YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
10/19/18 um 17:34:30 News: We've upgraded to YaBB 2!
Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Der Grabräuber von A. Cabanas (Gelesen: 3589 mal)
Anat
aA n djw
***


[Kanaanitische]
Göttin

Beiträge: 167
Geschlecht: female
Der Grabräuber von A. Cabanas
06/22/06 um 11:40:14
 
Hallo Lesefreunde/-innen,
 
hier möchte ich nochmal kurz auf folgendes Buch, bzw. Roman, aufmerksam machen:
 
Titel Der Grabräuber von Antonio Cabanas
608 Seiten, Goldmann-Verlag, 1. Aufl., Broschiert
 

 
Wie der Titel schon sagt geht es um Grabräuber, genauer um zwei: Vater und Sohn – Schepsenure und Nemenhat. Spielt in der anfänglichen RegierungsZeit des Ramses' III., 20. Dyn. Neues Reich.  
Zunächst gelingt den beiden Grabräuber der große Coup im Süden des Landes und es hätte gereicht für den Rest ihres irdischen Daseins. Unglücklicherweise läßt sich der Vater aber mit dem Schreiber Anch auf ein krummes Geschäft ein ... was ihm Jahre später zum Verhängnis wird und seinem Sohn auch.  
Der Mittelteil des Romans spielt dann quasi in einem alltäglichen Umfeld der beiden und es wird zeitweilig auch recht ausführlich und ausschweifend von den Beziehungen und Erlebnissen des Sohnes Nemenhat erzählt. Das letzte Drittel des Romans ist Spannung pur ... dann passiert all das worauf man die ganze Zeit hingefiebert hat.  
Der Autor hat meiner Ansicht nach sehr gründlich recherchiert und somit erfährt der Leser auch Einiges über die pharaonische Kultur. Stellenweise ließt sich das Ganze fast wie ein Sachbuch. Der einzige Schnitzer den ich fand, war, dass der Autor den vermeintlichen Sieg von Ramses II. (Schlacht Kadesch) tatsächlich als Sieg sah; was ja aber nicht der Fall war.
 
Wirklich ein toller Roman, für den man schon etwas Zeit mitbringen sollte und auf alle Fälle fertig lesen - falls es einen doch mal zwischendurch etwas langatmig vorkommt.
 
Anat
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 06/22/06 um 14:28:41 von Anat »  

"Das alte Ägypten hat mehr Weisheit und mannigfaltigere Wunder zu bieten als jedes andere Land" (Herodot)
Homepage   IP gespeichert
Tawabet
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Wer lesen kann, ist
klar im Vorteil.

Beiträge: 5394
Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #1 - 06/22/06 um 17:59:11
 
Zitat:
Der einzige Schnitzer den ich fand, war, dass der Autor den vermeintlichen Sieg von Ramses II. (Schlacht Kadesch) tatsächlich als Sieg sah; was ja aber nicht der Fall war.

 
 Psst! Nicht so laut! Das grenzt ja an Majestätsbeleidigun!
 
Amüsierte Grüße,
 
Tawabet
zum Seitenanfang
 
 

Werde Schreiber! http://www.aegyptisch.de
E-Mail   IP gespeichert
Anat
aA n djw
***


[Kanaanitische]
Göttin

Beiträge: 167
Geschlecht: female
Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #2 - 06/23/06 um 10:43:34
 
Oh sorry,  
jetzt bin ich quasi ins hoheitliche Fettnäpfchen getappt  
 
ok ok Ramses II hat natürlich gesiegt  :isha
 
 
Hier mal die Stelle, S. 533, zitiert:
"Der Pharao [Ramses III.] war begeistert von diesem überwältigenden Sieg, der dem Großen Ramses vor hundert Jahren bei Kadesch in nichts nachstand."  
 
 
zum Seitenanfang
 
 

"Das alte Ägypten hat mehr Weisheit und mannigfaltigere Wunder zu bieten als jedes andere Land" (Herodot)
Homepage   IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #3 - 06/23/06 um 11:18:56
 
Was für eine Isfet immer wegen dieser Schlacht, die eigentlich gar keine richtige war....  sorry, Schatzi
 
Ohne Zweifel hat Ramses II. weder einen Sieg errungen noch eine Niederlage erlitten -militärhistorisch und politisch gesehen.  
Das Einzige, was er verloren hat, dürften ein paar Deben gewesen sein, Kosten, die er sich gut hätte sparen können...aber diese finanziellen Verluste dürfte Muwattali auch hingenommen haben.
Und natürlich nicht zu vergessen, daß ziemlich viele Menschen, sowohl auf Seiten der Ägypter als auch der Hethiter, ihr Leben dabei gelassen haben...
Alles für die Katz...
 
LG,
Merit
 
 
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Conquistador
Ex-Mitglied



Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #4 - 06/23/06 um 17:11:45
 
Abhangig von Kadesh soll es aber hier stehen - spater würde ich übersetzen aber jetzt hab' kein geduld dazu...
C
 
Végy most karodba Istenem,  
mert még elhagy az öntudat,  
tárd ki szárnyadat lelkemen  
mint a pillanat  
hirtelen  
 
Takard el szemem, Istenem  
megrémiszt amit látva látok  
vonulnak poklon s mennyeken  
dühös világok  
ellenem  
 
Uram, itt vagyok ezt akartad  
légy hát kezemben fegyverem  
nyílvesszőm hegye - éle kardnak  
légy ígéretem  
megfogadlak  
 
Sorsom terajtad, Istenem  
célom vagy - hát te légy az út is  
parancsolj bármit énnekem  
tudod én úgyis  
megteszem  
 
Adj egy Jelet hát, Istenem,  
ma győzni küldj el bármi áron  
hogy bizonyságot tégy nekem  
felébredt álom  
légy velem...

 
 
ClandespoweredbyRamses
 
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #5 - 06/23/06 um 17:18:05
 
HÄ?  
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Conquistador
Ex-Mitglied



Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #6 - 06/23/06 um 17:26:52
 
Ein Gedicht von den Clandes wobei sie am Aussenwand im Karnak stand und ihre Tranen mit Mineralwasser wischte und mit Bleistift in Maul die Gedanken vm Hirn auszuziehen versuchte Grinsend
 
Ach' der Übersetzung brang es eigentlich zum Tod... Aber mit einem Ungarischen Ohr gehört es ganz witzig Grinsend
 
nimm mich in deine Arme oh, Mein Herr
weil mein Bewusst geht sofort los
breite deine Flügel über meine Seele
so plötzlich
als du ein Moment sei waare
 
bedeck' meine Augen oh' Mein Herr,
weil es mir schreckt - was es hier scheint
das hier durch Himmel und Hölle
böse Welte kommen
um gegen mir zu aufzutreten
 
Hier bin ich Mein Herr,
wie du wolltest
sei' mein Waffe in meinem Hand
sei' die Scharfe meines Schwertes
sei' die Spitze auf meine Bogen
sei' meine Zusage
so wirst du von mir eingelobt
 
bist du mein Schicksal, oh' Mein Herr,
bist du der Ziel - so sei' auch mein Weg
gib' mir Befehle, irgendwelche
du weisst aber
das ich den sowieso schaffe
 
gib' mal ein Signal, oh' Mein Herr
schick mir heute über Alle zu siegen
um mir Versicherzung zu stellen
du gewachte Traum
sei' mit mir heute

 
Brr... wo sind aber die Reimen?!
Off
Off  
Off
C
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 
  IP gespeichert
Meritenramses
YaBB Administrator
Horusgeleit
*****


Hm.t kA n pA kA aA n
pA ra-Hr-Ax.tj

Beiträge: 13734
Re: Der Grabräuber von A. Cabanas
Antworten #7 - 06/23/06 um 17:59:30
 
Das ist das Problem beim Übersetzen von Gedichten... Zwinkernd
 
Mir kann aber leider niemand Ungarisch vorlesen...
 
LG,
Merit
zum Seitenanfang
 
 


http://www.ramses.info - nicht umzubringen...
Homepage   IP gespeichert
Seiten: 1
Thema versenden Drucken