YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
06/24/18 um 10:56:54 News: Welcome to our forum.
Seiten: 1 ... 78 79 80 81 82 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 613407 mal)
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1185 - 12/17/06 um 21:52:38
 
"Du brauchst keine Angst zu haben!" Tawabet lächelte den jungen Soldaten aufmunternd an. "Wenn du uns ihren Namen verrätst, werden wir Wenemi heilen können! Die Eltern des Prinzen" - sie sah Nefertari kurz an, um sich deren Einverständnis zu versichern, und fuhr fort, als diese kurz nickte: - "werden dir gewiß sehr dankbar sein. Da du selbst mit dem Tod der Frau nichts zu tun hast, sollte dir auch nichts geschehen!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1186 - 12/17/06 um 21:57:56
 
"Sie hießen alle wie Blumen, die Mädchen in diesem Bordell... ich weiß nicht, ob das ihre richtigen Namen waren...," antwortete Harchuf seufzend und versuchte, sich verzweifelt zu erinnern. "Eine hieß Sebet...Hereret...Setji-scha...nein..."
Er überlegte.  
"Mechmechut...Chep...Chep...aber wie weiter...so etwas..."
Bittend sah er von Tawabet zu Nefertari.
"Kann ich nicht zu Wenemi?" fragte er. "Vielleicht...wenn ich mit ihm spreche?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1187 - 12/17/06 um 22:01:55
 
"Sobald er erwacht ist!" sagte Nefertari. "Wir sind froh, wenn er überhaupt schlafen kann!"  
Sie sah zu Tawabet hinüber. Die Rechet nickte, weil sie der gleichen Meinung war. "Ja, Wenemis Zustand ist schrecklich. Wenn wir nicht bald den Namen der Untoten wissen, wird sein Ba auf immer in der Hand Gottes bleiben!"
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1188 - 12/17/06 um 22:06:16
 
Auch Isisnofret waren die merkwürdigen Veränderungen in der Alten aufgefallen, der seltsam erkennende Blick, der Ramses gegolten hatte, nachdem ihre Hand zurückgezuckt war, hatte Isisnofet genauer hinsehen lassen. Was wa wohl in diesem Moment in dieser Frau vorgegangen? Hatte Ramses sie an irgendwen erinnert?  
Einen Moment in Gedanken versunken bemerkte sie erst im letzten Moment, daß Descheret vom glatten Weg abkam und seitlich nahe des kleinen Hangs galoppierte, der zu den Feldern führte. Im letzten Moment, da die Stute im Begriff war, springen zu wollen, um die Kluft zu überwinden, eben in dem Moment, als Isisnofret auch Ramses bemerkte, erkannte sie die missliche Lage und riß das Pferd am Zügel wieder auf den rechten Weg.
Pustend blickte Isisnofret zu Ramses hinüber und zügelte grienend ihr Pferd zurück zum Schitt.
„Da bist du ja! Ich dachte schon, die Alte hat dich verhext und du würdest auf unbekannten Pfaden davontaumeln!“
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1189 - 12/17/06 um 22:15:48
 
Harchuf nickte wieder.
Ja, er wollte seinem Freund gerne helfen, er war ja gekommen, um nach dem Rechten zu sehen.
"Wenn ihr gestattet, dann würde ich mich gerne nach einer Unterkunft umsehen," sagte er schüchtern. "Ich bin eben erst angekommen."
Eigentlich sollte er sich in der Kaserne der Division des Amun melden...
 
********
 
"Es lag eher an den Eselskarren dahinten," wies Ramses mit dem Kopf nach hinten, wo man deutlich das Geschrei der Fahrer der ineinander verkeilten Wagen hörte.
Keiner wollte die Straße räumen und nun stritten sie sich darum, wer als Erster wegfahren sollte...
 
Ramses lehnte sich nach vorne grinste: "Welchen Weg nehmen wir jetzt? Du willst doch nicht etwa durch Hut-en-chefti reiten, Liebes?"
Denn wenn sie der Straße weiter folgten, würden sie unweigerlich dort landen...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1190 - 12/17/06 um 22:18:37
 
Nefertari lächelte. "Du kannst in einem der Gästezimmer bleiben, wenn es dir nichts ausmacht", bot sie Harchuf  an. "Dann bist du auch greifbar, wenn Wenemi aufwacht."
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1191 - 12/17/06 um 22:26:27
 
"Ich weiß nicht, lassen wir doch die Pferde entscheiden..." entgegnete Isisnofret und lächelte etwas verklärt. Hier draußen fällte sie so ungern Entscheidungen, wo Natur und der ländliche Alltag sie aus den Zwängen ebenso rissen, wie Ramses.
Sie ließ die Zügel Descherets einfach locker und die Stute nahm das zum Anlaß, wieder anzutraben.
In jenem Augenblick flatterte ein Schmetterling vor Isisnofrets Nase umher, der durch die Beschleunigung kurz ihre Nasenspitze streifte. Der Wind wehte ihr um die Nase und sie bevorzugte nun doch lieber wieder einen sanften, langsamen Galopp, der ihr wesentlich bequemer war als der zuckelige Trab, der sie zuweilen ziemlich durchschüttelte.
Tatsächlich nahm Descheret natürlich den einfacheren Weg, folgte also der Strecke, die Ramses eben prophezeiht hatte.
"Ich lehne jede Verantwortung über diese Entscheidung konsequent ab," erklärte Isisnofret und tat schrecklich amtlich, während ihre Augen aber ihre entspannte Freude widerspiegelten.
War da nicht eben wieder der Schmetterling? Der flog erstaunlich schnell, oder war es ein anderer?
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1192 - 12/17/06 um 22:34:58
 
"Danke, Herrin!" Harchuf verneigte sich verblüfft, als Ka-nefer-nefer ihn anstieß und ihm bedeutete, ihr zu folgen.
Sie würde sich darum kümmern, daß der junge Mann ein entsprechendes Quartier zugewiesen bekam...
 
*******
 
"Wohl wild auf ein kleines Abenteuer?" Ramses drückte Meri-Atum die Fersen in die Flanken, damit er aufholte.
Bevor sie mitten in der Stadt waren, sollten sie vorsichtshalber zum Nil abbiegen und über die Corniche nach Hause zurückkehren.
Auf eine Begegnung mit dem Gesocks, das sich in Hut-en-chefti herumtrieb, hatte Ramses wenig Lust, vor allem nicht, weil Isisnofret dabei war...
Er freute sich jedoch über ihre Unbekümmerheit...er könnte sie fressen, wenn sie so lächelte, wie sie es gerade tat...so voller unschuldigem Erstaunen...
Sie sah dann wieder aus wie das junge Mädchen von früher, das sich in sein Herz geschlichen hatte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1193 - 12/17/06 um 22:54:20
 
Die breite, Akazien und Tamariskengesäumte Straße, die hin und wieder ein paar Dum- oder Dattelpalmen unterbrachen, ließ sich angenehm reiten und bot den wunderbaren Ausblick auf den Nil und die Westberge im Hintergrund, den sich Isisnofret immer für ihre Terrasse hier gewünscht hatte. Wenn die Sicht so klar wie heute war, boten Fruchtland und die raue wunderschöne Ödnis dahinter, wo die Ahnen die Ruhe ihres Leibes gefunden hatten, mit dem blauen Himmel einen wunderbaren Kontrast.
Isisnofret streckte die Hand nach der ihres Mannes aus, als dieser näher an sie heranritt und strahlte ihn lieblich an, dann dreht sie den Kopf schon wieder in die Ferne. Allmählich wurde sie aber auch auf den Schmetterling deutlich aufmerksam, der sie so gar nicht verlassen wollte... jetzt versuchte er, sich auf die Mähne Descherets zu setzen, was ihm allerdings nicht gelang, weil die Stute sich bewegte.
"Der such wohl ein neues zu Hause," scherzte sie gedankenlos und verhakte ihre Finger mit denen von Ramses.
zum Seitenanfang
 
 

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1194 - 12/18/06 um 06:12:22
 
"Bestimmt ist es dein Parfum, das ihn anlockt," vermutete Ramses und beugte sich, als er auf exakt der gleichen Höhe mit Isisnofret war, zu ihr hinüber.  
Auf ihn hatte ihr Duft ja dieselbe anziehende Wirkung...
Sie hielten unter dem mächtigen Schirm einer Akazie an -immer noch umschwirrt von dem Schmetterling- und sahen zur anderen Seite hinüber: jedes Cliff und jede Kluft in den mächtigen Felsen des Westgebirges ließ sich heute erkennen, sogar der terrassenförmige Tempel von Djeser Djeseru, auf den Ramses nun zeigte, versteckte sich nicht im Dunst, der sonst das Westufer mit seinen bläulichen Schimmer verhüllte, die Konturen verschwimmen ließ...
 
Ramses sah schweigend hinüber, dann wieder zu Isisnofret hin, die in diesen Anblick ganz versunken zu sein schien -Theben erschien ihnen in diesem Moment so schön und friedlich- und zog ihre Hand noch etwas mehr zu sich herüber, um ihr erst einen Kuß auf den Handrücken zu drücken und als sie zu ihm sah, auf den Mund.
 
Aber der Frieden und die Stille waren trügerisch: denn just eben in diesem Moment kamen Penbast und sein Schwager, auch einer der Verschwörer, die gestern auf dem Fest waren, des Weges.
Sie erkannten den Libyer an seinem roten Schopf und an den Zeichnungen auf seinem Unterarm, die sichtbar wurden, als der Ärmel seines Hemdes nach hinten rutschte.
Der Fremde hatte ein ägyptisches Liebchen?
Verwundert sahen sie sich an...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1195 - 12/18/06 um 06:52:26
 
"Seltsam!" fand Penbast. "Der Typ kommt mir nicht geheuer vor! Warum ist der nicht in seinem Drecksloch in der Wüste, wo er hingehört? Der Umgang mit der GKG scheint ihm zu Kopfe gestiegen zu sein!"
 
***************
 
Hinter einem großen Wasserkrug verborgen, beobachtete sie im Auftrag ihrer Herrin die Szene. Der Bericht der Spionin schien zu stimmen! Der König trug tatsächlich die verräterischen Tatoos am Arm...
 
***************
 
Als Harchuf wieder gegangen war, wandte sich Nefertari ihrer Freundin zu. Tawabet hatte ihr erzählt, was zwischen Ameni, ihr und Isisnofrets Schwester vorgefallen war. Damit hatte sie die Gerüchte, die all überall im Palast ausgetauscht wurden, bestätigt. Die Schwester der 2. GKG konnte sich aber auch nicht benehmen! Es war eine Sache, ob sie sich tausend Liebhaber anschaffte, aber eine andere, wie sie sich in der Öffentlichkeit benahm! Vielleicht sollte Nefertari mal mit ihr sprechen?
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1196 - 12/18/06 um 06:59:31
 
"Aber welche anständige Ägypterin würde sich schon mit SO EINEM einlassen?" Penbasts Schwager musterte Isisnofret mit abschätzigen Blicken.  
"Jedoch," fand er und schürzte die Lippen. "...die Pferde scheinen mir recht wertvoll zu sein, die ist bestimmt wohlhabend..."
Ein Libyer dürfte ja wohl kaum solch kostbaren Tiere leisten können, soviele Silberschenati besaßen die doch gar nicht, oder doch?
 
********
 
Nedjet hatte die Episode an Amenis Krankenbett schon wieder vergessen und vertändelte einen Tag mit seligem Nichtstun im Haus von Tabetjets Tante, wo sie wieder einmal Unterkunft genommen hatten.
Hin und wieder dachte sie an Ameni -der Arme, wie es ihm wohl erging?- und färbte sich die Fingernägel mit Henna...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1197 - 12/18/06 um 07:06:46
 
"Irre reich! Vielleicht sollten wir den beiden folgen und herausfinden, wo sie wohnen? Dann könnten wir bei Gelegenheit unsere Freunde bitten... du weißt doch, wen ich meine!" grinste Penbast durch seine zahnlückigen Kiefer. "Mal sehen, was so ein Gaul einbringt!"
 
*************
 
"Ach, laß es! Man muß den Skandal nicht größer machen, als er schon ist!" fand Tawabet. "Ich werde Ameni den Kopf waschen, wenn er wieder auf den Beinen ist!"
 
************
 
Unterdessen hatten Hori und Padi die junge Frau gegen deren Gezeter in ihr Elternhaus geschleppt. Dort wiesen sie einen Diener an, ihr warmen Karkadee mit viel Honig zu bringen. "Du wirst sehen, gleich geht es dir besser. Wie heißt du eigentlich?" wollten die beiden wissen.
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1198 - 12/18/06 um 07:12:58
 
"Hmmja," stimmte sein Schwager zu und stupste Penbast an, als Isisnofret und Ramses langsam weiterritten ohne sich jedoch loszulassen. "Wenn die beiden Turteltäubchen weiter Händchen halten, schaffen wir das bequem..."
Er legte einen langsamen Schlenderschritt ein, hakte die Daumen in seinem Gürtel ein und begann, ein fröhliches Liedchen zu pfeifen...
"Ein paar Deben mehr in unserer Kriegskasse könnten ja nicht schaden," meinte er plötzlich und grinste ebenso schmierig wie Penbast...
 
*********
 
Nefertari nickte kaum merklich.
"Wenn ich dir helfen kann, sag nur Bescheid," bot sie an.  
Ob Ameni, nachdem er schon einmal Blut geleckt hatte, wieder die Finger von Nedjet lassen würde?
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Baket
Horusgeleit
*******


m Htp!

Beiträge: 747
Geschlecht: female
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1199 - 12/18/06 um 11:33:59
 
"Wie heißt du eigentlich?" wollten Hori und Padi wissen.
 
"Baket" knurrte die junge Frau vor sich hin. Einerseits vor Schmerzen, denn sie hatte sich die Unterseite ihres Fußes an der scharfen Kante des Steines aufgerissen, blutete aber zum Glück nicht mehr, und fühlte ein dumpfes Pochen in ihrem Knöchel, wenn sie auftreten wollte. Andererseits weil sie verzweifelt an den sich nun verkürzenden Nachmittag dachte. Sie musste doch an das Grab!
 
"Ich darf gar nicht hier sein", brummelte sie. "Mein guter Vater Paschedu wartet auf das Wasser. Und ich muss ihm heute noch sein Abendmahl herrichten."
Der Diener mit dem Karkade mit Honig kam herein.
"Das ist wichtig, er hat viel zu tun. Er arbeitet gerade an irgendeiner hohen Persönlichkeit." Sie schniefte.
 
Der Karkade roch köstlich. In den Genuß von Honig ist sie recht selten gekommen. Nebetmut, die Frau ihres Adoptivvater, sie sei gerechtfertigt, hatte gelgentlich Honig zum Süßen und Konservieren benutzt. Manchmal hatte ihre gute Mutter welchen gebraucht als sie noch klein war. Bei Month-Nacht, - verflucht sei er und auf dem Kopf stehen soll er, noch besser: von der Ammit gefressen und ... ach, alles mögliche... -  und auf der Straße hatte sie nie welchen gegessen. Die Meinung mancher, Paschedu würde doch täglich welchen benutzen, war schlichtweg falsch, wieso sollte man Honig statt Natron verwenden?
Baket nippte an dem warmen Getränk. Es schmeckte so köstlich und tat so gut.
 
Immer wieder sah sie sich die ganze Zeit über verstohlen in dem Raum um, der so ganz anders war, wie jedes Gebäude, das sie je betreten hat. Sie musste an die Erzählungen ihrer Mutter denken von den alten, fast märchenhaften Herrenhäusern.
"Mein Fuß schmerzt" nörgelte sie. "Und wo genau bin ich eigentlich? Wer seid ihr"
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Seiten: 1 ... 78 79 80 81 82 ... 177
Thema versenden Drucken