YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
10/22/18 um 05:25:56 News: YaBB is sponsored by XIMinc!
Seiten: 1 ... 132 133 134 135 136 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 659260 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1995 - 01/27/07 um 23:07:44
 
Isisnofret hochte Ramses' Atemzügen zu, die seit so langer Zeit heute zum ersten Mal wieder deutlich hörbar waren. Sein Brustkorb hob und senkte sich spärbar für sie und als sie eine Hand unter seine Brust schob, konnte sie wieder, wie früher, sein Herz ganz leicht gegen ihre Handfläche schlagen fühlen, weil es nicht weit unter seinem Brustbein kräftig dagegen pochte.
Wie sehr erleichterte sie allein das schon!
Was er gesagt hatte, beschäftigte sie noch eine ganze Weile und ließ sie lange nicht einschlafen. Ob er sich jetzt an das erinnerte, was der königliche Ka, wo auch immer er in dieser Zeit gewesen war, erlebt hatte?
Das konnte schon möglich sein.
Seine ruhigen Atemzüge machten sie schließlich aber doch schläfrig, gaben ihr irgendwann die Sicherheit wieder, die sie in den letzten Dekadn schmerzlich entbehrt und vermißt hatte. Sie fühlte sich endlich wieder komplett, auch wenn es sicher noch Ausdauer bedurfte, bis ihr Mann wieder der wurde, der er gewesen war...
"Ich liebe dich..." flüsterte sie im Halbschlaf und in Gedanken an sein Haar, als er schon lange Zeit in Schlummer gesunken war und dann endglitt auch ihr Geist in die Regionen der Trsumwelt...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1996 - 01/28/07 um 09:37:19
 
Merit-Amun sah hilflos zu Nianchmin hoch und der erwiderte ihren Blick ebenso fragend und kummervoll, dann nickte er und Merit-Amun wandte sich seufzend ihrem Bruder zu:
"Wir haben schon vor einigen Dekaden beschlossen, darüber kein Wort zu verlieren," sagte sie zaudernd. "Weil wir wissen, daß..." Nun traten ihr Tränen in die Augen. "Daß wir eigentlich keine Zukunft haben...jedenfalls keine in dem..." Sie schniefte. "...in dem herkömmlichen Sinne...und daß wir unsere Beziehung geheimhalten müssen, weil..." Nianchmin nahm Merit-Amun noch ein wenig fester in die Arme und drückte ihr einen Kuß auf den Scheitel.  
"Was soll ich denn tun?" fragte sie ihren Bruder verzweifelt. "Mir bleibt doch gar nichts anderes übrig, du weißt, daß ich mich niemals unter meinem Stand verheiraten darf, das würde Vater nie erlauben!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1997 - 01/28/07 um 09:53:33
 
"ja, mit gutem Grund, Merit-amun", antwortete Amuni. "Es ist nun mal der Stand des Mannes, der den der Frau bestimmt. Wenn ihr heiraten könntet, dann wärst du eben die Frau eines Soldaten! Wie sollen Vater oder ich die Maat ändern?" Er sah seine Schwester nachdenklich an.
"Was ist, wenn du ein Kind kriegst, Meriti, was dann? Soll ich dich dann ehelichen, damit das Kind einen Vater hat?"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1998 - 01/28/07 um 09:58:17
 
Merit-Amun rollte mit den Augen.  
Typisch! Amuni war eben doch das fast 100%ige Ebenbild seines Vaters.
"Du glaubst nicht, was man in Merwer im Unterricht alles lernt," erwiderte sie trocken auf seine letzten Fragen und setzte dann trotzig hinzu: "Na und? Dann wäre ich eben die Frau eines Soldaten. Ich eigne mich sowieso nicht für den Beruf, in den man mich zwängen will. Ich hab' kein Interesse an Tanz und Tempelmusik, es langweilt mich zu Tode!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1999 - 01/28/07 um 10:17:24
 
Amuni sah das heimliche Liebespärchen an und gab seinem weichen Herz einen Stoß. Die beiden waren ja so süß. Nianchmin schien sich seiner schlimmen Lage durchaus bewußt zu sein und versuchte dennoch, Meriti zu trösten.
Der junge Mann schien das Herz am rechten Fleck zu haben.  
"Gut", sagte er schließlich nach langer Zeit. "Ich versuche, da drüber hinwegzusehen, Meriti. Ich will dich nicht in noch mehr Schwierigkeiten bringen, als du schon bist."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2000 - 01/28/07 um 10:23:34
 
Merit-Amun atmete tief durch und sah Amuni erstaunt an.
"Danke," sagte sie leise und auch Nianchmin wagte ein hoffnungsvolles Lächeln.  
Sie kaute sich auf der Unterlippe herum und fragte Amuni schließlich: "Und du wirst wirklich niemandem davon etwas sagen?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2001 - 01/28/07 um 10:34:47
 
"Ich hab gesagt, ich will dich nicht in Schwierigkeiten bringen, Meriti", sagte er und erhob sich mühsam. "Eigentlich müßte ich dich ja verprügeln und deinen Gspusi zum Apep jagen, aber weil heute so ein wunderbarer Tag ist, verzichte ich darauf... wir machen es wie Muttern, ja? Die Fassade nach außen muß gewahrt werden! Was im Haus geschieht, geht niemanden etwas an. Aber paß auf, heute beim Fest warst du schon sehr auffällig."
 
Er zwinkerte ihr zu, in der Hoffnung, dass sie ihm seinen "Großmut" hoch anrechnete. Sonst hätte er jetzt vor dem Soldaten ganz schön sein Gesicht verloren!
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2002 - 01/28/07 um 11:24:06
 
Merit-Amun bedankte sich noch einmal bei ihrem Bruder, der ihr Schlafgemach nun endlich verließ und seines nun endlich wiederfand, und kuschelte sich aufatmend an Nianchmin, dem ebenso ein ganzer Steinbruch vom Herzen gefallen war wie ihr selbst.
Trotzdem hatte er ein schlechtes Gefühl dabei...ach, warum musste er sich auch gerade in die Tochter des Pharaos verlieben?
 
****
 
Ramses erwachte an diesem Morgen mit rasenden Kopfschmerzen.
Er wandt sich unruhig in Isisnofrets Armen und blickte mit verquollenen Augen verwirrt im Raum umher.
Wo war er hier?
Ein paar Sonnenstrahlen hatten sich schon ihren Weg durch das Geflecht der Strohmatten vor dem Fenster gebahnt und zeichneten goldfunkelnde Sprengsel auf die bemalten Wände...
 
Ramses setzte sich auf...im letzen Moment gelang es ihm, ins Badezimmer zu stürzen, wo er sich heftig würgend übergab.
Nach Atem ringend spülte er sich dann den Mund mehrere Male mit dem Wasser aus dem frisch gefüllten Waschkrug aus und fand in einer kleinen alabasternen Deckeldose ein paar Natronkügelchen, die er zerkaute und ausspuckte.
Er goß sich etwas Wasser in die Waschschüssel, schöpfte es mit beiden Händen und rieb sich das Gesicht mit dem erfrischenden, klaren Nass ab.
 
Eine lange Zeit blieb er über die Bronzeschüssel gebeugt einfach stehen, beobachtete, wie das Wasser sich beruhigte und die Oberfläche wieder so glatt wurde, daß er sich darin spiegelte.
Irgendetwas an seinem eigenen Anblick irritierte ihn jedoch, ohne daß er zu benennen vermochte, was genau ihn störte...
Seufzend langte er in das Wasser und verwirbelte sein Ebenbild mit seinen Fingern, als ihm wieder schlecht wurde...von dem trockenen Würgen brach ihm jedoch nur der Schweiß aus.
Wieder wusch er sich das Gesicht und als er sich abtrocknete und das Handtuch sinken ließ, erblickte er Isisnofret, die in der Tür stand...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2003 - 01/28/07 um 14:41:07
 
'Immerhin ist er wieder auf den Beinen! Nicht verzweifeln, Mädchen! Irgendwann ist bestimmt mal wieder alles gut,' sprach sich Isisnofret im Inneren vor, als sie ihren Mann noch immer so elend sah, um ihre Geduld erneut anzukurbeln, was sie immer mehr Kraft kostete...
Auch sie hatte heute Kopfschmerzen und brennende Augen, ihr Magen war ein wenig flau. Aber das wurde weniger von der Wiederkehr des königlichen Kas verursacht, als wohl viel mehr von dem Ereignis, das alle Frauen monatlich befiel und auf das sie selbst seit fast 2 Monaten wartete... oder hatte der Ka damit vielleicht auch zu tun?  
"Geht es wieder," fragte sie leise und sah Ramses bedauernd an.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2004 - 01/28/07 um 14:49:46
 
Ramses warf das Handtuch achtlos zu Boden und brummte nur.
Als er aus dem Badezimmer wollte, schob er Isisnofret mit sanfter Gewalt beiseite und strich ihr im Vorübergehen kurz über die Schultern.
Sie folgte ihm, als er wieder ins Schlafzimmer zurückschlich und sich auf das Bett warf.
Er fühlte sich krank und schlapp und weil er sich nicht daran erinnern konnte, krank gewesen zu sein, ärgerte ihn dieser Zustand sehr.
 
"Weißt du," sagte er und verzog den Mund. "Langsam glaub' ich das, was ihr mir alle einreden wollt..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2005 - 01/28/07 um 14:59:11
 
Amunherchepeschef erwachte mit Kopfschmerzen.  
Er war sich seiner Komplizenschaft mit Merit-amun bewußt. Eigentlich machte er sich ja nur Sorgen um seine Schwester. Was, wenn sein Vater hinter diese unstandesmäßige Beziehung käme? Wenn er wüßte, dass Meit-amun geöffnet worden war. Dann würde der Soldat sicher nicht mehr lange im Palast sein und Merit-amun wäre schneller in einem der Frauenhäuser verschwunden, als sie "pa" sagen  konnte.
 
Aber das war etwas, dass Meriti selbst wissen mußte. Er würde jedenfalls keinen Skandal auslösen - schon mit Rücksicht auf den Zustand, in dem sich sein Vater momentan noch befand.  
Er mußte heute unbedingt nach ihm sehen. Hoffentlich ging es ihm wieder besser.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2006 - 01/28/07 um 15:06:48
 
Isisnofret seufzte tief durchatmend und setzte sich auf den Bettrand am Fußende.
"Wir reden dir nichts ein, Sesu. Wie wir es sagen, so ist es gewesen," sagte sie in ruhigem Ton und räusperte sich, weil sie vom Schlaf noch einen kleinen Kloß in der Kehle hatte. Da waren ja auch ein paar Tage, an die sie sich ebenfalls nicht mehr entsinnen konnte, so konnte sie ein wenig nachvollziehen, wie das sein mußte. Aber aufzuwachen und nicht zu wissen, was überhaupt geschehen war, mußte sehr verwirrend sein!
"Besser, du versuchst dich einfach weiter auszuruhen, bis es dir körperlich wieder einigermaßen geht. Ich glaube es macht wenig Sinn, die Hintergründe genauer zu erforschen, wenn dir der Kopf platzt!"  
Saft legte sie eine Hand auf seinen Unterschenkel und streichelte langsam darüber. Nicht nur war sein Erbrechen ein Zeichen für die schwerste Form seiner schon bekannten Migräne, auch seine Augen und seine angespannten Gesichtsmuskeln sprachen Bände für sie.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2007 - 01/28/07 um 15:22:06
 
Amuni stand auf, begab sich in das Badezimmer auf dem Flur  und ließ sich für den Tag zurechtmachen. er zog nur ein einfaches Meseshemd aus dickem, warmen Leinen an, dazu ein Paar Socken, denn es war noch empfindlich kalt. Dann schickte er nach Iryiry, um sich nach dem Befinden seines Vaters zu erkundigen.
Irgendwie hatte er das Gefühl, dass das alles noch nicht ganz ausgestanden war.
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2008 - 01/28/07 um 15:25:39
 
Auf dem Flur traf Amunherchepeschef mit Ramessu-nacht und Iryiry zusammen.
Dem swnw folgte sein Assistent mit der Arzttasche und der Diener trug das Tablett mit dem Frühstück für den König und seine Gemahlin.
Das Trio blieb stehen, als es des Prinzen ansichtig wurde.
Iryiry wünschte Amuni einen guten Morgen und fragte, ob er ihn bei seinem Vater anmelden sollte.
 
*******
 
"Ich will aber wissen, was geschehen ist!" begehrte Ramses auf und seine Augen funkelten zornig. Gleich darauf drückte er jedoch beide Hände an die linke Schläfe und stöhnte. Er atmete tief durch, um die immer wieder aufflackernde Übelkeit loszuwerden und fuhr leiser fort: "In dem einen Moment befinde ich mich noch in den Sümpfen des Deltas..." Da trog ihn seine vermeintliche Erinnerung jedoch. "...und im nächsten wache ich in Ipet-sut auf und weiß gar nicht, wie ich überhaupt dorthin gekommen bin...ich kann nicht aufhören, daran zu denken, verstehst du?"
Er nahm seine Hände herunter und da fielen ihm die letzten Spuren der Verbrennungen auf, die ihm der Uräusreif zugefügt hatte: die Haut hatte eine ganz andere Farbe...
Angestrengt betrachtete er seine Hände, wendete und drehte sie und stellte fest, daß ihm seine Ringe viel zu weit geworden waren.
"Was ist passiert?" wollte er wissen. "Bitte sag mir doch, was geschehen ist...ich muß es erfahren!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #2009 - 01/28/07 um 15:33:55
 
"Ja, bitte!" sagte Amuni und rieb sich den Schädel. "Ich will einfach wissen, wie es ihm geht."
Er humpelte neben den Ärzten her. "Hat er irgendwelche Probleme?"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 132 133 134 135 136 ... 177
Thema versenden Drucken