YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
08/19/18 um 19:45:01 News: Welcome to our forum.
Seiten: 1 ... 145 146 147 148 149 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 636288 mal)
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2190 - 02/02/07 um 22:07:58
 
"Spielen?" sie hielt Tachat zurück, die sie an der Hand packte und zurückzerren wollte. "warte mal. Ähm... Sag mal... ist dieser remde da drin... der König?"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2191 - 02/02/07 um 22:10:39
 
"Das ist mein Opa und der ist Kedjen!" sagte Tachat jetzt voller Überzeugung.
"Du kannst ihn ja fragen!" Sie zerrte an Bakets Kleid. "Komm schon rein, mein Papa ist auch da!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2192 - 02/02/07 um 22:13:37
 
Ramses drückte Ameni kurz an sich.
"Wenn du Ergebnisse hast," sagte er, jetzt allerdings wieder mit ernsterem Gesichtsausdruck. "Dann will ich sofort informiert werden. Laß sämtliche Bestände nochmals kontrollieren und..." Dann grinste er wieder: "Zähl' vorsichtshalber meine Uschebtis nach!"
 
Er nickte Tawabet zum Abschied zu und dankte ihr nochmals für das köstliche Essen, klopfte seinem Sohn auf die Schulter und rief im Hinausgehen nach Tachat, um ihr zu sagen, daß er jetzt abfahren wollte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2193 - 02/02/07 um 22:17:40
 
Da kam Baket wieder herein, an der Hand gezogen von der kleinen Tachat.
"Verzeihung, ..." quälte Baket heraus. Es war ihr entsetzlich peinlich. Hatte sie doch für einen Moment geglaubt, dieser Mann wäre tatsächlich der König. Da sah sie ein neues Gesicht.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2194 - 02/02/07 um 22:23:41
 
Das war also das neue Kindermädchen. Amuni gefiel, dass Tachat offensichtlich Vertrauen zu ihr hatte.
Er lächelte die Kleine an. Sie war etwas jünger als er, wirkte aber sehr reif. Man sah ihr an, dass sie schon einiges erlebt hatte.
Sethi gesellte sich zu seiner Schwester und half ihr, Baket hereinzuziehen.
"Opa!" rief die und steuerte auf Ramses zu. "Ich bleib doch bei Papa!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2195 - 02/02/07 um 22:24:56
 
Amuneminet griente Ramses nun amüsiert hinterher und strich sich über den, wie stets, säuberlich rasierten Kopf.  
Diese Amphoren auf Abwegen, die gaben ihm wirklich eine Kopfnuss auf! Am besten, er schnappte sich jetzt eine seiner zerkauten Binsen und ging im Dorf ein wenig spazieren. Meist kamen ihm Lösungen bei solchen kleinen Wanderungen ganz allein!
Mit einer solchen, verbrauchten Binse bewaffnet -die lagen ja hier überall herum, weil er Sawnebef und allen anderen Dienern verbot, sie zu entsorgen- stellte er sich nun mit Tawabet gemeinsam auf die kleine Vorterrasse zum Eingang seiner Villa, die von vier Säulen geschmückt wurde, die wiederum die obere Terrasse trugen, um noch der Abfahrt seines Freundes zuzusehen, bevor er sich für einen Denk-Bummel auf den Weg machen würde.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2196 - 02/02/07 um 22:28:39
 
"Wie du möchtest," erwiderte Ramses und ließ sich von seiner Familie noch zur Tür bringen, wo seine Leibwächter ausgeharrt hatten und nun eilends auf die Füße sprangen, als der König heraustrat.
Einer der Soldaten band das Gespann los und reichte seinem Herrn die Zügel, als der seinen Streitwagen bestieg.
 
Ramses hob noch einmal die Hand zum Gruß und preschte dann davon, gefolgt von den beiden Streitwagen seiner Gardisten...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2197 - 02/02/07 um 22:35:29
 
Tachat hatte sich neben ihre Oma gestellt und winkte ihrem Großvater zu.
Das nächste Mal würden sie sicher das lustige Spiel weiterspielen!
Aber jetzt wollte sie die Aufmerksamkeit ihres Vaters, den sie so lange hatte missen müssen...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2198 - 02/02/07 um 22:50:00
 
Baket grüßte Amunherchepeschef und sah dann dem Auszug 'Raias' hinterher. Ungläubig schüttelte sie den Kopf. Wie konnte das nur passieren? König...
Dann nahm sie Tachat auf den Arm und schaute zu Amunherchepeschef. "So, das ist also Dein Vater, hmmm?"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2199 - 02/03/07 um 07:44:56
 
Statt jedoch auf direkt Wege nach Hause zu fahren, fuhr Ramses weiter nach Süden, an seinem Millionenjahrhaus vorbei Richtung Malqata.
Der alte Königspalast und seine Nebengebäude waren in einem grauenvollen Zustand und schon dabei zu verfallen, da sich nur wenige Angestellte um die Bauten und deren Erhalt kümmerten.
Der riesige See, der einst für die Königsgemahlin Teje angelegt worden war, war verschlammt und von Binsen zugewuchert...
Er ließ seine Gardisten anhalten und beschloß, die Anlage zu besichtigen...wenigstens den Königinnenpalast, der erstaunlicherweise wesentlich besser erhalten war als der Rest des riesigen Anwesens.
Als Jagdschloß, also um es quasi als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Westwüste oder als Refugium (hier war es ruhiger und die Luft erschien ihm frischer als mitten in Theben) zu nutzen, erschien das Gebäude Ramses gerade recht.
Man brauchte nur ein bißchen saubermachen (der Staub in den Ecken störte ihn weniger als Isisnofret), ein paar neue Möbel aufzustellen und schon konnte man den Palast wieder bewohnen...
 
Mit dem Kopf voller Pläne kehrte er am frühen Nachmittag in die Residenz auf der Ostseite zurück und platzte mitten in das Gewusel der Putzkolonnen, die den kgl. Wohntrakt (d.h. den ursprünglichen Gästetrakt) wieder auf Hochglanz bringen wollten. Sämtliche Arbeitskräfte hatte Iryiry mobilisiert, es roch nach feuchten Steinen, scharfer Lauge und Weihrauch und Ramses verzog das Gesicht, als er seine Gemächer betrat.
"Was soll der Unsinn?" herrschte er Iryiry an, als er auf die Füße eines Dieners blickte, die unter seinem Bett hervorlugten.  
Kopfschüttelnd und entnervt verschwand er im Badzimmer, aber selbst da hatte er keine Ruhe vor den eifrigen Domestiken: sogar in der kleinen Kammer, in der die Toilette untergebracht war, werkelten zwei herum!
"RAUUUUUS!" brüllte Ramses und Iryiry versuchte stotternd, seinem Herrn eine Erklärung für die plötzlichen Aktivitäten zu liefern, aber der hörte nur mit halbem Ohr zu.
"Man kann's auch übertreiben mit dem Putzfimmel," knurrte er. Für ihn war der Palast sauber genug. Ach ja, und das bißchen Staub, das Iryiry angeblich auf und in den Verzierungen der Möbel gesehen haben wollte, bildete der sich nur ein!  
"Laß deine Leute abziehen!" befahl er und wies seinen Diener an, die Putzkolonnen und einige Handwerker auf die Westseite zu schicken, damit die den Königinnenpalast von Malqata wieder herrichteten.
Der Befehl der allerhöchsten Herrn wog natürlich schwerer als der der zweiten GKG und so herrschte bald in der Residenz wieder eine angenehme, jedoch staubig-rußige und teilweise sogar schmierige Ruhe, aber immerhin Ruhe!
 
Erleichtert aufatmend, weil diese ganze Hektik nur wieder seinen Blutdruck in die Höhe getrieben und ihm nur wieder Kopfschmerzen bereitet hatte, streckte sich Ramses auf seinem Bett aus.
D.h. er WOLLTE sich ausstrecken, aber das Möbel war ja bekannterweise für seine Körpergröße viel zu kurz.
Wütend rief er nach Iryiry und beauftragte ihn, sein Feldbett, das zusammengeklappt in einem der Zeughäuser lagern musste, holen und aufschlagen UND natürlich das Bett hier wegbringen zu lassen.
Gesagt, getan...Iryiry beeilte sich, den Wunsch seines Herrn so schnell wie möglich zu erfüllen, um ihn nicht noch mehr aufzuregen. Das war bestimmt nicht gut für ihn!
Wenige Augenblicke später stand das Bett VOR dem Alkoven (der zu klein dafür war) und Iryiry wollte schon Matratze und Bettzeug holen, als Ramses ihn zurückpfiff: ein einfaches Laken, eine Decke und eine Kopfstütze taten es auch. Ohnehin brauchte er nicht mehr, auf einem Felzug reichte ihm auch nur ein einfaches Lager und das war sowieso besser für seinen Soldatenrücken als weiche Polster!
 
Zufrieden machte sich Ramses auf dem Feldbett lang und schob sich seine Kopfstütze in den Nacken.
Er schloß die Augen, atmete tief durch und lag ganz still da, um den aufgebrachten kgl. Ka zu beruhigen, der in seiner linken Schläfe herumtobte. Oder war es diesmal etwa der Ka-en-Kemet, der die Krankheit der Hälfte des Kopfes ausgelöst hatte?
 
********
 
Währenddessen war eine Abordnung der Qenbet zum Wesir gegangen, um ihn nach dem Verbleib der Division des Amun zu befragen.
Der König war vom Feldzug zurückgekehrt, aber wo blieben die Soldaten?
War es nicht eigentlich üblich, daß der Herrscher an der Spitze seiner Truppen im Triumph in die Stadt einzog?
Sie bekundeten ihre Besorgnis und fragten vorsichtig nach dem Ausgang des Krieges....
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2200 - 02/03/07 um 07:52:19
 
Amunherchepeschef nickte stolz.
"Und du bist also Baket, das neue Kindermädchen?"  
"Ja", antwortete Sethi an ihrer Stelle. "Bati, Bati is lieb..."
Er musterte sie von oben bis unten. Sie schien eine einfache Frau zu sein.  Die kurzen Locken umrahmten ein hübsches Gesicht, dem ein kaum sichtbarer Zug von Schwermut Würde verlieh.
Er wußte wenig über diese Frau, und nach allem, was er bereits über über sie erfahren hatte, war sie wohl bei einem Balsamierer aufgewachsen und ihm zur Hand gegangen.  
Vielleicht war der frühe Umgang mit den Toten der Grund für die Trauer in ihren Augen?
 
Tawabet hatte sie wohl angestellt, als sie wegen einer Verletzung ins Haus gekommen war und es sich herausstellte, dass sie ein Händchen für die Kinder, v.a. für den störischen kleinen Sethi, hatte.
Hoffentlich hatte Tawabet da die richtige Wahl getroffen. Amunherchepeschef kannte seine Schwiegermutter und ihren unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen, der sie oft blind für die Wirklichkeit werden ließ. Er selbst wäre bei der Wahl einer neuen Gouvernante vielleicht anders verfahren...
 
************
 
Paser sah Nefertari an, die die Qenbetis beruhigend anlächelte.
"Keine Sorge, der Sieg ist unser!" behauptete sie. "Die Division des Amun wird bald eintreffen. Der König hat sie einfach zurückgelassen, weil er schnell wieder in Theben sein wollte."
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2201 - 02/03/07 um 08:23:47
 
"Warum hat sich dann seine Majestät, er lebe, sei heil und gesund, bislang noch nicht gezeigt?" fragten die Qenbetiu und blickten einander irritiert an. "Versteht doch bitte...warum ist der Eine Herr noch nicht vor der Ratsversammlung erschienen? Die Würdenträger machen sich Sorgen, sehr große Sorgen sogar!"
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 02/03/07 um 10:55:17 von Meritenramses »  


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2202 - 02/03/07 um 11:18:26
 
"Er wird zur Ratsversammlung erscheinen, seid unbesorgt!" entgegnete Nefertari, die sich vornahm, Ramses sofort an seine Pflichten zu erinnern. "Er war bereits im Amuntempel und hat seinem Vater für den Sieg gedankt! Der erste Prophet wird euch das besttigen können."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2203 - 02/03/07 um 11:23:21
 
Die Beamten waren zufrieden und verneigten sich vor der Königin, bedankten sich für ihre Geduld und ihren überaus weisen und vortrefflichen Rat.
Dann zogen sie endlich ab.
 
Paser drehte sich zu Nefertari um, als sein Sekretär die Tür schloß.
"Wir können die Qenbet nicht länger vertrösten," sagte er, als ahnte er, was der GKG durch den Kopf ging. "Mir gehen die Ausreden aus, wie ich die Abwesenheit seiner Majestät erklären soll!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2204 - 02/03/07 um 11:32:36
 
"Ich werde mit ihm reden!" versprach Nefertari Paser. "Die Schonfrist ist vorbei. Er muß sich wenigstns kurz zeigen, sonst bekommen die Rebellen am Ende noch neue Unterstützer!"
Mit diesen Worten machte sie sich auf den Weg zu den Gemächern ihres Gemahls.
"Iryiry, bitte melde mich bei deinem Herrn!" befahl sie dem Leibdiener ihres Mannes. "Es ist dringend!"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 145 146 147 148 149 ... 177
Thema versenden Drucken