pr anx - Haus des Lebens
http://maschenwerk.de/cgi-bin/aegyptisch/YaBB.pl
Ägyptologie >> Ägyptische Sprache >> Einlautzeichen "t" stellt was dar??
http://maschenwerk.de/cgi-bin/aegyptisch/YaBB.pl?num=1209498889

Beitrag begonnen von Anat am 04/29/08 um 19:54:46

Titel: Einlautzeichen "t" stellt was dar??
Beitrag von Anat am 04/29/08 um 19:54:46

Hallo zusammen,

welchen Beleg gibt es eigentlich dafür, dass der Einlautkonsonant der Hieroglyphenschrift "t" (Gardiner: X1) ein halbrundes Brot sein soll?!
Ich lese derzeit das neu erschienene voluminöse Buch "Ägyptische Wandmalerei"von Francesco Tiradritti, Hirmer Verlag, 2008, in welchem der Autor im Vorwort anmerkt (ziemlich ausführlich), dass für das Zeichen "t" als den dargestellten Gegenstand(?) kein Brotlaib sein dürfte, sondern vielmehr der sogenannte "Urhügel". Dieses Einlautzeichen in seiner Bildform ist offensichtlich auch nirgends in brauner, bzw. brotfarben vorzufinden, sondern vielmehr in Schwarz.

Auch andere Einlautzeichen (etc) sind ja nicht gesichert, was ihre Darstellung anbelangt ...

Aber das "t" finde ich schon verwunderlich, denn gab es überhaupt solche Brotformen im alten Ägypten? Heute ja, aber dereinst ...?

Grüße

Titel: Re: Einlautzeichen "t" stellt was dar??
Beitrag von Baket am 09/03/08 um 21:24:37

"t" heißt ja "Brot", dieses Wort ist allerdings mit einer anderen Brotform dargestellt.
Brotformen gibt es mehrere, so auch die runden von oben dargestellten Brote, die aber eher kleiner waren, als unsere heutigen Brote (sagte mein Prof. jedenfalls), somit wird es wohl ein halbes Brot (von oben) sein anstatt unsere klassische Brotform von der Seite aufgeschnitten.

Oh je, ich habe zu lange nichts mehr gemacht, bzw mich mit VFG beschäftigt... wie war das noch mit den Farben? Mal abgesehen davon, daß das Zeichen in einem laufenden Text nicht zwangsläufig in seinerechten Fabre dargestellt wurde. Die echten dargestellten Brote haben aber auch nicht immer alle die "richtige" Farbe, waren nicht sogar goldene Spiralen um die kelgelförmigen Brote der Opferträgerin (die Statuette mit der Frau mit dem Brot korb auf dem Kopf) gemalt oder erinnere ich mich falsch?

Titel: Re: Einlautzeichen "t" stellt was dar??
Beitrag von Anat am 09/30/08 um 18:55:28


Quote:
sogar goldene Spiralen um die kelgelförmigen Brote der Opferträgerin (die Statuette mit der Frau mit dem Brot korb auf dem Kopf) gemalt oder erinnere ich mich falsch?


Habe ich auch so in Erinnerung. Diese Brote sehen auf den Malereien jedoch meist sehr brottypisch aus, aber die spitzen Darstellung sind für unsereins wohl eher ungewohnt. In den Malereien wo zB Opfergaben dargestellt sind erkennt man oft Details und farblich sind diese doch auch annähernd. Also meist braun, beige, jedenfalls nicht Schwarz (0der?).
Diese spezielle Halbform ist mir noch nirgends in einer malerischen Arbeit der Ägypter aufgefallen. Dass die Halbform sogar von oben gesehen sein sollte, auf die Idee bin ich bislang nicht gekommen - dachte eher an eine Art Querschnitt

Der Autor des Buches (s.o.) meinte noch, ob die Ägypter vielleicht eine Vorliebe für verbranntes Brot gehabt hätten? - ist jetzt nicht wörtlich zitiert, aber sinngemäß.
Weil die Darstellungen oft schwarz sind...
Wovon der Gute jetzt nicht unbedingt ausgeht, wer ißt schon gerne verkohltes Brot.





Titel: Re: Einlautzeichen "t" stellt was dar??
Beitrag von Baket am 09/30/08 um 19:06:40

Vielleicht schwarz von dem Ruß der Glut? Aber das ist jetzt etwas zu spekulativ. Genau wie die Aussage von dem Autor, das kann doch eher als Witz gemeint sein.

Titel: Re: Einlautzeichen "t" stellt was dar??
Beitrag von Tawabet am 09/30/08 um 19:26:51

Das ist sicher ein Witz.
Naja, die Zuordnung Brot ist wahrscheinlich nicht unbedingt sicher (wie die "Plazenta").
Sie geht laut Gardiner auf Sethe "Der Ursprung des Alphabets" (1916) zurück. Ich hab die Schrift nicht da, aber ich vermute mal, dass er einfach darauf kommt, weil, wie Baket schon schrieb, t eben "Brot" heißt und das "t" auch in der Schreibung für "Brot" vorkommt.  Man müßte das aber prüfen...

Grüße,

Tawabet

pr anx - Haus des Lebens » Powered by YaBB 2.1!
YaBB © 2000-2005. All Rights Reserved.