YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
07/17/18 um 15:06:50 News: Welcome to our forum.
Seiten: 1 ... 65 66 67 68 69 ... 177
Thema versenden Drucken
Die Stadt des Amun (Gelesen: 624163 mal)
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #990 - 12/10/06 um 11:12:33
 
Der Diener verneigte sich wieder und raste davon, um bald darauf mit einer irdenen Schale wiederzukommen, die er sich bis zum Rand von einem der Gärtner mit Erde hatte füllen lassen.
 
"Reicht das?" fragte er eifrig und warf einen mitleidigen Blick auf seinen Herrn, der zitternd in der Ecke hockte und sich das mittlerweile schon durchgeblutete Tuch immer noch an die Nase presste.
Er holte rasch ein Handtuch und gab es Paraherwenemef, der seine Augen nicht von dem Geist nehmen wollte...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #991 - 12/10/06 um 11:24:45
 
Chaemwaset nickte, nahm die Tonerde in seine rechte Hand und stellte sich zwischen Paraherwenemef und das ETWAS, das sein Bruder offenbar fixierte.
 
 
"Halt ein, die du kommst gegen
Paraherwenemef, Sohn der Nefertari, kommst, sei es auch in Gestalt eines Jungbullen, dessen Hörnen den Kampf testen wollen! Month ist gekommen, damit du deine Hörner abstoßen kannst! Seth ist gekommen, um dich zu schlachten!  
Solltest du Paraherwenemef, Sohn der Nefertari, angreifen: er ist Month!
Solltest du versuchen, ihn zu töten: er ist Osiris!
O Re, o Atum, o Ältester der Götter!
Ich nehme Erde in meine rechte Hand und werfe sie über meine linke Hand.
Ich spreche: Komm doch, Month, Herr dieses Tages!
Komm und gib mir diesen Dämon da - er zeigte in die Richtung, in die Paraherwenemef starrte - jeden Untoten und jede Untote, jeden männlichen und weiblichen Ba, jeden Geist, jedes Gespenst, jeden Feind, jede Krankheit, alles, was Paraherwenemef, Sohn der Nefertari schaden will, in meine Hand wie einen Beutevogel in den Schnabel des Greifvogels!
Halt ein! Wohin willst du denn gehen? Ich bin Month, der Stern der Götter! Ich werde dich zerhacken, ich werde dein Fleisch auslösen. Ich werde dein Schwert nehmen und es in meine Hand geben!"
 
Chaemwaset zerstreute die erde, über der er diese Worte gesprochen hatte, aus seiner rechten Hand über seine linke und schritt so langsam einen Kreis um Paraherwenemef herum.
Hoffentlich half dieser Spruch einstweilen!
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #992 - 12/10/06 um 11:30:22
 
Die Untote, die Paraherwenemef heimsuchte, stieß einen wütenden, nur für ihn hörbaren Schrei aus und verwandelte sich in eine Schwalbe, die nun aber von allen gesehen werden konnte und auf Chaemwaset hinabstieß, sich jedoch, bevor ihr scharfer Schnabel den Jungen traf, in eine Wolke schwarzen Rauches auflöste.
 
Paraherwenemef sank in sich zusammen und schlief auf der Stelle ein.
Der Diener stand da mit offenem Mund, fast wäre ihm die Schale mit der Erde entglitten.
Ramessu-nacht war der Erste, der sich rührte und etwas sagte: "Was, im Namen der thebanischen Triade, war denn DAS?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #993 - 12/10/06 um 11:49:04
 
"Puh!" machte Chaj, dem die Erscheinung die Knie zittern ließ. "Das ist eine Macht, die mir um einiges überlegen zu sein scheint!" Er seufzte und sah die Mutter seines Bruders an, die sich schützend zu Paraherwenemef gestellt hatte. Was auch immer ihr Junge gatan haben mochte, er war ihr Kind, ihr Baby... Sie würde alles tn, damit er von diesem schrecklichen Unhold befreit würde!
 
Sie wandte sich an Ramessu-nacht: "Was in aller Götter Namen können wir nur tun, um den Namen dieses Dämons herauszufinden? Der Junge will ihn nämlich nicht sagen, falls er ihn überhaupt kennt!"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #994 - 12/10/06 um 11:55:05
 
Ramessu-nacht wackelte unschlüssig mit dem Kopf.
"Ich werde in meinen Büchern nachschlagen," erklärte er. "Und in der Bibliothek die geheimen Schriften des Lebenshauses von Ipet-sut studieren."
Dabei blickte er Chaemwaset an: vielleicht wäre der junge Magier ihm dabei behilflich?
"Was könnte dieser Dämon nur wollen?"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #995 - 12/10/06 um 12:00:11
 
"Darf ich mitkommen!" bettelte Chaj da auch schon. "Bitte! Ich war schon so lange nicht mehr in dieser großartigen Büchersammlung!" Das war zwar nicht ganz wahr, denn "solange" war eine halbe Dekade nun wieder nicht, aber Chaj hatte in dieser Hinsicht etwas andere Zeitvorstellungen.
 
"Ich muß unbedingt mit dem König, er lebe, darüber sprechen!" erwiderte Nefertari Ramessu-nacht. "Aber er ist wohl gerade außer Haus!" Bestimmt vergnügte er sich wieder mit seiner zweiten Frau!
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #996 - 12/10/06 um 12:19:41
 
Ramessu-nacht deutete eine Verneigung an.
"Ich wäre sehr dankbar für deine Hilfe!"
 
*******
 
Der König -besser gesagt: der Syrer Raman- half seiner Frau -Belit-seri- die Datteln zu entkernen, wobei ein großer Teil in ihrem bzw. in seinem Mund und nicht in dem Obstsalat landete, den die beiden eigentlich zubereiten wollten.
Der Verwalter des Hauses in Ascheru war auf höchste beunruhigt ob des seltsamen Verhaltens dieser beiden Fremdländer, die sich ganz anders benahmen als er es von ägyptischen Herrschaften gewöhnt war.
Jetzt standen die auch noch in der Küche und hantierten mit Messern!!!
 
Nach dieser Stärkung griffen die schon wieder zu ihren Bögen und schossen auf die hervorragenden Dachbalken des Hauses.
Kopfschüttelnd kam er angewatschelt, als der Syrer ihn rief und ihm auftrug, für das nächste Mal -denn sie würden wiederkommen- ordentliche Strohscheiben zu besorgen.
Erleichtert nahm er dann zur Kenntnis, daß dieses wüste Paar sich verabschiedete und wohl nicht seinen ständigen Wohnsitz hier zu nehmen gedachte...ein Glück! DAS würde er wohl nicht überstehen!
 
*****
 
Bester Laune trafen Ramses und Isisnofret schließlich im Königspalast ein, scherzten über den verwirrten Verwalter und radebrechten mit syrischem Akzent...
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #997 - 12/10/06 um 12:24:01
 
Das Eintreffen des Königs wurde sofort Nefertari zugetragen, die sich sogleich auf den Weg zu Ramses machte. Es gab einiges mit ihm zu besprechen!
Hoffentlich hatte er Isisnofret schon weggeschickt, denn Nefertari wollte die zweite Frau ihres Mannes nicht unbedingt in die thebanischen Angelegenheiten verwickelt wissen...
 
Bei den Gemächern des Königs angekommen, erkundigte sie sich daher zugleich bei Iryiry, ob der König zu sprechen wäre.
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #998 - 12/10/06 um 12:42:10
 
Iryiry nickte und öffnete der ersten GKG weit die Türe, machte einen tiefen Diener, als Nefertari eintrat und wies stumm auf die Sitzgruppe links, wo Ramses im Schein einiger heller Stehlampen die Post des heutigen Tages durchsah, die Tjay ihm gebracht hatte.
 
Isisnofret befand sich glücklicherweise in ihren eigenen Gemächern, wo sie von einer grummeligen, weil hungrigen Ta-ini empfangen worden war...
 
Ramses sah auf, als Iryiry förmlich und steif die Königin anmeldete.
Immerhin nahm er die Füße vom Tisch und setzte sich manierlich hin.
"Was verschafft mir die Ehre deines Besuches?" fragte er verblüfft und zeigte auf einen Sessel, damit Nefertari sich setzte.
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #999 - 12/10/06 um 13:03:43
 
"Unser zweiter Sohn", begann Nefertari ohne Umschweife. "Ihn plagt ein elender Dämon! Aber davon bist du ja bereits informiert. Nun hat Paser mir heute berichtet, dass man in der Nähe von Pi-Ramesse eine Wasserleiche aus einem Kanal geborgen hätte. Die Frau ist offensichtlich ermordet worden und angeblich lag der Siegelring unseres Sohnes bei ihr! Was auch immer geschehen ist, wir müssen etwas unternehmen, damit Wenemi wieder gesund wird!"
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1000 - 12/10/06 um 13:08:30
 
Ramses rollte mit den Augen, aber stimmte Nefertari zu.
"Ich weiß nicht, was mit Wenemi los ist," sagte er ärgerlich, obwohl er sich eigentlich auch um seinen Sohn sorgte. "Anscheinend schafft er es ganz besonders in letzter Zeit, sich immer wieder Ärger einzuhandeln!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1001 - 12/10/06 um 13:21:42
 
"Welchen Ärger meinst du denn noch?" fragte Nefertari ihren Mann, da sie ja von der Geschichte um die Hure nichts wußte. "Reicht es denn nicht schon, dass er von einer Untoten verfolgt wird, deren Name er nicht sagen kann?"
Sie sah Ramses fragend an. Warum war ihr Mann nur so ärgerlich?
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1002 - 12/10/06 um 13:24:16
 
Ramses schnaubte und legte die Tontafel beiseite, die er immer noch in der Hand hielt.
 
"Isisnofret hat mir erzählt, daß Paraherwenemef schon vor einiger Zeit zur ihr gekommen ist und sie um Rat gebeten hat...," erzählte er zögerlich. "...wegen einer Abreibung..."
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1003 - 12/10/06 um 13:28:51
 
Nefertari wurde bleich im Gesicht, als sie das hörte. "Er hat Isisnofret in solchen Dingen um Rat gefragt? Ist er nicht mehr ganz bei Trost?!" Sie schüttelte den Kopf. Ihr Junge machte Dinge! "Erzähl es mir genauer, vielleicht hängt diese Abtreibungsgeschichte ja mit dem Leichenfund zusammen! Vielleicht ist die Tote die Achmacherin, der unser Sohn seinen Ring als Lohn gab und die einen gewaltsamen Tod fand ob ihrer Untaten!" überlegte sie laut.
Eine Abtreibung! Das sah Wenemi ähnlich, der sich, im Gegensatz zu seinem Vater und seinem großen Bruder nur wenig aus Kindern zu machen schien!  
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Die Stadt des Amun
Antworten #1004 - 12/10/06 um 13:34:46
 
"Offensichtlich hat unser werter Herr Sohn die Bekanntschaft einer Hure gemacht, die er angeblich, aber vielleicht auch nicht geschwängert haben soll!" Ramses verschränkte die Finger ineinander und fuhr schmallippig fort: "Um auf Nummer Sicher zu gehen, hat er die Kleine wohl nach Pi-Ramesse gebracht und ausgerechnet Isisnofret gefragt, ob sie jemanden wüsste, der eine Abtreibung vornehmen kann. Was allerdings darauf geworden ist, weiß ich nicht!"
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1 ... 65 66 67 68 69 ... 177
Thema versenden Drucken