YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
01/21/18 um 22:10:39 News: We've upgraded to YaBB 2!
Seiten: 1 ... 83 84 85 86 87 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 568228 mal)
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1260 - 12/29/06 um 16:33:19
 
"Aber gerne, paschedu. Tritt ein und setze dich ein wenig zu uns", schlug Tawabet vor, noch ehe Amuneminet ihr widersprechen konnte. Für ihn schickte es sich eigentlich nicht, einen Balsamierer als Gast zu haben!
Tawabet führte ihren Gast in die Mittelhalle des Hauses, in der Baket auf einer kleinen Liege ruhte.
Hori und Padi jagten zwischen den Säulen herum. Die lange Sitzerei hatte die beiden Buben hippelig gemacht.
"Geht nach oben auf euer Zimmer!" befahl Tawabet ihren Jungen. Dann wandte sie sich an Ameni, der ein wenig blaß um die Nase wirkte. "Und du, mein Schatz, solltest dich auch lieber wieder hinlegen..." Ameni stöhnte, ließ sich dann aber ohne Widerworte in sein Schlafzimmer bringen.
 
Ein Diener trug einen Krug Bier mit Strohhalmen auf. "Setz dich, Paschedu. Hat Pay dir helfen können?" wollte Tawabet wissen.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1261 - 12/29/06 um 16:53:49
 
Paschedu war dankbar für Tawabats freundliche Aufnahme. Er hatte Amunminets Missmut am Rande bemerkt. Er wusste zu gut, daß ein Balsamierer zwar in der Totenstadt hochangesehen war, respektiert,  und einfach in die Tempel kam. Jenseits dieser "Totenwelt" aber war er sehr niedrig in der Hierarchie.
"Ich danke Dir, Herrrin" sagte der alte Mann.
"Naja, er war schon eine Hilfe. Wenn auch nicht so flink und vertraut mit Arbeit und dem Material wie Baket.
Wie geht es ihr denn so. Ist sie traurig?"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1262 - 12/29/06 um 17:05:24
 
"Irgendetwas scheint sie zu bedrücken", sagte Tawabet. "Sie schläft sehr unruhig. Aber sag einmal, sie ist doch nicht deine leibliche Tochter. Ich kann mich nicht erinnern, dass du eine hattest!"  
Sie lächelte den Alten wissend an. "Wie lange lebt sie schon bei dir?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1263 - 12/29/06 um 17:42:23
 
Paschedu merkte, wie er rot wurde. Ja, sie erkannte ihn. Ach, sein Gedächtnis... Aber in seinem Alter sind manche schon seniler, tröstete er sich.
"Nein, nein, sie wirkte schon immer recht nachdenklich und traurig."
Er überlegte. "Es ist knapp zwei Jahre her." sinnierte er. Meine Frau Nebetmut, sie sei gerechtfertigt, fand sie auf den Straßen Thebens. Sie hatte in einer Ecke gesessen und gewimmert, weil ihr von etwas schlechtem, das sie gegessen hatte übel war. Meine Frau hatte es gehört und das kleine Mädchen tat ihr so leid. Was genau sie bewegte,... ich meine es gibt ja noch mehr streunende Kinder, die auch selten Beachtung finden... Sie brachte sie also mit nach Hause, wusch sie, gab ihr Essen. Wir hatten sie einfach ins Herz geschlossen. Sie war so zauberhaft. Lebendig und dennoch verschwiegen. Stark aber verletzlich. Eindeutig von der Straße aber dennoch war irgendwas an ihr anders als beim gemeinen Pöbel."
Er trank vom Bier.
"Ich weiß nicht viel von ihr. Außer, daß sie wohl schon auf der Straße lebte, seit sie denken kann, so sagt sie jedenfalls. Und daß sie so oft es geht ans Grab ihrer Schwester geht. Naja, es ist nicht ein richtiges Grab, wohl nur eine Holztafel zum Totengedenken oder so. Ich bin nie mitgegangen, das wollte sie nicht."
Paschedu seufzte. "Manchmal wünschte ich, es gäbe irgendeinen Menschen, der mal durch sie dringen könnte."
Er sah Tawabet an. "Dieser Hui, mit dem wollte ich sie mal verheiraten." Er zuckte mit den Schultern "Aber sie hat mich um den Finger gewickelt. Ist vielleicht auch nicht schlecht. als Schnitter taugt er, aber als Schwiegersohn? Hm."
Er schwieg unwillkürlich. Er hatte das Gefühl, daß er ma wieder zu viel redete und den anderen nicht zu Wort kommen ließ. Und Tawabet hörte so geduldig zu.
"Vielleicht tut ihr der Umgebungswechsel am Ende ja gut. Erzählt mir doch bitte von eurem ehrenwerten Haus," bat Paschedu.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1264 - 12/29/06 um 18:04:39
 
"Wie kurz ist das Gedächnis der Leute!" rief Tawabet aus. "Kennst du mich nicht mehr, Paschedu? Ich bin Tawabet, die Rechet, die Frau des seligen Roy. Ich wohnte bis zum Jahr 8 neben dem Millionenjahrhaus des gerechtfertigten Menmaatre. Dann aber nahm mein Schicksal eine höchst seltsame Wendung: der Königssohn Amunherchepeschef heiratete meine Tochter Hetemet-scheri. Einige Zeit später lerne ich Amuneminet kennen, der jetzt Oberster aller Arbeiten im Millionenjahrhaus unseres Königs, er lebe, ist. Ich wurde seine Frau..."
Ein Lächeln schlich sich auf ihr Gesicht. "Und nun lebe ich hier, nicht weit von dem Ort, an dem ich einst geboren wurde. Und doch hat sich alles verändert."
Se seufzte, weil sie an ihre Tochter denken mußte, der sie alles zu verdanken hatte, und die ihr Leben so früh verloren hatte...
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1265 - 12/29/06 um 18:35:43
 
Paschedu senkte den Blick. Erwischt!
Er überlegte, wie er sich am besten rausreden könne, beschloss nah einem kurzen betretenen Schweigen, lieber keine Rechtfertigungen, das könne nur noch blamabler werden...
Er sah Tawabet wieder an. "Was für eine wunderbare Fügung des Lebens." Nachdenklich setzte er nach "Warum seufzt du? färbt die gelegentliche Trübsal meiner Tochter ab?"
Paschedu blickte sich in dem schönen Haus um. Vorhin sah er hier zwei kleine Jungs. Ob sie sich mit Baket verstünden? Vielleicht tat Baket es mal gut mit den beiden Kindern Zeit zu verbringen, anstatt nur mit ihm, Hui und seinen Toten vorllieb zu nehmen. Er wusste, daß ein Mensch sein Schicksal nur schwer ändern könnte, wenn er von Anfang an gesellschaftlich weit unten stand. Doch er wollte immer nur das beste für seine Kleine.
"Wie lange soll oder darf sie hierbleiben?" murmelte er.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1266 - 12/29/06 um 18:38:18
 
"Es ist nichts", antwortete Tawabet, die ihr Trübsal sofort wieder vertrieb.
"Sie kann, wenn du es erlaubst, bleiben, bis ihr Fuß wieder geheilt ist. Das wird noch ein oder zwei Tage dauern..."
Sie sah den Mann erwartungsvoll an. "Sie ist gar nicht mehr so jung. Kann sie gut mit Kindern umgehen?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1267 - 12/29/06 um 18:53:10
 
Stirnrunzelnd legte Paschedu den Kopf schief. "Ich weiß es ehrlich gar nicht so genau. Ich habe nur sie einmal im Umgang mit der kleinen Tochter eines anderen Balsamierers gesehen." Resignierend musste Paschedu sich gegenüber gestehen, daß sein Gedächtnis einfach nachgelassen hatte.
"Sie tut ihre Pflicht und sie ist ein herzensguter Mensch."
 
"Vater?" Paschedu drehte sich um und sah seine Tochter auf einem Fuß neben der Säule stehen.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1268 - 12/29/06 um 19:13:44
 
"Ah, da ist ja jemand aufgewacht!" stellte Tawabet fest. "Komm, setz dich zu uns und nimm dir noch einen Kringel."
Sie deutete auf die Schüssel, in der es leckere Küchlein gab.
"Aber lagere deinen Fuß hoch. Ich spreche gerade mit deinem Ziehvater über dich. Magst du Kinder?"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1269 - 12/29/06 um 19:23:41
 
Baket humpelte zu den beiden, grüßte ihren Vater und setzte sich etwas umständlich.
"Naja... schon. Ich habe selten mit anderen Kindern zu tun und hatte wenige Freunde früher... auf der Straße, meine ich." Sie blickte schüchtern zu ihrem Vater. "Manchmal hätte ich schon gerne eine große Familie." Als ihr Vater sie traurig anblickte, weil er ihr nur den Tod als Gesellschaft anbieten konnte, senkte sie wieder ihren Blick. "Es tut mir leid, ich meinte das nicht böse lieber Adoptivvater."
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1270 - 12/29/06 um 19:31:37
 
"Schade", meinte Tawabet bedauernd. "Ich könnte dringend jemanden brauchen, der mir ab und an zu Hand geht."
Sie lächelte die beiden freundich an. "Aber heute ist es schon zu spät..."
Sie gähnte verstohlen. "Ich will nicht unhöflich sein..."
 
 
********
 
Nefertari schenkte Ramses ein Lächeln. "Komm, die Sonne geht bald auf, mein starker Krieger. Ich hoffe, unsere Verbübdeten sind einsatzbereit!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1271 - 12/29/06 um 19:36:59
 
Ramses verneigte sich mit einem leicht spöttischen Lächeln vor Nefertari.
"Nach euch, Herrin," bemerkte er amüsiert und wartete, daß seine Frau ihre Sänfte bestieg.
Dann erst schwang er sich auf sein Pferd, schnalzte mit der Zunge und folgte dem Troß durch die menschenleeren Straßen von Theben....
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1272 - 12/29/06 um 19:49:12
 
Paschedu geleitete Baket zu ihrer Liege. "Genese gut, meine Kleine. Ich sehe morgen wieder nach dir." "Warte!" sagte Baket und griff nach Paschedus Hand. Sie vergewisserte sich, daß Tawabet sie nicht hören konnte und flüsterte, etwas betreten "Vater, bitte. Ich meine das jetzt wirklich nicht böse. Aber das was Tawabet gesagt hat, naja, vielleicht kann ich wirklich hier etwas zur Hand..." sie brach im Satz ab.
Paschedu strich seiner Tochter über die Locken. "Wir reden morgen darüber. Ich nehme dir das nicht übel. Ich verstehe Dich und ich will doch nur dein Bestes. Schlaf jetzt gut." Dann machte sich Paschedu auf den Heimweg. Baket legte sich wieder hin und sah, wie Tawabet aus der Halle ging und ihr eine erholsame Nacht wünschte.
Doch, sie würde gerne hier bleiben, in diesem großen Haus. So sollte ihre Familie eigentlich gewohnt haben. So hat sie gewohnt, in einer besseren Zeit... Und da ist Tawabet, die sie so an ihre Mutter erinnerte.
Doch es war sehr spät und sie würde erst mal schlafen. Morgen würde sie Tawabet sagen, daß sie bleiben wollte und bereit war, ihr zur Hand zu gehen. Schließlich war Baket sehr lernfähig, was sich in den letzten Jahren gezeigt hatte.
Seufzend schlief Baket ein und träumte von einem alten Ort mit großen Gärten.
 
*****
 
Der Unbekannte hielt das Tuch mit der eingeschlagenen Kostbarkeit in der Hand und wickelte es langsam aus. "Sieh mal, das habe ich heute erstanden. Ich kenne mich nicht aus mit Eurem Handwerk. Aber vielleicht könnt ihr das irgendwie gebrauchen?"
Er hielt Ankhmahor den Herzscarabäus unter die Nase.
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1273 - 12/29/06 um 20:01:12
 
Durch die Nacht schlichen der König und die Königin zum vereinbarten Treffpunkt am Rande der Ostwüste. Nefertari hoffte, dass die Dividoin des Ptah sich bereit hielt und dass die rebellen ihr Wort hielten...
 
*********
 
Früh am Morgen zog Tawabet los, um ihre beiden Enkel zu sich zu holen. Jetzt, wo Amuni nicht mehr im Palast war, wollte sie die Erziehung der beiden nicht ganz un Udjas Hände legen. Schließlich waren sie doch auch ihre Kleinen!
Baket schlief noch, als Tawabet mit Tachat an der Hand und Sethi auf dem Arm wieder zurückkam. Draußen dämmerte es...
 
*******
 
Ankhmahor besah das Stück. Es war kostbar und stammte von... ihm wurde heiß und kalt, als er den Namen entzifferte: von Nebwenenef! "Gute Arbeit, dafür wirst du einen reichen Lohn bekommen..."
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1274 - 12/29/06 um 21:01:13
 
Baket träumte von einem großen Anwesen. Ein eigener grüner Garten lag vor dem Haus und es war genug Raum zum nächsten Haus. Die Sonne strahlte auf die Stadt und wärmte die Menschen mit ihrem göttlichen Glanz. Bakets Mutter saß an einem Webstuhl und lächelte Baket an. Als Baket näher trat, sah sie, daß es gar nicht ihre Mutter war. Die Frau, die so ähnlich aussah hielt ein kleines Mädchen in ihren Armen. "Das ist Deine Großmutter, schau."
Plötzlich erschien am Horizont eine riesige Gestalt mit hoher Krone und blauer Haut. Er hob seine Waffe und zerschmetterte die Stadt und die Menschen, alles löste sich in Staub und Schmerz auf...
 
Baket schreckte aus dem Schlaf hoch. Sie sah sich um und musste erst einmal in die Wirklichkeit zurückfinden. Es dämmerte und sie konnte hören, wie sich jemand im Haus bewegte.
"Tawabet?" rief sie schlaftrunken.
 
******
 
Der Unbekannte verneigte sich vor Ankhmahor. "Danke mein Herr. Es ist schön, daß es euch nützlich ist. Sollte ich euch wieder einen Gefallen tun können, ich stehe gerne zur Verfügung. Ich weiß, wo ich diese Sachen auftreiben kann."
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Seiten: 1 ... 83 84 85 86 87 ... 177
Thema versenden Drucken