YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
07/22/18 um 18:41:48 News: Signup for free on our forum and benefit from new features!
Seiten: 1 ... 9 10 11 12 13 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 626098 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #150 - 10/29/06 um 10:52:46
 
Baketmut wurde gleich eine ganze Elle größer, so sehr reckte sie sich plötzlich.
Hocherfreut strahlte sie Nefertari an und nickte heftig.
"Das werde ich tun," versprach sie eifrig. Sie traf sich ja einmal in der Dekade mit gleichaltrigen Damen aus allerhöchsten Kreisen zur Teestunde und da wurde natürlich auch über solche Dinge debattiert.
Eigentlich beschränkte sich das Politisieren der Adelsfrauen auf das Diskutieren der verschiedenen Frisuren der GKG, wobei sich zwei deutliche Lager herauskristallisiert hatten: die einen befürworteten es, daß die Königin in der Öffentlichkeit große, ausladende Perücken trug, die anderen meinten, Nefertari hätte das nicht nötig und bestanden auf Natürlichkeit.
 
Warum sollte es nicht mal ein wenig ernster bei dieser Klatschbörse zugehen?
Selbstverständlich würden ihre Freundinnen ihren Gatten von den Ambitionen Chonsemwias (die dieser eigentlich gar nicht hegte, aber das wollte Baketmut einfach nicht einsehen!) berichten.
Daß diese dann einen Thebaner aus ihren Kreisen unterstützten, stand außer Frage!
 
"Vielleicht möchtest du ja auch einmal unsere Runde komplettieren, Kind," schlug Baketmut ihrer Tochter vor. "Die Damen würden sich sicher sehr geehrt fühlen!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #151 - 10/29/06 um 11:01:13
 
"Sicher würden die Damen das!" antwortete Nefertari - und dachte sich dabei, dass das vielleicht nicht so verkehrt wäre. Die Frauen schwätzen in der Regel nur das nach, was sie von ihren Männern hörten und vielleicht käme sie so der einen oder anderen auf die Schliche...
"Jetzt entschuldige mich bitte, ich habe ein Treffen mit Bakenchons!" sprach sie gleich darauf zu ihrer Mutter.  
 
******
 
Amuni hatte sich überlegt, dass er mit dem Vorhaben, eine neue Frau zu suchen, noch auf seinen Vater warten wollte. Der wüßte bestimmt ein Mädchen... oder sollte er ein Fest geben,  zu dem er die Töchter des Adels des ganzen Landes lud? Das wäre vielleicht gar keine so dumme Idee...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #152 - 10/29/06 um 11:10:31
 
Bakenchons überbrachte Nefertari aber nur die ersten Abrechnungen für die Stiftung, die die Königin für Waisenkinder hatte einrichten wollen.
Es gab nur ein wenig Verwaltungskram zu erledigen.
Die Geschäfte in Ipet-sut liefen ungestört weiter, auf die Arbeit der erfahrenen Beamten hatte der Tod des ersten Gottesdieners keinen Einfluß gehabt.
"Wann meint ihr, können wir mit der Ankunft des Königs, er lebe ewig, rechnen?" fragte der Gottesvater, nachdem die Pflicht absolviert war, um wieder auf die Pläne, die Verräter innerhalb des thebanischen Adels zu entlarven, zurückzukommen. "Wenn seine Majestät innerhalb des nächsten Monats anreisen sollte, bleibt nicht viel Zeit, das Netzwerk der Separatisten aufzudecken. Und wenn ihr euch tatsächlich mit jenen befreunden wollt, dann könnte das die Getreuen verwirren," gab er zu bedenken und seufzte.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #153 - 10/29/06 um 11:23:28
 
"Was schlagt ihr vor?" Nefertari sah den jungen Mann ratsuchend an. "Der König wird in ca. zwei oder drei Dekaden hier sein. Bis dahin müssen wir die Separatisten dingfest gemacht haben!"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #154 - 10/29/06 um 11:35:56
 
Bakenchons schüttelte ob der ehrgeizigen Pläne Nefertaris den Kopf.
"Das wird sehr knapp," wandte er ein. "Ihr wisst nicht, wie groß die Gemeinschaft der Verschwörer ist! Es muß sofort gehandelt werden..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #155 - 10/29/06 um 11:47:52
 
"Eben,drum!" stimmte Nefertari zu. Es war höchste Nilschiffahrt! Es galt, die Einheit des Landes zu bewahren und Theben von den Widersachern des Königshauses zu befreien.  
Nefertari hatte auch schon einen Plan. Mochten die Männer zusammenhalten wie Pech und Schwefel, die Frauen nahmen häufig kein Blatt vor den Mund, wenn sie sich in Sicherheit wägten. Nefertari würde versuchen, auf diesem Weg herauszufinden, wer Böses im Sinne hätte...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #156 - 10/29/06 um 12:47:11
 
Was für ein Glück, daß gerade an diesem Tag Baketmut zu einem ihrer Karkadehkränzchen gehen wollte.
Die Gastgeberin war die Gattin Ranofers, der schon öfters bei Sitzungen der Qenbet aufgefallen war, weil er zu der Partei derer gehörte, die oftmals Einwände gegen die Entscheidungen des Pharaos geäußert hatten.
Hatte der Herrscher ihn allerdings darauf angesprochen, hatte Ranofer stets den Schwanz eingekniffen!
 
Weil heute recht niedrige Temperaturen herrschten, hatte man in der repräsentativen Mittelhalle des Hauses die Tische eingedeckt und mit allerlei köstlichen Naschereien beladen.
Daß die eine oder andere Dame gerne zugriff, sah man ihnen an der Figur an: bei vielen spannten sich die kostbaren Gewänder so über den Wohlstandsröllchen, daß sogar das Plissee davon geglättet wurde...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #157 - 10/29/06 um 12:58:09
 
Nefertari hatte sich durchaus schick gemacht, trug aber nur dezenten Schmuck. Die Augen und Wangen waren nur leicht geschminkt, um ihre natürliche Schönheit zu betonen. Das Haar trug sie heute elegant hochgesteckt. Ein Diadem aus feingearbeitetem Gold krönte das Kunstwerk ihrer Friseuse.
So erschien sie an der Seite ihrer Mutter in Ranofers Haus.  
Sie nahm die Ehrerbietung der Anwesenden gelassen, wie es sich für eine Königin geziemte, entgegen. Dann setzte sie sich auf den für sie bereitgestellten Sessel und lächelte höchst liebenswürdig. Nun galt es, die Frauen auszuhorchen. Sicher würde das Gespräch bald auf ihr angebliches Zerwürfnis mit dem König kommen!  
Dann durfte sie nur nicht zu viel von sich selbst verraten, aber aufhorchen, was die Damen so an Kommentaren abgeben würden, das müßte sie!
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #158 - 10/29/06 um 13:14:12
 
Die Damen zeigten sich zunächst sehr befangen wegen der Anwesenheit der Königin, aber ein Schälchen des sehr süffigen "Geliebter von Theben" hier und ein Schlückchen da lockerten ihnen die Zungen...
Als Baketmut geschickt das Gespräch auf den vakanten Posten des ersten GD von Karnak brachte, fing die Unterhaltung jedoch an, interessant zu werden.
Die meisten Frauen waren der Meinung, daß der Posten mit einem Thebaner besetzt werden sollte und äußerten ihr Unverständnis über die ungerechtfertigte Bevorzugung Wennefers seitens des Königs.
 
"Nun ja," sagte da eine der Jüngeren und nippte geziert an ihrem Weinchen, wobei sie den kleinen Finger abspreizte. "Seine Majestät, er lebe, sei heil und gesund, hat nun einmal leider nichts für den Süden übrig...verzeiht meine offenen Worte, Gebieterin," wandte sie sich an Nefertari. "Aber maatgerecht ist das nicht, daß die Vorlieben des Königs so eindeutig bei allem und jedem, was aus dem Norden stammt, liegen."
Mitleidig musterten die adeligen Hühner die GKG und nickten.
Eine jede von ihnen hatte schon von dem Bruch zwischen dem Herrscher und seiner thebanischen Gattin gehört, auch, daß er seine zweite, UNTERägyptische Gemahlin seinen anderen Frauen vorzog, war ihnen nichts Neues und sie alle bedauerten IHRE Königin sehr...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #159 - 10/29/06 um 13:21:23
 
Nefertari seufzte theatralisch. "Der König wird schon wissen, was Maat ist!" sagte sie in einem Ton, der die Frauen zu weiterem Gerede anstacheln sollte, und der zwischen Ironie und Mitleidgeheische schwankte.
Ernst meinte sie diesen Tonfall freilich nicht, wohl aber, was sie sagte. Politisch nämlich wußte Ramses sehr wohl, was die richtigen Entscheidungen waren. Dass Sesu sie persönlich abzulehnen schien, stand auf einem ganz anderen Papyrus...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #160 - 10/29/06 um 13:30:03
 
"Ja, das sollte er," ereiferte sich eine andere, die schon ein wenig mehr von dem "thebanischen Geliebten" intus hatte als die anderen.  
Sie hatte die Figur eines großen Vorratskruges und klopfte sich selbst applaudierend auf die Wampe.
"Aber..." dozierte sie und piekte mit dem Finger in die Luft. "Aber er tut es nicht, das ist doch ganz eindeutig. Theben den Thebanern!" rief sie dann kämpferisch aus.
Für sie war alles, was einen Iter nördlich von Theben lag schon Unterägypten...
"Und deshalb brauchen wir einen thebanischen Hohepriester in Ipet-sut, keinen willigen Leibsklaven der Unterägypter!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #161 - 10/29/06 um 14:15:39
 
Nefertari spitzte gespannt die Ohren. Bakenchons hatte recht gehabt, hier probten offenbar einige den Aufstand. Während sie so tat, als ob sie auch fleißig dem Wein zuspräche - in Wirklichkeit nippte sie immer noch am selben Becher und schenkte sich ab und an Wasser nach - erzählte sie einer der Adeligen andeutungsweise von dem Unrecht, das in Pi-ramesse an den Oberägyptern verübt worden war.
Aber sie deutete nur hier und da etwas an und überließ der Phantasie der anwesenden Damen, mehr hineinzudeuten als sie sagte. Vielleicht ließ sich ja die eine oder andere noch zu einer blasphemischen Bemerkung hinreißen?
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #162 - 10/29/06 um 14:26:48
 
Die Damen zeigten sich erwartungsgemäß empört.
"Aber die Isfet begann doch schon damit, daß sich diese Unterägypter zu Herren über das ganze Land erhoben," fiel eine andere ein. "Seitdem ist die Maat im schmutzigen Schlamm des Deltas versunken und ward nie wieder gesehen!"
 
"Seitdem wird Oberägypten unterdrückt," stimmte die Runde, die eben schon gesprochen hatte, ihrer Vorrednerin zu. "Herr der beiden Länder...pah, daß ich nicht lache! Diesen Titel, bei allem Respekt, hat der König doch gar nicht verdient!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #163 - 10/29/06 um 14:39:59
 
Nefertari horchte auf. Die Dicke nannte sich Tanodjmet und war eine entfernte Verwandte von Bakenchons. Verheiratet war sie mit einem fetten thebanischen Adeligen, dessen Familie einst großen Einfluß im Reich gehabt hatte. Der war allerdings schon unter Nebmaatre verlorengegangen...
Die andere, die dürr war wie eine Bohnenstange und kurze Locken trug, hieß Achmes-Nefertari. Sie war eine Schwester Ranofers. Nefertari merkte sich die beiden gut... und ließ sie weiterreden. Sie stachelte sie sogar noch an, indem sie bemerkte, dass Theben eine so schöne Stadt wäre und es doch sehr schade wäre, dass der König so selten hier weilte.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #164 - 10/29/06 um 14:53:24
 
"Das zeigt doch ganz deutlich, mit Verlaub, Gebieterin, daß seine Majestät keinerlei Interesse an den Belangen unserer Heimat hat," antwortete wieder Tanodjmet. "Auch der Wesir hält sich öfters und länger in Pi-Ramesse auf als hier...es wäre günstiger für Theben, würde es autonom regiert werden...von einem Thebaner, der die Stadt ebenso sehr liebt wie ihre anderen Einwohner das tun..."
Sie sah Nefertari durchdringend an...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 11 12 13 ... 177
Thema versenden Drucken