YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
02/22/18 um 16:13:26 News: Signup for free on our forum and benefit from new features!
Seiten: 1 ... 112 113 114 115 116 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 581676 mal)
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1695 - 01/14/07 um 21:17:56
 
"So kann er uns wenigstens nicht stören!" lachte Tait, hielt sich aber sofort die Hand vor den Mund.
"Allerdings sollten wir jetzt anfangen... wir sind zwar Göttinnen, aber auch uns rennt die Zeit davon! Eigentlich wäre es gut, wenn wir noch ein paar Helferinnen hätten. Isisnofret, weißt du niemanden, der gut weben kann?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1696 - 01/14/07 um 21:31:14
 
Isisnofret schüttelte im ersten Reflex den Kopf auf Taits Frage, obwohl ihr eigentlich unendlich viele Frauen zum Weben zur Verfügung standen, wenn sie es nur wollte und es anordnete. Der Palast quoll über von Weberinnen... unter anderem war dies auch ein Betätigungsfeld der Konkubinen.
"Ich... doch... aber Baba hat doch gesagt, ich selbst soll es weben..." wandt sie ein und ließ wieder die Schultern hängen. Dann schweifte ihr Blick wieder zu Hathor.
"Was meinst du mit allerdings??" fragte sie nun Horus' Gattin mit Vorahnung im Tonfall.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1697 - 01/14/07 um 21:38:16
 
"Aber er hat nicht gesagt, daß es verboten ist, dir beizustehen," erklärte Isis ruhig und nickte Tait zu.
 
Hathor legte die Hand auf Ramses' Brust.
"Ich habe ihn wohlversorgt mit Atemluft und sein Herz beschworen, standhaft zu bleiben," sagte sie zu Isisnofret. "Jedoch wird er in dieser Starre verbleiben und schlafen, bis man seinen Leib wieder mit seinem Ka vereinigt. So kann ihm nichts geschehen und der winzige Rest seiner Lebensenergien, der noch in ihm ist, wird sich wesentlich langsamer verbrauchen!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1698 - 01/14/07 um 21:42:08
 
"Ja, das hat er vergessen! Aber ihr kennt ja Baba, den alten Heißsporn!" kicherte Nephthys. "Er hat gedacht, er stellt dich vor eine unlösbare Aufgabe. Aber das ist sie nicht! Hathor, die Herrin des Goldes ist bei uns..."
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1699 - 01/14/07 um 21:54:19
 
Isisnofret senkte auf Hathors Erklärung nickend und betrübt den Kopf und sah auf ihre Hände, die in ihrem Schoß gefaltet waren. Sie war sehr froh zu hören, daß Ramses die Zeit so wohl besser überstehen würde, aber...
Nun ja...
Sie seufzte sehr leise, eigentlich war es eher nur ein etwas stärkeres Ausatmen und zwang sich, nicht mehr zu ihm hinzusehen. Dann wäre es wohl auch besser, sie verließe den Raum, hier arbeiten konnten sie ohnehin nicht.
"Gehen wir am besten in die Hauswirtschaftsstube... Ich werde meine Leibdienerin mit einer Order für Helferinnen zum Palast schicken" erklärte, sie mit trüber, klangloser Stimme und sah Nephthys freundlich zustimmend an. Sie mußten ja ans Werk gehen...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1700 - 01/14/07 um 21:59:12
 
"Gut!" Isis scheuchte ihre Schwester und Hathor hinaus und bat Tait, schon ihren Webstuhl zu holen und alles andere, was sie brauchten, um den Faden zu spinnen.
Dann ging sie hinter den anderen her, drehte sich an der Tür aber noch einmal um.
"Wir schaffen das schon!" sagte sie und lächelte Isisnofret tröstlich zu.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1701 - 01/14/07 um 22:12:41
 
Isisnofret nickte stumm und lächelte abermals etwas mühevoll, während sie Isis folgte und hinter sich, nach einem letzten, bedrückten Blick zum Bett, leise die Tür schloß.  
Mit Hilfe der Göttinnen glaubte sie an die Rettung der Sonnenbarke und damit dem Lauf der Welt... Unruhig war sie im Hintergrund nur darüber, was danach käme...  
Wiederaufnahme der Verhandlungen hieß, noch immer war nichts entschieden! Der Wankelmut der Götter hatte sie vollkommen im Griff und der Ausgang war noch immer ungewiss. Ob sich der Allherr denn überhaupt noch entscheiden würde? Oder spielten sie nur mit ihr und es WAR alles schon längst entschieden?
Ach, was wußte sie schon, sie einfache Menschenfrau mit dem simplen Herzen einer Sterblichen?
 
Als sie in der Wirtschaftsstube ankam, fand sie diese überquellen von Stroh und Spindeln und riss staunend die Augen auf. Was die Frauen, nach denen sie gleich schicken lassen würde, dazu wohl sagen würden? Sie hatte noch keine Ahnung, wie sie das erklären sollte.
Dennoch beorderte sie Panewi herbei, schrieb schnell einen Befehl auf ein kleines Papyrusblatt und rollte ihn zusammen, um ihn zu siegeln. Als dies getan war, eilte die Zofe, die keine Fragen stellte, eilig davon, während Isisnofret sich auf einem Hocker setzte und eine der Spindeln zur Hand nahm. Wie seltsam unangenehm ihre Finger juckten, mit denen sie ihren Siegelring gehalten hatte...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1702 - 01/14/07 um 22:17:19
 
"Keine Bange, niemand wird merken, daß wir Stroh spinnen," flüsterte Hathor, die schon eifrig die Spindel schnurren ließ, Isisnofret zu. "Für alle anderen liegt hier gewöhnlicher Flachs herum, du darfst nur niemanden verraten, WAS wir tun und warum!"
Hoffentlich kam Tait mit ihren Webstühlen bald...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1703 - 01/14/07 um 22:25:55
 
Da kam Tait auch schon und brachte die erwünschten Webstühle. Es war unglaublich, wieviele davon in den engen Hof passten!
 
*****
 
Im Palast zeigte sich Nefertari, die ihr Diadem längst abgelegt hatte, weil sie davon einen häßlichen Ausschlag belommen hatte, höchst erstaunt über das seltsame Gebot der zweiten Kgsgemahlin. Sie hatte sofort einen unbestimmten Verdacht: Ramses war gestorben, und deshalb brauchte man jetzt auf einen schlag soviel Leinen!
Sofort bestelle sie Paser zu sich.
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1704 - 01/14/07 um 22:40:51
 
... und während sich 20 Frauen des Hofes auf Geheiß der zweiten GKG auf den Weg in die Villa nach Ascheru machten, sponn Isisnofret ohne Unterlass mit den Göttinnen gemeinsam, bis sich von den harten Strohhalmen kleine blutige Risse an ihren Fingern abzuzeichnen begannen, doch sie hielt nicht inne...
Dabei sprach sie kein Wort, sie wüßte auch gar nicht was, noch wagte sie es vor den Gottheiten, ungefragt zu reden. Ihre Gedanken irrten umher und schweiften zurück in die Vergangenheit, in glücklichere Tage...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1705 - 01/14/07 um 22:47:02
 
Paser, der eigentlich Paschedu und Djedher erwartete, um sie dieses Mal vor der Qenbet zu vernehmen, eilte direkt zu der Königin.
"Herrin," sagte er und verneigte sich. "Hier bin ich. Ihr habt nach mir schicken lassen!"
 
********
 
Hathor, die neben Isisnofret saß, machte das Spinnen hingegen gar nichts aus.
Sie zwirbelte ihren Faden, der sich, sobald er durch ihre Finger glitt, in pures Gold verwandelte.
"Nicht so fest!" ermahnte sie Isisnofret leise, nahm deren Hände in ihre und strich dann sanft über die Fingerkuppen, damit sich die Risse wieder schlossen.
Dann fuhr sie mit der Arbeit fort und summte dabei die Melodien der Lieder der großen Herzensfreude...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1706 - 01/14/07 um 23:09:38
 
Die sanften Klänge besänftigten Isisnofrets aufgewühltes Herz ein wenig. Gemeinsam mit ihren Erinnerungen an Zeiten, da ihr Mann lebhaft und ausgelassen, das blühende Leben gewesen war, kehrte sogar für einen Augenblick ihre übliche, unbeschwerte Jugendlichkeit in ihre Gesichtszüge zurück. Die Erinnerungen führten schließlich aber dazu, daß ihr wieder stumme Tränen in die Augen stiegen, wenn sie von einem Gedankensprung überwältigt wurde, der sie in den heutigen Tag zurück versetzte.
Und immer wieder sah sie irritiert auf Hathors Finger und den goldenen Faden, der sich auf eine Spindel nach der anderen wickelte. Und wenn die Göttin eine der Strohbewickelten berührte, wurden auch diese zu Gold.
Solche Macht... Hathor war wahrhaftig die Goldene...
 
Irgendwann dann erschien Panewi endlich mit den Helferinnen. Die Zofe trug Ta-ini auf dem Arm, die hungrig nach ihrer Milch verlangte. Jene war nun zwar allmählich nur noch das üppige Zubrot zur Breinahrung des Babies, aber das hieß nicht, daß Ta-ini für die Rangfolge ihrer Speisen die selben Prioritäten vergab. Sie bevorzugte nach wie vor Mamas Brust!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1707 - 01/15/07 um 00:32:28
 
Paschedu stand sauber und in seinem besten Schurz in der Halle vor dem wartenden Djedher.
"Wie? Der Wesir ist beschäftigt?" 'Ach du meine Güte,' dachte er sich, 'da werden wir wohl mal wieder warten gelassen.'
Djedher schien das alles nicht zu behagen. Paschedu sah ihn von der Seite an. Nein, ihm würde er den Traum wohl kaum erzählen können. Da müsste er schon auf den Wesir persönlich warten.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1708 - 01/15/07 um 06:24:15
 
Die Webstühle waren gewachst und wurden nun mit den goldenen Fäden bespannt.
Tait führte die Oberaufsicht und überprüfte die Arbeit der Kurtisanen genau, die nun bereits begannen, die ersten Schussfäden hindurchzuziehen.
Vier große Tücher sollten die Frauen herstellen, die für das Segel der Sonnenbarke zusammengenäht  werden sollten.
Hoffentlich würden sie es rechtzeitig schaffen!
 
Hathor hatte unterdessen einen Zahn zugelegt und ließ die Spindel so schnell tanzen, daß einem fast schwindelig davon werden konnte. Der bereitgestellte Korb füllte sich rasch mit goldenen Knäueln.
Isis war zufrieden: die Frauen arbeiteten zügig, aber trotz dieser großen Hilfe war diese schwierige Aufgabe kaum zu bewältigen...
Naja, weshalb sonst war Baba wohl auf diese Idee gekommen? Und vor allem warum?
Anscheinend machte es ihm Spaß, den Unruhestifter zu spielen!
 
Gerührt lächelnd blickte die Gottesmutter auf die menschliche, die gerade ihr Baby versorgte.
Als Horus noch so klein war, ach...er hatte auch ohne seinen Vater aufwachsen müssen!
Hoffentlich bliebe dem kleinen Mädchen dieses Schicksal erspart...
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 01/15/07 um 18:09:27 von Meritenramses »  


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1709 - 01/15/07 um 06:59:45
 
"Paser", eröffnete Nefertari dem Wesir. "Ich befürchte das Schlimmste. Die 2. GKG, sie lebe, hat die zwanzig geschicktesten Leineweberinnen des Palastes zu sich beordert. Mir ieß sie keine Nachricht zukommen, aber ich befürchte, mit dem König geht es zu Ende - wenn er nicht schon gestorben ist. Halte du hier die Zügel in der Hand und verhindere aufkommende Gerüchte. Ich selbst werde nach dem Rechten sehen!"
 
So sprach die erste GKG und ließ sich dann alleine nach Asheru bringen.
Isisnofret wollte sie gehörig die Leviten lesen - wie konnte sie es nur wagen, die Weberinnen mit dem Weben der Mumienbinden zu beauftragen, ohne ihr vom Tod des Herrschers zu  berichten?
Sie mußte doch ihren Sohn verständigen, bevor andere das Machtvakuum nutzten - oder hatte Isisnofret vor, einen ihrer Söhne auf den Thron zu bringen? Ramessu vielleicht? Der war in Pi-Ramesse und dadurch einfacher zu erreichen als Amunherchpeschef, von dem niemand so genau wußte, wo er gerade war.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 112 113 114 115 116 ... 177
Thema versenden Drucken