YaBB - Yet another Bulletin Board Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
Home Hilfe Suchen Einloggen
08/20/18 um 09:08:33 News: Visit YaBB today Zwinkernd
Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Perynefer (Gelesen: 937 mal)
Seleuce
Horusgeleit
*******




Beiträge: 10545
Geschlecht: female
Perynefer
05/30/06 um 22:39:17
 
Schwiegervater des Ramses II., Vater der zweiten KG Isisnofret, königlicher Tafelschreiber
(der Bezug zu Ramses II. und/oder der KG Isisnofret ist nicht historisch)
 
 
 
Alter: um die 60 im Jahre 8
Größe: 1.68m
Augenfarbe: hellbraun
Haarfarbe: früher dunkelbraun, jetzt meliert bis nahezu weiß
Hautfarbe: hell/nordisch
Statur/äußere Merkmale: schlank, seinem Alter entsprechend schiebt er aber ein Schmerbäuchlein vor sich her, gut proportioniert, seine frühere Stattlichkeit kann man in Ansätzen noch erkennen, seit einem Schlaganfall im Jahre 11 hinkt er linksseitig leicht, sein Gesicht ist übersäht von den Falten eines Menschen, der in seinem Leben viel gelacht hat
Spitzname: Pery
 
Familie und wichtiges zum Charakter  
 
Als Sohn einer Familie von hohem, alt-auarischen Adel geboren wurde Perynefer frühzeitig mit einem Mädchen -Quedut- aus ebenso alt-ehrwürdigem Hause verheiratet.  
Da er in seiner Jugend zwar schon recht bodenständig aber von gewissem Freigeist getrieben war und sich der arrangierten Ehe nur schwerlich hatte beugen können, nahm er sich zusätzlich noch eine zweite Gemahlin, die, aus einer gesitteten und gediegenen Kaufmannsfamilie stammende Tänzerin Nuhetemwia, Mutter Isisnofrets, die ihm auf dem berüchtigten Sethfest damals mit ihren zierlichen Rundungen und schwingenden Hüften den Kopf verdreht hatte.
 
Mit beiden Gattinnen zeugte Perynefer zahlreiche Nachkommen, die heute (im Jahre 12) in alle Winde Kemets verstreut leben und nur selten Kontakt zu ihrem Elternhaus haben.
Zusätzlich zu seinen Ehefrauen haben früher etliche Freudenmädchen seine damalige Villa im Aristokratenviertel von Auaris bewohnt. Doch als seine erste Gemahlin vor etwa einem Jahrzehnt urplötzlich verstarb und die letzten Kinder erwachsen geworden das Haus verlassen hatten, zog er sich mit Nuhetemwia allein gänzlich in ein reich ausgestattetes Herrenhaus im üppigen Umland von Auaris zurück, wo er seinen Leidenschaften -der Jagd und der Hundezucht- durch die Nähe zur Natur viel besser umsetzen kann.  
 
Perynefer ist heute, als Greis, ein starrsinniger, brummiger Kauz, traditionsbewußt -bose Zungen nennen ihn auch altmodisch oder gar von veralteter Weltanschauung- er baut ganz auf die guten alten Werte seiner Vorfahren und hegt -gelinde ausgedrückt- erhebliche Zweifel an der eigenbrödlerischen Lebensart seines Schwiegersohn und Königs.  
Als junger Mann von lebhafter, cholerischer Natur, stets zu Scherzen aufgelegt und mit einem wunderbaren Humor und großem Geschick für galante Reden ausgestattet, hat ihn das Alter und die damit verbundenen Gebrechen nun gebeugt und verbittert. Jedoch gibt seine treue, verbliebene Ehefrau, die sanfte Nuhetemwia, die Hoffnung nicht auf, ihren einstmalig fröhlich-lebensbejaenden Pery in dem knurrigen Griesgram wieder finden zu können...
 
Perynefer ist während der Epagomenen des Jahreswechsels 13/14 an einer Seuche, die um sich gegriffen hatte, verstorben...
zum Seitenanfang
 
« Zuletzt geändert: 08/30/08 um 20:14:22 von Seleuce »  

Liebe einen Menschen dann am stärksten, wenn er es am wenigsten verdient hat. Dann braucht er dich am meisten!
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1
Thema versenden Drucken