YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
10/22/18 um 10:11:10 News: Visit YaBB today Zwinkernd
Seiten: 1 ... 150 151 152 153 154 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 659498 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2265 - 02/03/07 um 20:55:05
 
Die Leibzofe Isisnofrets war's zufrieden und begab sich wieder zu den beiden Königinnen, die noch immer über dem Schreibtisch und diesen architektonischen Planungen arbeiteten. Daß Ta-ini verschwunden war, bemerkte sie noch nicht, verschloss die Terassentür wieder sorgfältig, in dem festen Glauben,d as halbwüchsige Baby wäre hier irgendwo und brachte nun erstmal den Tee für die Herrinnen...
 
************
 
Ta-ini aber rumpfte und zupfte noch immer hochkonzentriert an diesen Fäden herum, die sie allmählich richtig wütend machen, weil deren Ende nicht in Sicht war... Immer mehr Faden sammelte sich um sie herum an und bald waren ihre Händchen und kleinen, knubbeligen Handgelenke damit umwickelt, aber sie gab nicht auf. Irgendwann müßte sie es doch geschafft haben!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2266 - 02/03/07 um 20:55:54
 
"Sie scheinen dich zu mögen!" sagte Amunherchepeschef freundlich lächelnd.  
"Wir bist du denn hergekommen?" Er hatte es zwar schon gerüchteweise gehört, wollte es jetzt aber aus dem Munde Bakets hören. "Woher kommst du?"
 
*******
 
"Ja, da hast du recht!" sagte Nefertari und betrachtete ihre Skizze noch einmal. "Wir schauen, ob wir einen guten Ingenieur finden, der das verwirklichen kann!"
 
 

 
Wie das eben so ist ...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2267 - 02/03/07 um 21:01:04
 
Ramses fuhr erschrocken hoch, weil ihn die schrillen und immer ärgerlicher klingenden Quietscher, die Ta-ini von sich gab, aus seiner transusigen Saumseligkeit rissen.
Wo kamen denn diese Geräusche her?
 
Bei dem nächsten Quieken hatte er die Lärmquelle geortet und schaute verwundert unter das Bett, wo sein Töchterchen gerade dabei war, das Laken zu zerlegen.
"Ja, wo kommst du denn her?" fragte er Ta-ini verwundert und streckte die Hände aus. "Und was machst du denn da?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2268 - 02/03/07 um 21:09:40
 
Isisnofret nickte Nefertari zustimmend zu und trank einen Schluck ihres Tees, den ihre Zofe ihnen eben serviert hatte.
"Mal sehen, ob der Herr des Hauses irgendwelche Einwände vorbringen wird! Wenn er es tut, dann können sie meinen Teil an die Akazie hinter dem See bauen," sagte sie bockig und sah sich nach ihrem Baby um, dessen regelmäßiges Geraschel und Gekrabbel sie gar nicht mehr hörte.
 
*************
 
Nubemiunu erschrak entsetzlich, als ihr Vater sie plötzlich ansprach, weil sie sich ja allein wähnte. Die kleinen Bewegungen über ihr hatte sie durch ihre schwere Beschäftigung gar nicht bemerkt und nun reagierte sie, als wäre ihr der Himmel auf den Kopf gefallen.
Krietschend schrie sie los und streckte hilflos die fadengefesselten Händchen aus.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2269 - 02/03/07 um 21:16:18
 
Ramses grinste.
"Na, so junge Kriegsgefangenen machen wir eigentlich nicht," sagte er und machte beruhigend "Schschsch!"  
Mit einem Ruck riß er Ta-inis Fesseln entzwei und holte sie unter dem Bett hervor.
Nun sah er auch, was sie angerichtet hatte: das Laken war ganz ausgefranst und löchrig.
Er setzte sich mit dem Baby auf sein Bett und begann, geduldig die restlichen Fäden von ihren Handgelenken zu ziehen.
"Nun schrei mich doch nicht so an, Apfelkernchen," meinte er. "Ich hab' doch gar nichts gemacht!"
Aber so waren sie, die Frauen: muffelten einen an und schimpften, obwohl man total unschuldig war!
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2270 - 02/03/07 um 21:17:54
 
"Der Herr des Hauses wird nicht zulassen, dass deine Wohnung allzuweit von seiner entfernt ist!" antwortete Nefertari trocken  Zwinkernd
"Wir werden die traditionelle Aufteilung beibehalten und dafür sorgen, dass der Herr nicht total verdreckt!" Sie kicherte wie ein Schulmädchen, als sie das sagte. "Hast du den Dienstboten allen Ernstes verboten, seine Wohnung zu säubern?"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2271 - 02/03/07 um 21:32:50
 
"Das habe ich," entgegnete Isisnofret fast stolz dabei klingend und reckte den Kopf erhaben und zufrieden mit dieser Tat.
"Er hat Iryiry, der wird schon das gröbste beseitigen, soweit er die Zeit findet, da bin ich sicher! Aber wenn er der Meinung ist, daüber hinaus nicht mehr Reinigung zu bedürfen, dann kann er das gern haben! Ich bezweifel ohnehin, daß es ihm auffällt! Soldaten, ts!"
Mit einem mal lauschte sie... war das Ta-ini? Sie war nicht sicher, das Babygeschrei war ein Stück entfernt...
"Vielleicht sollten wir ja einen Ausruf von den Herolden machen lassen, und freischaffende Häusplaner auf den Plan rufen. Schaden kann das nicht, falls die alt eingesessenen Herren sich quer stellen!"
 
Das war wirklich ihr Baby, ihr Instinkt hatte sie nicht getrügt, die Kleine war nicht mehr im Raum!
"Panewi? Bareeeet," rief sie beeunruihigt und öffnete die Terrassentür. "Wo ist Ta-ini?!"
 
**************
 
Nubemiunu kullerten indessen dicke Schrecktränchen die Wangen herunter und nur allmählich beruhigte sie sich wieder, schniefte und schnüfte mit nach unten gezogenen Mundwinkeln und sah ihren Papa, den sie doch eigentlich so gern hatte, ganz verzweifelt an, bis ihr Blick auf ihre nun wieder befreiten Hände fiel. Oh, wo waren denn die Fäden alle hin? Die lagen jetzt neben ihrem Papa und so streckte sie sich und grabschte wieder nach jenen, um sie sich sabbelnd und sich damit tröstend in den Mund zu schieben.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2272 - 02/03/07 um 21:38:54
 
Baret erschien prompt.
Sie war der Meinung, daß Ta-ini bei ihrer Mutter war und hatte deshalb nicht nachgesehen.
"Vielleicht ist sie hinausgekrochen, Herrn?" setzte sie aber gleich hinzu und lauschte. "Man hört sie doch!"
 
********
 
"Nein, Schätzchen, laß das," sagte Ramses sanft und nahm dem Baby die Fäden aus dem Mund. "Die kannst du nicht essen, dann wirst du krank..."
Zärtlich wischte er seinem Töchterchen über die tränennassen Wangen und angelte nach dem Körbchen mit den Keksen, das Iryiry neben den Teekrug gestellt hatte, um Ta-ini einen davon anzubieten: "Nimm lieber das, Süße!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2273 - 02/03/07 um 21:51:03
 
"Ich bin die Ziehtochter von dem Ut Paschedu. Ich habe ihm auch geholfen bei der Arbeit." antwortete Baket.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2274 - 02/03/07 um 21:52:18
 
Isisnofret stimmte lauschend zu und sah kurz entschuldigend zu Nefertari hin.
"Ich sehe nur nach meiner Kleinen, ja," sagte sie hastig und lief im nächsten Moment auf die Terrasse hinaus, aber jetzt war Ta-inis Geschrei verstummt. Die Umgebung absuchend eilte sie über den Gang, der die schmale Verbindung zwischen den Balkonen, die es eher im Gästetrakt waren, entlang und hörte schließlich Ramses, der eindeutig seinen väterlich-liebevollen Ton aufgesetzt hatte, an dem sehr gut zu erkennen war, wenn er sich mit seinen Jüngsten beschäftigte.
Ahnungsvoll trat sie in den Türrahmen ein, ging aber nicht weiter und entdeckte ihr Töchterchen schließlich bei ihrem Mann. Erleichtert atmete sie auf und ging ein Stück näher, wurde dabei auch des ramponierten Lakens gewahr.
"Hat sie sich weh getan," fragte sie, für einen Moment ihren Ärger vergessend.  
 
********
 
Während dessen blinzelte Panewi  jetzt neugierig über Nefertaris Schulter auf deren Zeichnung, die diese noch weiter komplettierte. Sie reckte und streckte sich, um nicht näher gehen zu müssen und ihren indiskreten Wissendurst nicht zu verraten. Aber sie war sehr interessiert, wie ihr zukünftiges Heim von Theben einmal aussehen könnte.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2275 - 02/03/07 um 21:57:22
 
"Nein, nur ein bißchen erschreckt," antwortete Ramses, sah zu Isisnofret auf und lächelte.
"Sie hat sich selbst damit gefesselt..." Er zeigte auf die Überreste der Fäden und grinste. "...und konnte sich nicht mehr befreien!"
Er drückte das Baby an sich, das auf seinem Oberschenkel hockte und an dem krümeligen Keks nagte, und strich ihm mit dem Handrücken über das Bäckchen.
"Aber jetzt ist alles wieder gut, hmmm?" fragte er Ta-ini. "Nur ein neues Laken braucht der Papa jetzt!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2276 - 02/03/07 um 21:59:33
 
"Ist gut" sagte Nefertari und wartete ab, ob Isisnofret wieder zurückkam. Immer gab es Ärger mit den Kleinen!
Nefertari dachte an ihre Kinder, die sie wohlversorgt bei Naunachte wußte.
 
********
 
Amuni nahm einen Schluck Wein. Besonders gesprächig war Baket anscheinend nicht. "Pschedu, der Utpriester, ist also dein Ziehvater", wiederholte er. "Das bedeutet, dass er dich adoptiert hat, weil er keine eigenen Kinder hat."
Er nahm eine Dattel und hielt sie Sethi hin. "Da, magst du?" Eigenhändig puhlte der Kronprinz den Kern heraus und steckte Sethi die Frucht in den Mund.  
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2277 - 02/03/07 um 22:08:56
 
Ja, was sollte sie schon sagen, wahrscheinlich hatte er keine Lust ihr jedes Wort aus der Nase zu ziehen. Was könnte sie ihm sagen, was ihn beruhigt, schließlich hatte sie mit seinen Kindern zu tun.
"Er hat mich adoptiert, vor etwa zwei Jahren. Seine Frau Nebetmut, sie sei gerechtfertigt, hat mich aufgenommen. Seit meiner Kindheit habe ich auf den Straßen gelebt..."
'Oh, falsche Antwort' dachte sie in dem Moment. Vielleicht sollte sie das mit ihrer Mutter auch sagen, um verstanden zu werden? "Seit meine Mutter getötet wurde.
'Auch die falsche Antwort, Mist!' sie senkte den Kopf und blickte zu den Kindern herunter.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2278 - 02/03/07 um 22:13:12
 
Isisnofret atmete durch und lächelte ebenfalls lieb und glücklich, bevor sie es stoppen konnte, weil sie ja eigentlich noch bockbeinig sein wollte.
"Dann ist es ja gut," sagte sie sich daran dann wieder erinnernd, ein wenig steif, aber wackelig.  
"Du machst Sachen, zerstörst einfach Papas Bettlaken...wie bist du denn überhaupt hier her gekommen," fragte sie ihre Tochter und streckte die Hände nach ihr aus, um sie sich zu nehmen.
"Komm zu mir, mein Schatz, du wirst jetzt schön gebadet und kommst dann in ein sauberes Bettchen! Du bist ja auch schon ganz schmuddelig! Du hast jetzt nur noch ein Bettlaken, Ramses, die anderen der noch 11 guten sind in Benutzung und die neuen noch auf den Webstühlen! Also hüte es lieber!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2279 - 02/03/07 um 22:21:06
 
Ramses schnaubte.
Ihre Spitzen konnte sich Isisnofret ruhig schenken!
Er hörte nur noch "sauber" und "schmutzig"...ein anderes Thema schien sie heute gar nicht zu kennen!
Erbost stand er auf, riß das löchrige Laken von seinem Bett und warf es ihr an den Kopf.
"Hier!" schnauzte er sie an. "Hast du noch einen Putzlappen mehr! Nimm ihn hin und werde glücklich damit!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 150 151 152 153 154 ... 177
Thema versenden Drucken