YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
05/22/18 um 04:33:42 News: Signup for free on our forum and benefit from new features!
Seiten: 1 ... 148 149 150 151 152 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 607349 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2235 - 02/03/07 um 16:18:12
 
"DU bist die letzten Dekaden nicht ansprechbar gewesen, hast ganz bestimmt keinerlei Überblick über den Zustand der Details des Hofes, weißt nicht, was Ruß von verbrannten Ruinen in der Umgebung anrichten kann! Aber sollst in deinem Schmuddel ruhig weiter wohnen, wie es dir beliebt, du bist der König und der kann tun, wie es sein Amt ihm erlaubt," erklärte Isisnofret überfreundlich, die die Nase voll hatte und sich Richtung Tür bewegte.
"Ich werde die Dienerschaft jetzt auf der Stelle zurückholen, ich denke, damit ist auch Nefertari einverstanden, und sie werden demnächst einen Bogen um deine vier Wände machen, das kommt dir bestimmt entgegen, wie ich aus deinen Worten heraushören kann! Wir sehen uns! Bis später, Nefertari!"
Und damit war sie verschwunden, stinkig und kopfschüttelnd. Und wenig später schon eilte ein Bote hinaus nach Malqata...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2236 - 02/03/07 um 16:21:47
 
"Isisnofret hat in allen Dingen recht, die sie hier vorgetragen hatte!" sagte Neferari. Sie sah der 2. GKG  hinterher. "Ich werde jetzt gehen und ihr unter die Arme greifen. Morgen erwarte ich dich bei der Sitzung! Du mußt deinen Pflichten nachkommen!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2237 - 02/03/07 um 16:22:10
 
"Wieso tut sie jetzt so, als hätte ich mich seit Dekaden nicht gewaschen?" fragte Ramses betont liebenswürdig und wies zur Tür, durch die Isisnofret gerade verschwunden war.  
Gleich darauf schüttelte er den Kopf.
"Man kann's auch übertreiben!" knurrte er. "Iryiry lässt doch jeden Morgen saubermachen, das reicht doch!"
Erbost blickte er Nefertari an. "Ich komme zur Versammlung, wann's mir passt, merk dir das!"
 
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2238 - 02/03/07 um 16:27:46
 
"Ich weiß, dass du ein "will-er-so-tut-er" bist, wie es in den PTs steht. Aber du weißt auch, dass dieses schöne Amt, das auf deinen Schultern lastet, manche Dinge erfordern! Du solltest morgen einfach erscheinen, weil es politisch unklug wäre, noch länger den Versammlungen fernzubleiben, Ramses!" erklärte Nefertari mit letzter Geduld. "Paser und mir fallen schon keine Ausreden mehr ein. Es ist nun mal notwendig, dass die Qenbet weißt, dass der König heil und gesund ist!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2239 - 02/03/07 um 16:35:08
 
"Jajaja...," grummelte Ramses. "JAAA doch, ich hab's ja kapiert!"
Ärgerlich machte er eine wegwerfende Handbewegung. "Viel Spaß mit der Natronlauge!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2240 - 02/03/07 um 16:40:06
 
Nefertari hob die Augen zum Himmel. Alles, alles hatte seine Familie für Ramses' Genesung getan und jetzt ließ er sie im größten Dreck hausen!
"Ja, den werden wir schon haben, Isis und ich!" sagte sie und ging nun ebenfalls hinaus.
Das erste Mal seit langem suchte sie Isisnofret auf, um sich mit ihr über den "Dreckspatz" zu beklagen, der der lebende Horus anscheinend war.
"Wenn er nicht will, dann müssen wir eben dafür sorgen, dass der Palast ordentlich aufgebaut wird!" sagte sie bestimmt zu Isisnofret. "Der Architekt hat ziemlich veraltete Vorstellungen, wir sollten uns mal gemeinsam über die Pläne machen!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2241 - 02/03/07 um 17:06:07
 
Ramses hatte sich stöhnend zur Seite kippen lassen, nach Iryiry gerufen und der wiederum nach Ramessu-nacht, der den König mit seiner Minzesalbe behandelte und eine gut wirksame Beschwörung (die er schon einige Male bei Ramses angewandt hatte) über dessen Kopf sprach, um ein Knotenamulett aus dem Faden eines Nedjgewandes herzustellen, der am linken Fuß seines Patienten befestigt wurde.
Der Arzt gab ihm die üblichen guten Ratschläge und verließ ihn dann...endlich Ruhe!
 
Bei allen Göttern! Der Tag hatte so gut angefangen und endete mit Hektik und Stress!
Und dann stellten die zwei aufmüpfigen Weiber auch noch seine Autorität in Frage!
Ramses wusste wirklich nicht, was die beiden zu beanstanden hatten...gut, wenn man genauer hinsah, konnte man vielleicht erkennen, daß die Laken schon ein bißchen älter waren, aber das war ja wohl ein Mangel, der sich beheben ließ.
Aber daß die beiden so taten, als würden sie in einem Erdloch unter Tage hausen müssen, fand er doch reichlich übertrieben.
Als würde es nicht ausreichen, jeden Morgen mal durchzufegen und mal über die Kalksteinmauern im Badezimmer zu gehen!
FRAUEN!
 
Er ließ sich von Iryiry einen großen Krug Tee bringen und ein Buch aus der Bibliothek...seine private Papyrisammlung war ja leider ein Opfer der Flammen geworden...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2242 - 02/03/07 um 17:08:12
 
Isisnofret, die von Ramses’ Uneinsichtigkeit fast schon beleidigt war, weil er sich eigentlich nicht in die Hausangelegenheiten zu mischen hatte –das war etwas, wovon er nun mal nichts verstand- war nach wie vor verstimmt und daher sehr still, als Nefertari erschien.
Sie nickte und schnaufte zugleich, war erstaunt über diesen Wechsel in der Gesinnung der ersten Gemahlin ihres Mannes und sah zweifelnd zu ihr hin. Früher, ja, da hatte Ramses sie hin und wieder sogar selbst nach ihrer Meinung gefragt, wenn es um Bauten ging, um den angebrachtesten Stil... Materialien. Aber das tat er schon seit einer Weile  nicht mehr, wieso, das wußte sie nicht!
Und hatte sie sich mit Nefertari je über gewichtigere Dinge als die Farbe von Teppichen unterhalten? Sie war leicht verunsichert!
 
„Mit Architektur kenne ich mich aber nicht sonderlich aus,“ erklärte sie zurückhaltend und hielt nach der ückkehr des Boten und somit auch nach der Dienerschaft Ausschau, was aber noch viel zu verfrüht war. Das beschäftigte sie jedoch wenigstens.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2243 - 02/03/07 um 17:36:13
 
"Ich dachte, wenn der Oberarchitekt dieses Landes nicht einsieht, dass man ein bisschen mehr Luxus als eine Klappliege braucht, müssen wir uns eben selber drum kümmern!" betonte Nefertari ihr Anliegen.
"Oder findest du das jetzt übertrieben? Ich hätte den Palast doch aufbauen lassen sollen, wie Paser es mir geraten hat. Aber ich dachte, unserem Gatten würde das Spaß machen!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2244 - 02/03/07 um 17:49:16
 
Besagter Gatte hatte sich tatsächlich darum überhaupt keine Gedanken gemacht...wie auch?
Er wandelte ja erst seit drei Tagen wieder unter den Lebenden und die Gemächer in den Gästequartieren reichten ihm vollkommen aus...
Und was die hygienischen Zustände anging, über die sich seine beiden Gemahlinnen so bitter beklagten, so war er mit diesen durchaus zufrieden: er hatte saubere Wäsche und die Zimmer und Möbel? Die machten ihm nicht den Eindruck, als würden sie vor Dreck starren!
 
Ach, er konnte sich gar nicht auf sein Buch konzentrieren. Vom Lesen bekam er nur wieder Kopfweh, also machte er lieber die Augen zu, um noch ein bißchen zu dösen...
Was sollte er morgen alles erledigen?
Ach ja...die Qenbet...und dann...war da nicht noch irgendetwas, weswegen er sich in Theben-West blicken lassen sollte?
Irgendetwas mit seinem Grabmal, hatte Ameni gesagt und es hatte dringlich geklungen...
Dann würde er sich morgen also offiziell dort blicken lassen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2245 - 02/03/07 um 18:22:02
 
Isisnofret war befangen in Nefertaris Nähe... nun ja, das war nichts neues mehr! Monate von nahezu keinerlei Kontakt zur ersten Gemahlin ihres Gatten, der sich sogar noch fortgesetzt hatte, als sie wieder gemeinsam unter einem Dach gewohnt hatten, war prägend, wenn das Verhältnis ohnehin schon immer von durchwachsener Natur gewesen war!
Doch sie versuchte ihre persönlichen Einstellungen und Empfindungen so gut es ging zu verbergen und zum Wohl der Bewohner dieses Hauses des guten Gottes über ihren Schatten zu springen... auch wenn diesem guten Gott selbst das höchstwahrscheinlich gleichgültig war.  
Nach wie vor fühlte sie sich auch seltsam, daß sie der Auslöser des Wirrwares um den König nach dem Brand gewesen war, doch ändern konnte sie das am wenigsten von allen, sie hatte es ja nicht beeinflussen können, also sollte sie es endlich aus ihren Gedanken verbannen und lediglich persönlich weiterhin gerührt bleiben...
Aber heute, da wußte sie mal wieder nicht genau, wofür sie ihren Mann eigentlich liebte, er war unerträglich, wenn er sich so benahm und er merkte es nicht einmal!
 
"Was übertrieben? Die Feldliege," fragte Isisnofret also Nefertari zerstreut zurück und warf dann die Hände nach oben.
"Soll er sich doch lagern und leben wie es ihm beliebt und glauben, was er will! Was die Arbeiten in einem Haushalt bedeuten hat er noch nie wertgeschätzt!"
Er war momentan undankbar, fand sie, die es nur gut gemeint hatte und sie fühlte sich unverstanden! Nach dem ganzen Chaos der letzten Zeit war das nicht gerade erbauend! Doch das sagte sie nicht laut, sie befand sich nicht in der Position durch ihren eigenen Anteil an der Geschichte.
 
"Früher hat ihm sowas auch Spaß gemacht, wohlmöglich ist ihm das ja jetzt abhanden gekommen, ich weiß es auch nicht! Versuchen wir es in den Griff zu bekommen," sagte sie dumpf und rieb sich über die Augen.
"Ich habe diese Baupläne nicht einmal gesehen, ich kann dazu gar nichts sagen! Was stimmt denn damit nicht?"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2246 - 02/03/07 um 18:28:41
 
Nefertari setzte sich und erzählte Isisnofret von den Plänen des Architekten.
"Der will uns in einen Tempel sperren ohne Bäder in den Wohnräuen des Königs", sagte sie leicht übertreibend. "Ich will aber lieber moderne Architektur, vielleicht sogar mit ein paar babylonischen Elementen. Ich wollte eigentlich nur, dass du mir sagst, was du unbedingt haben willst."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2247 - 02/03/07 um 18:35:20
 
Kaum hatten die Putzkolonnen in Malqata mit ihrer Arbeit begonnen, war auch schon ein Bote aus dem Königspalast gekommen, der sie wieder zurückgepfiffen hatte.
Verwundert sahen sich die Arbeitskräfte an: wussten die hohen Herrschaften nicht, was sie wollten?
Erst der langwierige Transport auf die andere Seite und jetzt sollten sie schon wieder eine Arbeit liegen lassen und zurückkehren, ohne daß sie damit fertig geworden waren?
Das war ja eine schöne Isfet...wer hatte das denn nun schon wieder angeordnet?
Wer wagte es, die Befehle des guten Gottes in Frage zu stellen?
Auf dem Rückweg fingen sie deshalb an, miteinander zu tuscheln.
Hatte der König etwa das Steuerruder aus der Hand gegeben oder war es ihm genommen worden?
 
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2248 - 02/03/07 um 18:47:37
 
"Keine Bäder? Das geht nicht," erklärte Isisnofret daraufhin entschlossen und drehte sich zu Nefertari um, blieb aber weiterhin stehen.
Sie schätzte es immerhin, das man sie fragte!
"Obwohl, wenn Ramses ein Feldbett ausreicht, wie er ja eben großmäulig behauptet hat, kann er auch eigentlich das morgentliche Reinigungsritual am Brunnen im Garten über sich ergehen lassen, das dürfte ihm dann ja nichts ausmachen," bemerkte sie dann trotzig schmunzelnd, aber natürlich nicht ganz ernsthaft!
"Ich möchte zumindest unbedingt ein Badezimmer und wenn es möglich ist, einen Zugang zu jenem vom Schlafzimmer UND vom Gang aus. Und eine kleine Kammer für..." sie stockte. Wäre das noch nötig?  
"Der Bau von Pi ist sehr praktisch, finde ich! Ähnlich könnte ich es mir hier auch vorstellen, aber eben noch ein zusätzliches Kämmerchen, dafür den Wohnraum vielleicht nicht ganz so geräumig, das ist ja nur Platzverschwendung und wird nicht warm im Winter!"
 
*************
 
"Dürfen wir den Treppenabsatz des Herrn nun schrubben, oder nur drum herum," fragte sich während dessen ein Hausdiener laut denkend, während sein Kollege die Terrassen der beiden GKGs mit einem Besen aus dem getrockneten Fruchtstand einer Dattelpalme bearbeitete. Dieser hielt in seiner Bürsterei inne und zog eine unwissende Schnute.
"Fragen wir den Herrn Iryiry?"
"NEIIIIN, bloß nicht, das hat die Herrin doch vorhin verboten, das würde seine Majestät, er lebe, sei heil und gesund, nur erbosen! Die Herren müssen unberührt von diesem irdischen Plunder bleiben, so hat sie gesagt!"
"Tja, dann lass es, das ist natürlich logisch! Der König stammt aus einem Nest, dort gibt es auch Reisig und Federn! HA, ja Mensch, wieso bin ich da nicht eher drauf gekommen? Sowas dummes!"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2249 - 02/03/07 um 18:51:34
 
"Ja, so etwas wie in Pi schwebt mir auch vor!" stimmte Nefertari Isisnofret zu. "Mit einer Terrasse für jeden von uns, einer geräumigen Wohnung für den König, er lebe und für uns ebenfalls schöne große Wohnungen."
Sie dachte nach. "Oder sollen wir einfach eine Gruppe lose verbundener Villen bauen lassen?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 148 149 150 151 152 ... 177
Thema versenden Drucken