YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
08/15/18 um 07:24:28 News: Latest info can be found on the YaBB Chat and Support Community.
Seiten: 1 ... 105 106 107 108 109 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 634767 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1590 - 01/09/07 um 17:41:29
 
"Sie haben es mir gesagt..." gestand Isisnofret jetzt kleinlaut und mit einem aufgeregten Unterton. Dann begann sie zögernd, ihrem Mann davon zu erzählen, was sie im Tempel erlebt hatte. Er und eine winzige Auswahl von anderen Menschen ihrer Familie waren wohl die einzigen, die verstehen und glauben würden, wem sonst offenbarten sich sonst die Götter?
Ihr nun nur noch schulterlatt-langes und halb offenes Haar viel ihr über die Schulter nach vorn und sie erschrak einen kurzen Moment über die Kürze... noch nie war ihr Haar so kurz gewesen, auf das ihre Mutter und auch sie selbst sehr stolz waren...
Aber es würde ja wieder wachsen!
"... Plötzlich," erzählte sie weiter, "hielt sie diesen Lotusstraus im Arm und von ihm ging ein unbeschreiblicher Duft aus und dann erzählten sie mir abwechselnd, wie verwirrend die Situation im Reich der Götter aufgenommen wurde... "
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1591 - 01/09/07 um 18:04:36
 
Da erst fiel Ramses auf, wie kurz Isisnofrets Haar plötzlich geworden war.
Und als Ta-ini seine Hand losließ und sich lieber unter der Bettdecke versteckte, fasste er zögernd nach einer der kurzen Strähnen und fuhr daran entlang.
"Hmmmm," machte er nachdenklich. "Ich finde die ganze Situation auch verwirrend...ich begreife einfach nicht, warum..."
Er schluckte schwer. "Warum ich noch lebe...jedes Mal, wenn ich schlafe....irgendetwas passiert mit mir..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1592 - 01/09/07 um 18:19:36
 
Isisnofret hob die Augenlider und rückte ein ganz klein wenig mit den Beinen von Ramses ab, weil Ta-ini sich unter der Decke dazwischen zu drängeln begann.
"Was meinst du," fragte sie nachdenklich. "Kannst du es beschreiben?"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1593 - 01/09/07 um 18:27:27
 
Ramses schüttelte den Kopf und schnaufte leise, als er unter die Decke griff und das krähende Baby nach oben auf seinen Bauch zog, damit es unter dem Deckenrand hervorlugen konnte.
Gleich zupfte Ta-ini aber die Decke wieder über sich und kicherte entzückt, schob die Decke wieder von ihrem Kopf, um nachzusehen, ob Mama und Papa noch da waren und versteckte sich wieder...Faxenmachen machte riesigen Spaß!
 
"Ich träume nicht mehr," antwortete er Isisnofret im selben grüblerischen Ton, den auch sie angeschlagen hatte. "Und wenn...ich glaube, es ist kein Traum...es fühlt sich an, als ob ich fliege, einen steilen Gang, der nach oben führt...und es ist stockfinster und kalt...und dann höre ich deine Stimme, die mich ruft und ich kehre um..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1594 - 01/09/07 um 18:46:04
 
"... weißt du denn nicht, daß die Macht über das Leben deines Gemahls in deinen Händen liegt? Wir werden dir die Kraft geben, die du benötigst, den Lebensfunken in ihm am Glimmen zu erhalten..." flüsterte Isisnofret jetzt die Worte wiederholend, die Hathor und Isis an sie gerichtet hatten.
Mit Ramses' Beschreibungen seiner seltsamen Visionen deckte sich das...
"Deine Lebenskraft ist flüchtig und ich weiß nicht wie, aber scheinbar hält meine Anwesenheit deinen Ba davon ab, dich ebenfalls zu verlassen... " Zumindest schlussfolgerte sie das jetzt. "Was du erlebst ist der Aufstieg ins Nichts, der Verlust deiner Existenz, so scheint es und irgendwie kann ich das verhindern..." Sie biß sich auf die Unterlippe, das schien ihr unglaublich, ihre Bescheidenheit, was ihre eigene Bedeutung betraf, ließ sie schwanken, aber wenn die Göttinnen ihr Unterstützung zugesichert hatten, sollte sie daran nicht zweifeln!
"Wenn dem wirklich so ist, heißt das, ich darf dich nicht allein lassen... nicht lange zumindest!
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1595 - 01/09/07 um 18:57:02
 
"Das wird doch nicht immer funktionieren," sagte Ramses mehr zu sich selbst und sah Isisnofret dabei nicht an.
Stattdessen lächelte er Ta-ini, die gerade wieder aus ihrem Versteck auftauchte, traurig an und drückte sie an sich.
"Ich hätte zu gerne gesehen, wie sie aufwächst," fuhr er gedankenverloren fort. "Das ist das Einzige, was ich bereue...daß ich das wohl nicht miterleben werde!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1596 - 01/09/07 um 19:19:32
 
Isisnofrets Augen weiteten sich. Wenn er so klang, machte er ihr Angst und das wiederum verursachte heute seltsame Wut in ihr, die sie nicht gewohnt war. Fast eine kämpferische Natur entwickelte sich in ihrem Inneren. Woher diese wohl kam?  
Sie wollte und würde nicht zulassen, daß das, was er da sagte, eintreffen würde, dessen war sie sicher, auch wenn sie nicht genau wußte, wie sie auf Dauer verhindern sollte, was mit ihm geschah...
 
Wieder wurde sie wütend darauf, daß SIE der Auslöser für seine Entscheidung gewesen war und sie dafür nun gesund und kräftig sein durfte...  
"Hör auf damit," stieß sie hervor und vergrub ihren Kopf in ihren Armen. "Hahtor und Isis selbst haben ihre Hilfe versprochen, soweit es in ihrer Macht steht! Wenn wir selbst an IHNEN zweifeln, sind wir schon jetzt verloren! Hoffen wir darauf, daß Chaj rechtzeitig Erfolg hat..."  
Und wenn er doch sterben würde, würde sie mit ihm gehen, dessen war sie sicher! Nur sagte sie es nicht mehr, es würde ihn zu sehr beschäftigen...
"Glaubst du denn an die Macht der Liebe," fragte sie in unvermittelt nach einem Moment des Schweigens, immer noch in ihre Armbeuge hineinnuschelnd.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1597 - 01/09/07 um 19:29:13
 
Ramses drehte überrascht den Kopf zu Isisnofret hin, nachdem er Ta-ini geherzt und ihr ein Küßchen auf das runde Bäckchen gegeben hatte.
 
"Wenn ich das nicht tun würde, dann..." Er stockte. "Dann gäbe es das kleine Mädchen hier wohl nicht und du wärst nicht bei mir..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1598 - 01/09/07 um 19:42:14
 
Jetzt hob Isisnofret den Kopf wieder aus der Armbeuge und sah Ramses analysierend an, küßte Ta-ini, die gluckste und gackerte, ebenfalls auf das runde Bäckchen und dann ihrem Mann auf die Lippen. Sie wußte, was er meinte... und es erstaunte sie immer wieder, daß die Götter -allen voran Isis und Hathor- ihr ihre schwere Verfehlung vergeben hatten und sie noch bei ihm war!
"Dann mußt du auch daran glauben, daß unsere Liebe dich retten kann, bitte, glaube es, versuche es..." flehte sie und ließ ihr Gesicht an seinen Hals sinken.
"Sie hat mich gerettet, nun wird sie dich retten!" LAs sie das sprach, verstöhmte der Strauß Lotus plötzlich wieder seinen anziehenden und verlockenden Duft.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1599 - 01/09/07 um 19:55:52
 
....und Ramses tat einen tiefen Atemzug...und schnupperte irritiert.
"Der Lotos riecht..." Ungläubig neigte er leicht den Kopf. "...irgendwie nicht nach Lotos, findest du nicht auch?"
Für ihn roch er nach Isisnofrets Parfum...
 
Iryiry klopfte nun zaghaft an die Türe und richtete, nachdem er hereingerufen worden war, das Essen schweigend auf einem kleinen Tischchen an.
Es gab eine kräftige Rinderbrühe mit Gemüse, dazu frische und noch warme Brötchen.
 
"Wie meintest du das eben eigentlich, daß die Götter verwirrt sind?" wollte Ramses wissen, nachdem Iryiry wieder verschwunden war, und forderte Isisnofret auf, ihm noch mehr von ihrem Besuch im Hathortempel vom Platz der Wahrheit zu erzählen.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1600 - 01/09/07 um 20:14:05
 
Der Strauß roch nicht nach Lotus...? Das war Isisnofret bisher nicht aufgefallen... für sie tat er das wohl...
"Ich habe lange dort gekniet und Hathor angerufen, zu ihr gebetet, sie angefleht, sie möge dir, ihrem Gemahl, helfen," erklärte sie Ramses auf sein Bitten hin und richtet sich auf, um an die tiefen Schalen mit der duftenden Brühe zu gelangen.
"Nachdem ich meinen Zopf niedergelegt hatte, war sie dann erschienen, aber ich habe sie zunächst nicht erkennen können... auch Isis war gekommen, sie waren beide in einer Gestalt und schienen selbst bekümmert! Als ich erneut um Rettung für dich flehte, erklärten sie mir, daß die Götter uneins wären, wie sie mit dir verfahren sollten. Es klang so, als würde es Streit geben, was mit dir geschehen solle. Vielleicht bist du ja auch aus diesem Grunde noch am Leben, wenn der Ratschluß der Götter eindeutig wäre, hätten sie ja schon längst für oder gegen dein Leben entschieden, oder?"
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1601 - 01/09/07 um 20:33:57
 
Ramses setzte sich ebenfalls auf und verzog ein wenig das Gesicht: seine Füße waren schwer wie Blei.
Er ließ sich aber weiter nichts anmerken, nahm die Schale mit Suppe, die Isisnofret ihm reichte und nippte lustlos daran.
 
"Ich weiß es nicht," antwortete er. "Ist es nicht so, daß, wenn Ka und Körper sich für eine längere Zeit trennen, der Tod eintreten muß?"
Geistes-/Kaabwesend starrte er in die Ferne: "Oder bin ich schon tot und weiß es nur nicht?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1602 - 01/09/07 um 20:56:44
 
Isisnofret sah ratlos drein und trank einen großen Schluck ihrer Suppe. Sie hatte während ihres Tempelbesuches gar nicht bemerkt, wie hungrig sie dabei geworden war!
Sie glaubte ja auch, daß ein Mensch nicht lange ohne seinen Ka überleben könnte, aber sie weigerte sich, die wenige Hoffnung die sie durch die Göttinnen und deren zugesicherte Unterstützung wieder geschöpft hatte, aufzugeben. Das war doch das einzige, was sie noch Zuversicht haben ließ...
"Wenn du tot wärest, könnte ich nicht mehr mit dir sprechen, oder der Tod hätte mich mitgerissen... dann müßten wir beide es sein..."
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1603 - 01/09/07 um 21:21:59
 
Ramses lehnte sich etwas nach vorne und stellte die Suppenschale wieder auf den Tisch.
Er hatte nur ein paar Schlucke getrunken, damit Isisnofret sich nicht noch mehr Sorgen machen brauchte, aber nicht, weil er Hunger verspürte.
Die Suppe war für ihn sowieso vollkommen geschmacksneutral: ebenso gut hätte er Wasser trinken können...
 
Ta-ini hockte zwischen Isisnofret und ihm und mümmelte an einem Brötchen: dicke, feuchte Brocken fielen davon ab und in ihr Kleidchen. Ab und an hob sie einen davon auf, speichelte ihn nochmals gründlich ein und vertilgte ihn dann.
Sie krabbelte ihrer Mutter auf den Schoß, als sich ihr Vater wieder hinlegte.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1604 - 01/09/07 um 21:35:33
 
Isisnofret wußte auch nichts mehr zu sagen und schwieg daher...  
Die depressive Gleichgültigkeit ihres Mannes drückte ihr unendlich auf's Gemüt, selbst die Hoffnung, die sie wieder geschöpft hatte, verpuffte allmählich erneut, wenn sie ihn so sah. Sie konnten ihm nicht wirklich helfen, hatten die Göttinnen selbst gesagt. Es war wahrscheinlich wirklich sinnlos, zu glauben, daß es einen Ausweg, Hilfe gab!
Ob es nicht besser war, auf der Stelle zu sterben, als vielleicht Ramses dekadenlang dahin sinken und vergehen zu sehen, bevor er sein Leben endgültig ausgehaucht hatte? Sollte sie vielleicht lieber für das Gegenteil beten? Für Erlösung im Tode für sie beide?
Stumme Tränen schossen ihr wieder in die Augen, die sie schnell fortwischte, Ta-ini dann die besabberten Finger abwischte und das Baby zwischen sich und Ramses legte.
An die Decke starrend und nach der Hand ihres Mannes fassend rang sie mit sich... ihre Kinder blieben zurück, der Eltern beraubt...
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 105 106 107 108 109 ... 177
Thema versenden Drucken