... jeder Wunsch, der seinen Frauen nicht gepaßt hatte, hatte ein neues Drama ausgelöst, wie viel angenehmer und friedlicher war das Leben mit Tawabet!  
"Lass uns zu Bett gehen, Liebes, ich bin ziemlich kaputt heute, diese Amphorengeschichte hat mir den Rest gegeben!"
Und da war er auch schon auf dem Weg, zu seinem Bett zu tappen.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2374 - 02/05/07 um 06:26:01
 
Auch in dieser Nacht wurde Iryiry, der bei der Türschwelle schlief, von lauten schnellen Keuchern geweckt.
Im allerersten Augenblick verwirrte ihn die fremde Umgebung, aber dann erkannte er im langsam verlöschenden Schein des Öllichtes, wo er war.
Er füllte die Lampe schnell nach und streckte einen neuen Docht hinein, um eilends sich zu seinem Herrn zu begeben und ihn aus seinen Alpträumen zu reißen.
Ramses lag auf dem Rücken, hatte seine Hände im Laken verkrallt und sein Gesicht zeigte einen Ausdruck, den Iryiry noch nie an ihm gesehen hatte. Er atmete schnell und in einem unregelmäßigen Rhythmus, so daß der Diener es richtig mit der Angst zu tun bekam und von daher den König erst leise, dann immer lauter anrief, um ihn zu wecken.
Ramses setzte sich so plötzlich auf, daß Iryiry einen entsetzten Hopser nach hinten machte, sonst wäre er mit seinem Herrn zusammengestoßen.
"Oooh...diese Alte...," stöhnte Ramses, der deutlich fühlte, wie eine furchtbare Kälte in ihn gekrochen war, als die Hexe ihm den Ka genommen hatte.  
Er fror seltsamerweise immer noch, trotzdem Iryiry ihm nun eine Decke über die Schultern legte.  
Seine Füße waren eisig und taub, als er begann, seine fast abgestorbenen Zehen zu kneten.
 
"Nein, nein, laß nur!" nuschelte er schläfrig, als Iryiry ihn fragte, ob er noch irgendetwas brauchen würde. Er rollte sich wieder unter seinen Decken zusammen und starrte in die Dunkelheit, nachdem der Diener ihn wieder alleingelassen hatte.
Allein mit seinen Gedanken und Bilderfetzen, die er nicht vergessen konnte...Flammen...Isisnofret...die Augen der Hexe...dieses Gefühl, als sein Ka aus ihm herausgesogen wurde...als würde man nachts in einem unendlichen Meer versinken...und diese Kälte...immer wieder diese Kälte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2375 - 02/05/07 um 06:34:40
 
Sein Vater mochte Alpträume haben, seine Mutter in ihrer frisch geputzten Kammer schlummern, seine Schwester mit ihrem Geliebten herumtändeln, Amunherchepeschef feierte in dieser Nacht einen schönen Tag mit den beiden äußerst geübten Kurtisanen.
Als er endlich einschlief nach Hause kam, war bereits die letzte Stunde der Nacht angebrochen.
Im Osten dämmerte es bereits. Amunherchepeschef gähnte, aber er war merkwürdig erholt und erschöpft zugleich.
Er wußte nicht, wie er die heutigen Sitzungen durchstehen würde ohne  einzuschlafen.
Aber diese Sorgen ließ er einfach auf sich beruhen, als er sein Zimmer erreichte, wo er sich einfach ins Bett fallen ließ.
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2376 - 02/05/07 um 06:51:44
 
Zur gleichen Zeit in Ipet-sut zelebrierten der erste Gottesdiener und der Pharao, der ein langes Reinigungsritual im Morgenhaus unter Wennefers und Iryirys Leitung hatte erdulden müssen, die letzten Riten vor der goldenen Figur Amun-Ras, des Königs der Götter, bevor dessen Schrein ordnungsgemäß geschlossen und versiegelt wurde.
 
Hinterher ließ sich Ramses in den Palast bringen: die Qenbet erwartete wie jeden Tag sein Erscheinen im Thronsaal und in die Post sollte er auch endlich mal wieder gucken.
Außerdem wollte Nefertari ihm doch ihre Pläne unterbreiten, was den Neubau des Palastes anging..
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2377 - 02/05/07 um 07:04:21
 
Kaum war Amunherchepeschef eingeschlafen, wurde er schon wieder geweckt.
"Herr, der Sonnengott ist schon auf dem Rücken seiner Mutter erschienen. Es ist Zeit, zur Versammlung zu gehen!"  
Der Kronprinz gähnte herzzerreißend, aber es half ihm ja doch nichts. Nach einer Katzenwäsche und einem kleinen Frühstück stand er geschniegelt bei den Mitgleidern der Qenbet im Thronsaal und erwartete seinen Vater.
 
******
 
Nefertari hatte sich gestern den ganzen Nachmittag mit dem Architekten um die Ohren geschlagen. Der fand die Einzelhäuser gar nicht gut und bestand darauf, einen "richtige" Palast zu bauen.
Die GKG wollte das ihren Mann entscheiden lassen...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2378 - 02/05/07 um 07:07:40
 
Es wurde -welche Überraschung!- dasselbe Programm wie gestern abgespult...
Ramses ließ sich auf dem Thron nieder und Paser eröffnete die Sitzung.
Dabei wurde auch die Thematik der Wiedererrichtung des kgl. Wohntraktes angesprochen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2379 - 02/05/07 um 07:11:58
 
Der Architekt, der zur Sitzung erschienen war, legte seine überarbeiteten Pläne vor, die aber immer noch höchst konservativ waren.
Nefertaris Idee stellte er jedoch gar nicht zur Diskussion. Die 1. GKG wagte es jedoch nicht, ihren Vorschlag in der Qenbet zu unterbreiten, denn das war  nun wirklich nicht ihr Wirkungskreis.
 
Amuni hatte sich auf einen der hinteren Stühle zurückgezogen und hoffte, dass niemand merkte, dass er die meiste Zeit vor sich hindöste.
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2380 - 02/05/07 um 18:44:28
 
Wie schon von der ersten GKG vorhergesagt, lehnte Ramses die Pläne des Architekten rigoros ab.
Er würde doch nicht freiwillig in so eine Todesfalle mit nur einem Ausgang in der Mitte des Gebäudes ziehen, wo nur ein einziger Schacht auf dem Dach für Frischluft und ein wenig Tageslicht sorgte.
 
"Das ist unzumutbar!" sagte er unwillig und gab Paser die Pläne zurück.  
Der Wesir nickte gottergeben.  
Er hatte das ja schon geahnt, obwohl er diese altmodischen Palastbauten eigentlich bevorzugte.  
"Wieso nimmt er sich nicht die Residenz von Pi-Ramesse zum Vorbild?" fragte Ramses und Paser zuckte mit den Achseln.  
Und der Architekt hatte kein Wort über die Pläne verloren, die die beiden GKGs ausgeheckt hatten, als Ramses die Sitzung ver- und dem Wesir überließ, die Angelegenheit in seinem Sinne zu regeln.
Er hatte aus einem ihm vollkommen unbekannten Grund überhaupt nicht den Antrieb, sich darum zu kümmern.
Stattdessen ging er in sein Arbeitszimmer, wo Tjay schon auf ihn wartete.
Der kgl. Sekretär strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als er dem König endlich wieder die Post vorlegen konnte.
Nun bekam er endlich etwas zu tun: es war immer eine Herausforderung, die unverschämten Formulierungen seiner Majestät in höflich-blumige Floskeln umzuformulieren...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2381 - 02/05/07 um 19:50:29
 
Wie Amuneminet sich am Vortag schon vorgenommen hatte, war er heute nach langer Pause -abgesehen von einer Stipvisite für den Fall um Hui- zum ersten Mal wieder seinen alten Arbeitsplatz aufgesucht.  
Als er am Morgen in den Palast gekommen war, hatte er sich zunächst erstmal ein Bild von den Schäden gemacht, die in der Tat verheerend waren. Wenn er sich überlegte, daß er hier früher ein und ausgegangen war... und nun sah dieser Wohntrakt aus wie eine jahrhunderte alte Ruine, nur noch der blanke, verkohlte Lehm und Gips war zu erkennen, ein paar steinerne Reliefs, der Rest war verschwunden oder ein einziger Trümmerhaufen...
Naja, vielleicht brächte der Neubau ja mehr Glück!
 
Weil der König sich noch in der Versammlung befand, hatte er sich zunächst gewagt, einen Blick auf seinen Schreibtisch zu werfen und so schnell, wie er hineingeblinzelt hatte, hatte er die Tür auch wieder hinter sich geschlossen. Dort stapelten sich die Akten, die er durchsehen müßte...  
Hach, aber zumindest war das wieder Beschäftigung!
Lieber machte er aber jetzt noch einen Spaziergang durch den, kleinen, prächtigen Park, das brauchte sein Bein und außerdem war er neugierig, ob sich hier auch etwas verändert hatte.  
Er hatte aber Tia, Ramses Sekretär bescheid geben lassen, daß er hier war und man ihn rufen lassen sollte, wenn der Pharao Zeit für ihn hätte.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2382 - 02/05/07 um 20:34:17
 
Tjay meldete sich gegen Mittag bei Ameni und teilte ihm mit, daß der König ihn zum Essen in seinem Büro erwartete.
Als Amuneminet die Arbeitsräume des Pharaos betrat, war Iryiry schon dabei, den Tisch zu decken, während Ramses noch in irgendwelchen Briefen wühlte.
Der Sekretär, der Ameni begleitet hatte, wartete auf den Diener und schloß dann hinter diesem die Tür, damit sein Herr und dessen Jugendfreund ungestört wären.
 
"Was gibt's?" fragte Ramses und setzte sich an den Tisch. Er grinste und ließ seinen Blick prüfend über die Speiseschalen wandern. "Ist noch mehr Wein verschwunden?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2383 - 02/05/07 um 21:03:51
 
"Ja, gestern Abend, spurlos dazu, ich weiß nicht mehr ein noch aus," entgegnete Amuneminet ebenso locker und machte eine Unschuldsmiene.  
"Er war noch da, als ihr gegangen seid und dann... schwupp... ach, weiß der Apep," winkte er trocken ab, schmunzelte dann ein wenig und griff recht forsch nach einem Brotfladen. Durch die ungewohnte Bewegung knurrte ihm der Magen mächtig.  
"Ach, also, fange ich gleich mal mit dem an, was mir am meisten auf dem Herzen liegt," begann er und tunkte dabei ein Stück seines noch lauwarmen Fladens in die Tahina.
"Wir haben ja vor eeewigen Zeiten in Pi schon mal kurz über meine Ämter gesprochen. Ich würde gern wieder nach Pi-Ramesse. Die Akten zum Bau deines Millionenjahrehauses brauchen zwar bis dort hin ein wenig, aber die habe ich auch von Pi aus gut bearbeiten können. Momentan sind zumindest alle Problematiken, die vor meinem Kommen bestanden hatten, bei Seite geschafft und der Bau geht reibungslos und gut voran. Was meinst du? Würdest du mich wieder mitnehmen, wenn ihr in die Hauptstadt zurück zieht?" Er sah daraufhin seinen Freund fast an wie ein einsamer, herrenloser Hund, der nach Beachtung hechelte.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2384 - 02/05/07 um 21:23:50
 
"Wenn du der Meinung bist, daß dein Stellvertreter allein nicht überfordert ist," meinte Ramses und zerpflückte ein Brot, sah es etwas unentschlossen an, als wüsste er nicht, was er damit tun sollte, und kaute mit langen Zähnen darauf herum.
"Ich muß gestehen, es wäre mir wirklich lieber, du würdest dich selbst darum kümmern..."
Bei Amuneminets Blick jedoch ließ er sein Brot sinken und verdrehte die Augen.
"Ich hab' doch nicht Nein gesagt!"
Lachend versetzte er Ameni einen spielerischen Schubs: "Ja, du alter Esel, du fehlst mir auch! Ich brauche dringend jemand, mit dem ich mich mal wieder die Stadt unsicher machen kann, sonst versauer' ich ja noch!"
Gleich griff er sich jedoch an die Schläfe und krauste die Nase.
Der kgl. Ka war humorloser denn je!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 157 158 159 160 161 ... 177
Thema versenden Drucken